Aktuell VDGG

Rundschreiben 1 / 17 (Kurzform)   07.02.2017
Aus der Vereinigung
Mitgliederversammlung 2017 in Münster

Die nächste Mitgliederversammlung findet – verbunden mit der Ehrenringverleihung
und einem ansprechenden Begleitprogramm – vom 31.03. -02. 04.2017 in Münster
statt. Tagungshotel wird sein das „Hotel Martinihof“ Hörsterstr. 25, 48143 Münster,
Tel.: 0251 418 620, Fax: 0251 54743, Mail: info@martinihof.de. Bereits jetzt können Sie dort unter der Reservierungsnummer 137 975 Ihre Zimmer bestellen: (Preise alle mit Frühstück): EZ mit Dusche 80 €/Nacht, EZ mit Etagendusche 52 € / Nacht, DZ 112 € bzw. 122 € / Nacht.

Weitere EZ sind im Hotel „Haus vom guten Hirten“, Mauritz- Linderweg 61, 48145 Münster, Tel.: 0251 37870, EZ ab 65 € / Nacht, DZ als EZ 75 € / Nacht unter dem Stichwort „Leußler“ reserviert. Das Hotel liegt zwar etwas außerhalb des Stadtkerns, ist aber durch die Bus-Linie 14 mit der Innenstadt verbunden.

Für beide Hotels endet die Reservierung am 15.02.2017.

Die Einladung zu unserem Deutsch-Griechischen Wochenende sowie das geplante
Programm und ein Anmeldeformular sind diesem Rundschreiben beigefügt. Bitte senden
Sie Ihr Anmeldeformular umgehend an Prof. Dr. Cay Lienau, Zumsandestr. 36, 48145
Münster, lienau@uni-muenster.de, damit unsere Münsteraner Griechenlandfreunde das
Wochenende besser planen können.
Zur Ehrenringverleihung wird es noch eine gesonderte Einladung geben.

Unsere Mitgliederversammlung ist eine Vertreterversammlung. Sollten Sie als Präsident oder Vorsitzender eines Mitglieds verhindert sein, einer Ihrer Stellvertreter oder ein beauftragtes Mitglied Ihrer Gesellschaft wird vielleicht gerne zu unserem deutsch-griechischen Wochenende nach Münster kommen.

Die Gr. Redaktion der Deutschen Welle ist Ehrenringpreisträger 2017

Den Ehrenring der Deutsch-Griechischen Gesellschaften erhält im Jahr 2017 die Griechische Redaktion der Deutschen Welle (DW), Köln. Insbesondere während der Militärdiktatur 1967 – 1974 dienten die Sendungen der DW den Griechen als unzensierte Informationsquelle der Demokraten gegen die Junta. Noch heute wird der Sender viel gehört. Die Laudatio wird voraussichtlich Eberhard Rondholz, Berlin, halten.
Die Redaktion der Deutschen Welle erhält die Auszeichnung im Rahmen eines Festaktes am 31.03.2017 in der Aula der Westfälischen Wilhelms-Universität im Schloss in Münster.
Hellenika
Unser Jahrbuch 2016 ist erschienen. Es ist ein hervorragendes Geschenk für Griechenlandfreunde. Es eignet sich auch als Geschenk der Mitgliedervereine an ihre Mitglieder, insbesondere an diejenigen, die immer ihren Beitrag bezahlen und selten an den Aktivitäten des jeweiligen Vereins teilnehmen. Wenn Sie noch weitere Exemplare anfordern wollen, melden Sie sich bitte bei Prof. Cay Lienau (Zumsandestr. 36, 48145 Münster oder lienau@uni-muenster.de) . Der Preis pro Jahrbuch für die VDGG beträgt 6 €. Bei der Abnahme von 50 Exemplaren und mehr verringert sich der Preis auf 4 € pro Buch.

Nachlese zum Symposium im November 2016 in Hannover

Die Vorträge waren hervorragend aber die Tagung hätte mehr Besucher verdient. Das Centrum Modernes Griechenland (CeMoG), Berlin, hat das Symposium per Video festgehalten. Sie können es sich anschauen unter www.cemog.fu-berlin .de.

Deutsch-Griechisches Jugendwerk

Das Deutsch-Griechische Jugendwerk entwickelt sich derzeit stetig. Ein weiterer Griechenlandtag zum Thema „Politische Bildung“ hat am 16.11.2016 im BM FSFJ in Bonn stattgefunden. Vom 05. – 08.03.2017 findet in Thessaloniki das 2. deutsch-griechische Jugendforum statt, die Nachfolgeveranstaltung für das Jugendforum im November 2014 in Bad Honnef. Die VDGG wird dort neben vielen anderen Teilnehmern aus Deutschland vertreten sein.

Wenn Sie ein Projekt zum deutsch-griechischen Jugendaustausch planen, sollten Sie – wie auf der Mitgliederversammlung in Dortmund besprochen – Ihre Projektvorstellungen der Geschäftsstelle schicken. Diese werden dann umgehend an Rolf Stöckel weitergeleitet, der Vorsitzender unseres Mitglieds „Arbeitsgemeinschaft Unna“ und gleichzeitig Beauftragter des BMFSFJ zur Anbahnung des deutsch-griechischen Jugendwerks ist. Herr Stöckel (Tel.: 02303 239 459, Mail: rolf.stoeckel@web.de) bietet an, bei Projekten im Jugendbereich auf der Suche nach Wegen der Beschaffung von Fördermitteln behilflich zu sein. Er bietet ferner an, über Förderungsmöglichkeiten im Bereich der Jugendarbeit, des Jugendaustauschs und der Freiwilligendienste einen Vortrag zu halten.
Diese und weitere Informationen findet man immer auf der Internetseite zum Aufbau des Jugendwerks www.agorayouth.com. und auf der Seite der IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. unter https://www.ijab.de/griechenland/.

Spendenaktion „Griechenland braucht unsere Hilfe“

Die Not der Menschen in Griechenland – insbesondere in den Großstädten – ist in den letzten Monaten aus den Schlagzeilen in Deutschland verschwunden. Aber nach wie vor liegt der Anteil der arbeitslosen Erwachsenen bei ca. 23% und bei den Jugendlichen bei ca. 47%. Dazugekommen sind weitere Rentenkürzungen und Steuererhöhungen, die die Armen besonders belasten. Unsere Hilfe ist zur Unterstützung dieser Menschen dringend weiter erforderlich.

Deshalb werben Sie bitte für unsere Spendenaktion der für die SOS-Kinderdörfer in Athen, die Organisation „Ärzte der Welt“ und Suppenküchen und Tafeln der Metropolie Neapolis und Stavroupolis (Thessaloniki), da die ursprüngliche Spendenfreude nachgelassen hat. Nach wie vor ist die Fortführung unsere Aktion dringend notwendig. Allen Spendern sei herzlich für ihre Unterstützung gedankt. Dankesbriefe der Spendenempfänger sind auf unserer Internetseite veröffentlicht.

Vermerken Sie bitte auf dem Überweisungsträger, welche Organisation mit Ihrer Spende bedacht werden soll. Ohne Hinweis wird der Betrag gedrittelt. Wenn Sie für die Versorgung von Babys und kranken Kleinkindern spenden wollen, geben Sie bitte bei Ihren Überweisungen das Stichwort „Kleinkinder“ an.

Natürlich erhalten unsere Spender, wenn sie uns ihre Adresse mitteilen, eine Spendenquittung. Bitte geben Sie das an Ihre Mitglieder weiter.

Spendenkonto Hilfe der VDGG: Commerzbank Bonn
IBAN: DE87 3804 0007 0343 5336 02, BIC: COBADEFFXXX

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung unserer Aktion.

Aus den Gesellschaften
DGG Münster
Das diesjährige Griechenlandseminar mit dem Thema „Aufbruch in die Moderne – Giorgos Seferis und Odysseas Elytis in ihrer Zeit“ findet am 18. und 19.02.2017 im Liudgerhaus, Unterwasserkirchplatz 3, 48143 Münster statt. Teilnahmegebühr: 20 € bzw. 30 € für Ehepaare. Für Übernachtungsmöglichkeiten müssen die Teilnehmer selbst sorgen, da es in der Tagungsstätte keine Fremdenzimmer mehr gibt. Anmeldung bis zum 14.02.2017 bei Barbara Blume, Tel.: 0251 775800 oder barbarablume@arcor.de.
Neuerscheinungen

Neuerscheinungen der Griechenlandzeitung
Bitte beachten Sie auch immer die neuen Bücher der Griechenlandzeitung. Für Abonnenten gibt es immer Rabatte. Bestellungen über den Shop der Zeitung auf www.griechenland.net, per E-Mail: shop@hellasproducts.com oder per Tel.: +30 210 6560989.

 

Neuerscheinungen beim Centrum Modernes Griechenland, Berlin
Die Internetseite des Centrums www.cemog.fu-berlin.de informiert Sie über seine neusten Bucherscheinungen.

Veranstaltungshinweise
Sprach-, Tanz- und Wanderreisen 2017 in Griechenland
Der Geschäftsstelle liegen einige Flyer zu Sprach-, Tanz- und Wanderreisen 2017 vor. Diese können bei Interesse angefordert werden.
Termine: Vorstandssitzung 31.03.2017 in Münster
Ehrenringverleihung 31.03.2017 in Münster
Mitgliederversammlung 2017: 01.04.2017 in Münster
Mit freundlichem Gruß
Ihr
Günter Leußler

 

 

 

Kurzfassung RUNDSCHREIBEN 3 / 16 vom 04.10.2016

Aus der Vereinigung

Symposium der VDGG 18.-19.11.2016 in Hannover

Im kommenden Jahr jährt sich zum 50. Mal, dass die Obristen in Griechenland die Macht ergriffen. Dazu plant die Friedrich-Ebert-Stiftung eine Wanderausstellung, die auch Sie vor Ort zeigen können. Wer die Ausstellung in seinem Umfeld zeigen möchte, melde sich bitte bereits jetzt bei der Geschäftsstelle.

Wir wollen mit dem Symposium „Der Widerstand gegen die Diktatur der Obristen (1967 – 1974) in Deutschland : Beispiel für einen solidarischen Kampf der griechischen und deutschen Demokraten“ an diese Zeit erinnern. Möglichst viele Zeitzeugen sollen über ihr Engagement und ihre Aktivitäten aus dieser Zeit berichten, damit dieser vorbildliche Einsatz für Demokratie als ein positiver Aspekt der deutsch-
griechischen Beziehungen im Gedächtnis bleibt. Das Symposium findet im Verwaltungsgebäude der IG BCE, Königsworther Platz 6, 30167 Hannover statt. Kostenbeitrag: 10 €.

Einladungsflyer und das Anmeldeformular siehe Internetseite. Elektronisch haben Sie die Unterlagen bereits erhalten. Bitte werben Sie für die Teilnahme an dieser wichtigen Veranstaltung in Ihrer Gesellschaft und Ihrem Umfeld. Wegen der ggf. notwendigen Hotelübernachtung melden Sie sich bitte bis zum 24.10.2016 bei der Geschäftsstelle. Wir haben im Prizeotel Hannover City, Hamburger Allee 50, EZ für 69 € und DZ für 84 € einschl. Frühstück vorbestellt. Die Unterlagen finden Sie natürlich auch auf unserer Internetseite www.vdgg.de.
Deutsch-Griechisches Jugendwerk

Das Deutsch-Griechische Jugendwerk entwickelt sich derzeit sehr langsam. Ein weiterer Griechenlandtag zum Thema „Politische Bildung“ ist für den 17.11.2016 im BM FSFJ in Bonn geplant.

Diese und weitere Informationen findet man immer auf der Internetseite zum Aufbau des Jugendwerks www.agorayouth.com. Die IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. hat ein Griechenland-Special unter https://www.ijab.de/was-wir-tun/internationale-zusammenarbeit/griechenland/griechenland/a/show/griechenland-special-2016/ online gestellt.
Weitere Infos und Kontakt: Natali Petala-Weber, Referentin Jugendpolitische Zusammenarbeit Griechenland , Tel.: +49 (0)228 / 9506-201, E-Mail: petala-weber@ijab.de

Spendenaktion „Griechenland braucht unsere Hilfe“

Die Not der Menschen in Griechenland – insbesondere in den Großstädten – ist in den letzten Monaten aus den Schlagzeilen in Deutschland verschwunden. Aber nach wie vor liegt der Anteil der arbeitslosen
Erwachsenen bei ca. 23% und bei den Jugendlichen bei ca. 47%. Dazugekommen sind weitere Rentenkürzungen und Steuererhöhungen, die die Armen besonders belasten. Unsere Hilfe ist zur Unterstützung dieser Menschen dringend weiter erforderlich.

Deshalb werben Sie bitte für unsere Spendenaktion der für die SOS-Kinderdörfer in Athen, die Organisation „Ärzte der Welt“ und Suppenküchen und Tafeln der Metropolie Neapolis und Stavroupolis (Thessaloniki), da die ursprüngliche Spendenfreude nachgelassen hat. Nach wie vor ist die Fortführung unsere Aktion dringend notwendig. Allen Spendern sei herzlich für ihre Unterstützung gedankt. Dankesbriefe der Spendenempfänger sind auf unserer Internetseite veröffentlicht.

Vermerken Sie bitte auf dem Überweisungsträger, welche Organisation mit Ihrer Spende bedacht werden soll. Ohne Hinweis wird der Betrag gedrittelt. Wenn Sie für die Versorgung von Babys und kranken Kleinkindern spenden wollen, geben Sie bitte bei Ihren Überweisungen das Stichwort „Kleinkinder“ an.

Natürlich erhalten unsere Spender, wenn sie uns ihre Adresse mitteilen, eine Spendenquittung. Bitte geben Sie das an Ihre Mitglieder weiter.

Spendenkonto Hilfe der VDGG: Commerzbank Bonn
IBAN: DE87 3804 0007 0343 5336 02, BIC: COBADEFFXXX

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung unserer Aktion.

Neuerscheinungen

Kalender Amorgos 2017

Im Chelmos-Verlag, Wiesbaden, (Prof. Dr. Dietram Müller) ist der neue Kalender mit Bildern der Insel Amorgos erschienen. Ein Bestellformular liegt diesem Rundschreiben bei.

Verlagsprogramm Chelmos-Verlag, Wiesbaden, Prof. Cr. Dietram Müller

Der Geschäftsstelle liegt das Verlagsprogramm des Chelmos-Verlags elektronisch vor. Dieses Programm kann Ihnen auf Wunsch zugeschickt werden.
„Die Griechen provozieren“ – Die öffentlich-rechtliche Berichterstattung über die griechische Staatsschuldenkrise
Mit diesem Thema beschäftigt sich Arbeitsheft 87 der Otto Brenner Stiftung. Die Studie wurde von Kim Otto, Andreas Köhler und Kristin Baars zusammengetragen. Der Geschäftsstelle liegen 2 Exemplare des Arbeitsheftes vor. Es kann aber auch direkt von der Otto Brenner Stiftung in Frankfurt am Main angefordert werden. www.otto-brenner-stiftung.de.
Neuerscheinungen bei Edition Romiosini / CeMoG, Berlin
Jüdische Orte in Thessaloniki: Ein historischer Rundgang von Rena Molho und Vilma Hastaoglou-Martinidis
Die Überlebenden. Widerstand, Deportation, Rückkehr. Juden aus Thessaloniki in den 1940er Jahren von Rika Benveniste
Die Europäische Union in der Sackgasse? CeMoG Lecture 3 von Costas Simitis
DGG Böblingen/Sindelfingen empfiehlt:
„Mary“ von Aris Fioretos. Aris Fioretos, schwedischer Schriftsteller mit griechischen Wurzeln, erzählt von einer jungen Frau unter der griechischen Militärdiktatur, die sich entscheiden muss. „Es mag seltsam klingen, aber ich bin die einzige, die erzählen kann, wie ich endete.“ Es ist die Zeit der Diktatur des Militärs in Griechenland. Marys Bericht beginnt mit ihrer Liebe zu Dimos, einem Anführer der Studentenbewegung. Im November 1973 wird Mary festgenommen, in den Verliesen des Sicherheitsdiensts ist sie Hunger, Kälte und Folter ausgesetzt. Nur sie weiß von ihrer Schwangerschaft, dem Kind von Dimos. Aber Mary erzählt auch von der Solidarität unter den gefangenen Frauen, wie es ihr gelang zu überleben, ohne Verrat zu begehen. Mit großer literarischer Kraft beschreibt Aris Fioretos, der Autor aus Schweden, die existentielle Krise einer jungen Frau, die vor einem unlösbaren Konflikt steht.“
Erschienen im Hanser Verlag, 352 Seiten. ISBN 978-3-446-25270-7, Deutschland EUR 24,-. Mehr Informationen über das Buch und den Autoren („Der letzte Grieche“) hier: https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/mary/978-3-446-25270-7/
Vielleicht ein Buch zur Einstimmung in unser Symposium.

Veranstaltungshinweis

Angebot: Griechisches Schattentheater Karagiozis

Wenn Sie eine Vorstellung – sicherlich nur im Verbund mehrerer Mitgliedsgesell- schaften sinnvoll – beispielsweise im Rahmen einer Interkulturellen Veranstaltung, eines Jubiläums oder Ihres Tages der offenen Tür buchen wollen oder mehr Informationen über das Repertoire bekommen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit: Kalamenios Iraklis, Tel: 01734129852, Email: iraklis@weproductions.net. Ausschnitte: https://www.youtube.com/watch?v=56dFOQ8Xjbo.
www.weproductions.net

Termine: Symposium: 18.-19.11.2016 in Hannover
Vorstandssitzungen: 19.11.2016 in Hannover, voraussichtlich 21.01.2017
Mitgliederversammlung 2017: 31.03. – 01.04.2017 in Münster

Mit freundlichem Gruß
Ihr
Günter Leußler

 

Kurzfassung Rundschreiben 2 / 16  26.07.2016
Aus der Vereinigung
Mitgliederversammlung 2017 in Münster

Im kommenden Jahr lädt die DGG Münster am 31.03 und 01.04.2017 zur
Ehrenringverleihung und Mitgliederversammlung in die Universitätsstadt ein. Bitte den
Termin vormerken.

Symposium der VDGG 18.-19.11.2016 in Hannover

Im kommenden Jahr jährt sich zum 50. Mal, dass die Obristen in Griechenland die Macht ergriffen. Dazu plant die Friedrich-Ebert-Stiftung eine Wanderausstellung, die auch Sie vor Ort zeigen können. Wir wollen mit dem Symposium „Der Widerstand gegen die Diktatur der Obristen (1967 – 1974) in Deutschland – Beispiel für einen solidarischen Kampf der griechischen und deutschen Demokraten“ an diese Zeit erinnern. Möglichst viele Zeitzeugen sollen über ihr Engagement und ihre Aktivitäten aus dieser Zeit berichten, damit dieser vorbildliche Einsatz für Demokratie als ein positiver Aspekt der deutsch-
griechischen Beziehungen im Gedächtnis bleibt. Das Symposium findet im Haus der IG BCE, Königsworther Platz 6, 30167 Hannover statt. Kostenbeitrag: ca. 10 €.

Bitte werben Sie bereits jetzt für die Teilnahme an dieser wichtigen Veranstaltung in Ihrer Gesellschaft. Das endgültige Programm mit Hotelhinweisen usw. erhalten Sie im September.

Ehrenring 2017
Wenn Sie eine/n Kandidatin/en für die Ehrenringverleihung 2017 benennen wollen, senden Sie bitte Ihren Vorschlag bis Ende September 2016 an die Geschäftsstelle. Im Oktober wird der Beirat der Stiftung über Ihre Vorschläge entscheiden.
Neue Arbeitsmigration aus Griechenland – Gute Arbeit durchsetzen – Ausbeutung verhindern
Der Leitfaden „Wissen ist Schutz! / Η γνώση προστατεύει!“ wendet sich an Menschen griechischer Herkunft richtet, die vorübergehend oder auf Dauer in Deutschland leben und arbeiten wollen. Er enthält Informationen, die helfen, in Deutschland eine legale Arbeit unter fairen Bedingungen zu finden, informiert über grundlegende Arbeitsrechte und enthält ein Verzeichnis von Ansprechpartnern, die bei Bedarf Beratung und Unterstützung anbieten. Die Broschüre selbst finden Sie auf der Internetseite der VDGG (vdgg.de) oder kann beim Projekt „Faire Mobilität“ angefordert werden: http://www.faire-mobilitaet.de/informationen/publikationen
Deutsch-Griechisches Jugendwerk

Das Deutsch-Griechische Jugendwerk entwickelt sich derzeit sehr langsam. Weitere Informationen findet man immer auf der Internetseite zum Aufbau des Jugendwerks www.agorayouth.com. Die IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. hat ein Griechenland-Special unter https://www.ijab.de/was-wir-tun/internationale-zusammenarbeit/griechenland/griechenland/a/show/griechenland-special-2016/ online gestellt.
Darin finden Sie viele Informationen über Fakten, Förderung und Kontakte. Mit Gastbeiträgen, Interviews und Projektbeispielen kommen diejenigen zivilgesellschaftlichen Akteure zu Wort, die bereits seit langem im deutsch-griechischen Jugend- und Fachkräfteaustausch, in den Themenfeldern: Inklusion, Flucht und Migration, Erinnerungsarbeit, Kulturelle Bildung, Politische Bildung, Sport, Zivilgesellschaft und Jugendarbeit aktiv sind oder ihn mit frischen Ideen gerade für sich entdecken.
Spendenaktion „Griechenland braucht unsere Hilfe“

Die Not der Menschen in Griechenland – insbesondere in den Großstädten – ist in den letzten Monaten aus den Schlagzeilen in Deutschland verschwunden. Aber nach wie vor liegt der Anteil der arbeitslosen Erwachsenen bei ca. 23% und bei den Jugendlichen bei ca. 47%. Dazugekommen sind weitere Rentenkürzungen und Steuererhöhungen, die die Armen besonders belasten. Unsere Hilfe ist zur Unterstützung dieser Menschen dringend weiter erforderlich.

Deshalb werben Sie bitte für unsere Spendenaktion der für die SOS-Kinderdörfer in Athen, die Organisation „Ärzte der Welt“ und Suppenküchen und Tafeln der Metropolie Neapolis und Stavroupolis (Thessaloniki), da die ursprüngliche Spendenfreude nachgelassen hat. Nach wie vor ist die Fortführung unsere Aktion dringend notwendig. Allen Spendern sei herzlich für ihre Unterstützung gedankt. Dankesbriefe der Spendenempfänger sind auf unserer Internetseite veröffentlicht.

Vermerken Sie bitte auf dem Überweisungsträger, welche Organisation mit Ihrer Spende bedacht werden soll. Ohne Hinweis wird der Betrag gedrittelt. Wenn Sie für die Versorgung von Babys und kranken Kleinkindern spenden wollen, geben Sie bitte bei Ihren Überweisungen das Stichwort „Kleinkinder“ an.

Natürlich erhalten unsere Spender, wenn sie uns ihre Adresse mitteilen, eine Spendenquittung. Bitte geben Sie das an Ihre Mitglieder weiter.

Spendenkonto Hilfe der VDGG: Commerzbank Bonn
IBAN: DE87 3804 0007 0343 5336 02, BIC: COBADEFFXXX

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung unserer Aktion.
Erste Gruppe griechischer Steuerbeamten zur Schulung in NRW eingetroffen

Auch das hat die Präsidentin der VDGG vermittelt. Hier Auszüge der Pressemitteilung des Finanzministeriums NRW vom 10.07.2016: Finanzminister Norbert Walter-Borjans hat heute den stellvertretenden griechischen Finanzminister Tryfon Alexiadis, den griechischen Generalsekretär für Korruptionsbekämpfung, Giorgos Vassiliadis, den Generalsekretär für öffentliche Einnahmen George Pitsilis und den Sonderbeauftragten des Wirtschafts- und Finanzministeriums zur Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität Konstantinos Christou sowie 25 griechische Steuerbeamte am Düsseldorfer Flughafen empfangen
Der Besuch ist der Auftakt zu einem Austausch, den die griechischen Vertreter mit Minister Walter-Borjans in einer Absichtserklärung Anfang des Jahres in Athen beschlossen hatten. Darin hatten sie unter anderem vereinbart, Know How für eine effizientere Steuerverwaltung auszutauschen und Steuerexperten in NRW zu schulen. „Wir freuen uns, dass Sie unser Angebot angenommen haben. Unser Austausch ist gutes Signal an Ihre und an unsere Bürgerinnen und Bürger: In Zeiten der Debatten über eine EU-Unterstützung für Griechenland zeigt die Athener Regierung; dass sie für eine konsequente und faire Besteuerung eintritt und Steuerschlupflöcher schließen will. Unsere Fachleute haben ein spannendes und sehr vielfältiges Tagungsprogramm zusammengestellt. Seien Sie herzlich willkommen bei uns“, sagte Norbert Walter-Borjans. Tryfon Alexiadis: „In einer Zeit, wo die Idee der Solidarität zwischen den Völkern und die europäische Konstruktion in Frage gestellt werden, ist Ihre eindeutige und uneigennützige Bereitschaft, unser Land in seinem Versuch sich aus der Krise zu erholen, sehr lobenswert.” Die griechischen Steuerbeamten werden in einem am Montag beginnenden einwöchigen Seminar in englischer Sprache durch ihre nordrhein-westfälischen Amtskolleginnen und -kollegen in einer Fortbildungsakademie der Finanzverwaltung NRW geschult. Die Themenschwerpunkte liegen auf dem Gebiet der Steuerfahndung, der Betriebsprüfung, der Steuererhebung, des IT-Einsatzes für eine effiziente Verwaltung sowie der Umsatzsteuerbetrugs und der Korruptionsbekämpfung. In der darauf folgenden Woche soll das Seminar für zunächst weitere 25 griechische Teilnehmende wiederholt werden. An beiden Tagungen werden auch griechisch-stämmige nordrhein-westfälische Finanzbeamte teilnehmen, um die Kommunikation zu
erleichtern….. Im Frühjahr dieses Jahres waren bereits drei NRW-Steuerfahnder zur Unterstützung der griechischen Kollegen nach Athen gereist.
6. Jahreskonferenz der Deutsch-Griechischen Versammlung

Der Präsident des griechischen Zentralverbandes der Städte und Gemeinden, Dr. Georgios Patoulis und der Gouverneur der Region Peloponnes, Dr. Petros Tatoulis geben bekannt:

„Griechische und Deutsche Kommunen – Vereinter Blick in die Zukunft  Europas!“

Sechste Jahreskonferenz  der Deutsch-Griechischen Versammlung 3. bis 5. Nov. 2016 in Nafplio, Peloponnes. Die frühere Hauptstadt Griechenlands ist ein guter Ort für die Deutsch-Griechische Zusammenarbeit. Nafplio ist eine Hafenstadt am Argolischen Golf auf der Peloponnes in Griechenland. Die Konferenz beginnt am Abend des 3. November 2016 mit einem COME TOGETHER. Am 4. und 5. November 2016 arbeiten deutsche und griechische Kommunalpolitiker, Vertreter aus der Wirtschaft und Zivilgesellschaft im bewährten Format.

Weitere Informationen finden Sie unter www.grde.eu. Rückfragen richten Sie bitte an ks-dgv@bmz.bund.de.

Informationen aus/über Griechenland

Aktuelle Informationen aus/über Griechenland finden Sie auf den Internetseiten www.graktuell.gr (politisch) vom Generalsekretariat für Information und Kommunikation sowie auf www.diablog.eu (kulturell).

Neuerscheinungen
Zwei Griechenland Krimis im Größenwahn-Verlag Frankfurt am Main

Neu erschienen sind zwei Krimis von Antonia Pauli
„Himmelfahrt“- Kommisssarin Mylona ermittelt auf Zakyntos, Preis: 12,90 €, ISBN: 978-3-95771-087-1 und „Entspannung“ – Kommissarin Mylona und die Gefahren des Yoga, Preis 12,90 €, ISBN: 978-3-95771-088-8. Weitere Informationen finden Sie unter www.groessenwahn-verlag.de.

Griechenlandzeitung

„Kosmos Skiathos – Κόσμος Σκιάθος – Cosmos Skiathos“

Dreisprachige Ausgabe (deutsch / griechisch / englisch) Die griechische Insel Skiathos ist etwas „wie von einem Künstler Geschaffenes, das eine Seele besitzt“ – ein Eiland von „milder und unbegreiflicher Schönheit“. Die Bilder dieses
Bandes sind eine Liebeserklärung an diese mediterrane, friedliche und harmonische Insel in der Ägäis. Sie sind Kunstwerke für das sehende Auge und gewähren einen meditativen Blick in eine faszinierende Welt: Kosmos Skiathos.
Im neuen Bildband zu Skiathos wandern die Augen sehnsuchtsvoll über die Sporaden-Insel: von traumhaften Küsten, kleinen Buchten, wilden Berghängen bis hin zu grünen Olivenhainen und blühenden Wiesen. Spaziergänge durch idyllische Inselgassen, Exkursionen zu traditionellen Kirchen und Kapellen mit ihren prunkvoll bemalten Kuppeln sowie die kleinen, kultigen „Kaikis“ lassen das Herz höher schlagen.
Fotoband: Kosmos Skiathos – Κόσμος Σκιάθος – Cosmos Skiathos von Dr. Dieter Seidel. Dreisprachige Ausgabe (deutsch/griechisch/englisch). Hardcover, 17 x 24 cm, 128 Seiten, 120 Farbfotos. Preis: 19,80 €, 16,80 € bei Silber-Bonus und
13,80 € bei Gold-Bonus zzgl. 2,80 € Versand.

„Juni ohne Ernte – Distomo 1944“
Kaiti Manolopoulou schildert in diesem Buch auf eindringliche Weise das damals verübte Massaker. Die Autorin ließ ein halbes Jahrhundert vorbeiziehen, ehe sie sich an die literarische Verarbeitung des historischen Stoffes wagte, von dem sie selbst persönlich betroffen ist. Sie verlor in Distomo zahlreiche Verwandte. Manolopoulou verwebt Erinnerungen und Augenzeugenberichte und zeichnet gleichzeitig auch das Bild des Dorfes Distomo in Friedenszeiten vor den tragischen Ereignissen. Die Übersetzung aus dem Neugriechischen ist von Michaela Prinzinger. Preis: 19,80 €, 16,80 € bei Silber-Bonus und 13.80 € bei Gols-Bonus, zzgl. Versand
Die Herausgabe dieses Buches erfolgte mit der freundlichen Unterstützung der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Athen.

Griechenland Journal 3

Zum Preis von 6,90 € (5,80 € Silber- und 4,80 € Gold-Bonus) zzgl. 2,80 € Versand
Können Sie das neue Griechenland Journal 3 beim Verlag bestellen.

Bibliographie Prof. Dr. Heinz A. Richter, Mannheim

Der Geschäftsstelle liegt eine umfangreiche Bibliographie sowie die Liste der Zeitschrift PELEUS – herausgegeben von Reinhard Stupperich und Heinz A. Richter vor. Diese Unterlagen werden Ihnen auf Wunsch zugeschickt. Bitte beachten Sie auch die Neuerscheinungen des Rutzen-Verlags, Ruhpolding (www.rutzen-verlag.de).
Aller Herren Außenposten- Korfu von 1797 bis 1944

Das Buch über die Geschichte Korfus von Diana Siebert, Köln, ist erschienen.  272 Seiten, 17×24 cm, über 160 meist farbige Abbildungen, ISBN 978-3-00-052502-5,  24,99 Euro. Bestellung über den Buchhandel Buchhandel.de oder über bestellung@korfubuch.de.
Die Geschichte Korfus ist NICHT die IRGENDEINER Insel, denn KORFU war ein „Spezialfall“. Korfu
–> war nie osmanisch, sondern gehörte 400 Jahre lang zu Venedig.
–> wurde zweimal Frankreich vertraglich zugesprochen, das sich aber nie dort halten konnte.
–> war die Hauptstadt des ersten griechischen Staates der Neuzeit ­– unter russisch-osmanischem Schutz.
–> war Wirkungsstätte des Staatsmanns Ioannis Kapodistrias, des Dichters Dionysios Solomos und des Komponisten Nikolaos Mantzaros.
–> hat den Briten und ihrer 50-jährigen Oberherrschaft‑ nicht nur Ginger-Ale und Cricket zu verdanken.
–> stellte Griechenlands ersten Regierungschef.
–> wurde 1863 mit Griechenland vereint.
–> Hier betrieb Kaiser Wilhelm Realpolitik im Märchenschloss.
–> Korfu nahm 1916 über Hunderttausend serbische Armeeangehörige auf.
–> wurde von Mussolini 1923 und 1941 besetzt.
–> hatte eine der größten jüdischen Gemeinden Griechenlands, deren überwiegender Teil 1944 von den Deutschen in den Tod nach Auschwitz deportiert wurde.

Veranstaltungs- und andere Hinweise
Studienreisen
Auslandsgesellschaft NRW, Dortmund , Infos über agnrw.de
Ägina – Eine Insel-Gestalt im Weichbild Athens
Geplant im März 2017, Preis und Termin auf Anfrage

Leitung: Prof. Dr. Werner Rutz, Geowissenschaftler (Göttingen)
Anmeldeschluss: Dezember 2016

Kreta – Wirtschaftsgeografische Exkursion

Geplant im Mai 2017, Preis und Termin auf Anfrage
Leitung: Prof. Dr. Werner Rutz, Geowissenschaftler(Göttingen)

Anmeldeschluss: Dezember 2016
Ausstellung

„Athen –Triumpf der Bilder“ im Liebighaus Frankfurt am Main
Die große Sonderausstellung eröffnet einen völlig neuen Blick auf die wirkmächtige Bilderwelt des hochklassischen Athen sowie dessen Prozessionen, Opfer und Feste – und erzählt zugleich den faszinierenden Gründungsmythos der Stadt.
Dieser Mythos drehte sich um das Leben des Erechtheus und seiner jungfräulichen Mutter Athena. Er bestimmte den Zyklus des attischen Kalenderjahres und seiner Rituale: vom Geburtsfest des späteren Königs von Attika bis zur Feier seines Opfertodes. Die Märchen schrieben sich aber nicht nur in die Zeremonien der Stadt ein. Sie bildeten auch den Ausgangspunkt für ein gewaltiges Kultur- und Bildprogramm – das bis heute vielleicht ehrgeizigste der westlichen Welt.
In einer dichten szenografischen Inszenierung durchläuft der Besucher zwölf Räume und damit die zwölf Monate des attischen Kalenders. Die Ausstellung versammelt über hundert bedeutsame Leihgaben aus den großen Sammlungen, etwa des British Museum, des Louvre oder der Vatikanischen Museen. Antike Mythen und Kulte werden anhand von grafischen und medialen Elementen zusätzlich lebhaft illustriert. Das hochklassische Athen und die Kulturlandschaft Attikas präsentieren sich so in ihrer ganzen urtümlichen Kraft.
Die Ausstellung ist noch bis zum 06.09.2016 im Liebieghaus, Schaumainkai 71, 60596 Frankfurt am Main zu sehen.

Teilnehmer gesucht für Deutsch -Griechischen Jugendaustausch September & Oktober 2016
FOOTPRINTS OF PEACE Friedenspfad der Jugend
In diesem Jahr jährt sich das Ende des Zweiten Weltkrieges zum 71. Mal. Können wir aus der Geschichte lernen? Geschichte wiederholt sich nicht. Aber Versuchungen treten in neuem Gewand auf. Dank geschichtlicher Erfahrung sollte es uns gelingen, sie zu erkennen. Und zu handeln. Die Konfrontation mit Krieg und Gewalt, Hass und Ungerechtigkeit berührt die zentrale Lebens- und Zukunftsbereiche der Jugendlichen in Deutschland und Griechenland. Berichte über den Krieg, den enormen Zustrom von Flüchtlingen aus Nah-Ost, sind Teil ihres Alltags geworden.

Die deutsche Besatzung verlangte Griechenland Opfer ab, deren Umfang im heutigen Deutschland ebenso wenig bekannt ist wie das brutale Vorgehen der Besatzer. Deutsche und griechische Jugendliche übernehmen die ‚Patenschaft‘ für einen Kurz-Wanderweg des Opferdorfes Lechovo und strukturieren ihn vor Ort zum ‚Friedensweg der Jugend‘. Das Kunst- und Outdoorprojekt bietet den Teilnehmern den Rahmen für einen intensiven Rückblick auf die Ereignisse, eine gemeinsame verständnisvolle Ausrichtung auf unsere Gegenwart und einen Ausdruck ihrer Wünsche hinsichtlich eines friedvollen Miteinander der Jugend in Europa.

03.-09.09.2016 | Köln 08.-17.10.2016 | Lechovo Teilnehmergebühr: 300 €* Alter: 18-26 *Inkl. Kunstworkshops, Reise- und Unterkunft, Vollpension, Rahmenprogramm
Der in Köln stattfindende deutsch-griechische Jugend-Workshop beinhaltet künstlerisch-methodische Techniken in ausgewählten kunsttherapeutischen Einrichtungen und Besuche von Gedenkstätten und kulturellen Infopunkten, die sich mit Krieg und Friedensarbeit beschäftigen. In dem anschließenden deutsch-griechischen Jugend-Kunstworkcamp in Lechovo wird konkret an den Stationen des Wanderwegs gearbeitet und das Erfahrene und Erlernte praxisnah umgesetzt. Ziele der Jugendbegegnung sind die persönliche Begegnung junger Menschen aus Deutschland und Griechenland, ihr gemeinsames Lernen und Arbeiten zu fördern sowie die andere Kultur kennen zu lernen, sich mit der gemeinsamen Geschichte auseinanderzusetzen und damit die eigene Situation besser zu erkennen, sowie mehr Verständnis und Toleranz entgegenzubringen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter:

Helena Katsiavara, POP Initiativgruppe Griechische  Kultur Köln e.V.
Tel. +49 152 29936942, hkatsiavara@gmail.com
Anmeldeformular: http://goo.gl/forms/uDomVE3sDho6tZt72
www.footprints-of-peace.net

Termine: Symposium: 18.-19.11.2016 in Hannover
Mitgliederversammlung 2017: 31.03. – 01.04.2017 in Münster

Mit freundlichem Gruß
Ihr   Günter Leußler

Kurzform Rundschreiben 1 / 16 vom 24.02.2016
Aus der Vereinigung

Mitgliederversammlung 2016 in Dortmund

Die nächste Mitgliederversammlung findet – verbunden mit einem ansprechenden
Begleitprogramm – am 23.04.2016 in Dortmund statt. Sie finden die Einladung der
Präsidentin mit der Tagesordnung einschließlich der Satzungsänderung in diesem
Rundschreiben. Die Auslandsgesellschaft NRW liegt fußläufig zum Dortmunder
Hauptbahnhof. Das geplante Programm unseres deutsch-griechischen Wochenendes und
ein Anmeldeformular sind diesem Rundschreiben ebenfalls beigefügt. Die DGG
Dortmund feiert ihr 50-jähriges Bestehen am Freitag, dem 22.04.2016 mit einem
Festakt im Dortmunder Rathaus.

Bitte senden Sie Ihr Anmeldeformular umgehend – spätestens bis zum 04.04.2016 –
an die Vorsitzende der DGG Dortmund, Frau Dr. Renate Müller, damit unsere
Dortmunder Griechenlandfreunde das Wochenende besser planen können.

Leider findet parallel zu unserem deutsch-griechischen Wochenende in Dortmund auch die Messe „Intermodellbau“ statt. Das bedeutet, dass viele Hotels in Dortmund „Messezuschläge“ erheben. Es wird deshalb in Dortmund für die VDGG kein Tagungshotel geben. Eine Hotelliste wurde ja bereits per Mail verschickt. Auf einer beigefügten Liste nennen Frau Dr. Müller und ich Ihnen einige Hotels, in denen nur noch eine geringe Zahl von Übernachtungsmöglichkeiten für unser Wochenende bestehen.

Unsere Mitgliederversammlung ist eine Vertreterversammlung. Sollten Sie als Präsident oder Vorsitzender eines Mitglieds verhindert sein, einer Ihrer Stellvertreter oder ein beauftragtes Mitglied Ihrer Gesellschaft wird vielleicht gerne an unserem deutsch-griechischen Wochenende teilnehmen.

Die Kostenerstattung erfolgt wie üblich für einen Vertreter des Mitglieds: 75% der Fahrtkosten 2. Klasse DB und max. 85 € für die Übernachtung.

Beim Festakt im Rathaus gibt es auch die Möglichkeit, einen Marktstand zur Darstellung der eigenen Arbeit zu nutzen. Wenn Sie daran interessiert sind, wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Müller.

Neue Arbeitsmigration aus Griechenland – Gute Arbeit durchsetzen – Ausbeutung verhindern

Unsere Tagung am 4. Dezember 2015 gemeinsam mit dem DGB und der FES war ein großer Erfolg bezüglich des Besuchs und der Inhalte und kann ohne Probleme in Ihr Veranstaltungsprogramm übernommen werden, wenn Sie die örtlichen Vertreter des DGB einsetzen. Wir helfen Ihnen gerne dabei. Den Ablauf, Kommentare, die Reden und die Broschüre selbst finden Sie auf der Internetseite der VDGG (vdgg.de).

Einem Teil der Rundschreiben liegt diese Broschüre bei. Dazu schreibt Frau Pscheidl vom Projekt Faire Mobilität des DGB:
Sehr geehrte Mitglieder und Gesellschaften der VDGG,
wir möchten Sie gern auf den Leitfaden „Wissen ist Schutz! / Η γνώση προστατεύει!“ aufmerksam machen, der sich an Menschen griechischer Herkunft richtet, die vorübergehend oder auf Dauer in Deutschland leben und arbeiten wollen. Er enthält Informationen, die helfen, in Deutschland eine legale Arbeit unter fairen Bedingungen zu finden, informiert über grundlegende Arbeitsrechte und enthält ein Verzeichnis von Ansprechpartnern, die bei Bedarf Beratung und Unterstützung anbieten.
Die Broschüre „Wissen ist Schutz!“ wurde bereits im mehreren Sprachen herausgegeben. Die griechischsprachige Fassung wurde nun in enger Zusammenarbeit mit der Griechischen Botschaft in Berlin und mit Unterstützung der VDGG vollständig überarbeitet und an die Situation von EU-BürgerInnen aus Griechenland angepasst.
Wir laden Sie gern dazu ein, die Broschüre in Ihrer Arbeit zu nutzen und an Interessierte weiterzuleiten. Es gibt eine griechisch- und eine deutschsprachige Version. Auf der Homepage des Projekts „Faire Mobilität“ stehen beide Ausgaben zum Download bereit:
http://www.faire-mobilitaet.de/informationen/publikationen
Die gedruckte Broschüre kann zudem beim Projekt bestellt werden. Die Broschüre würde im Rahmen des Projektes „Faire Mobilität“ entwickelt. Das vom Deutschen Gewerkschaftsbund 2011 ins Leben gerufene Projekt hilft, gerechte Löhne und faire Arbeitsbedingungen für mobile Arbeitnehmer/innen auf dem deutschen Arbeitsmarkt durchzusetzen und unterhält deutschlandweit sechs Beratungsstellen.

Deutsch-Griechisches Jugendwerk

Das Deutsch-Griechische Jugendwerk entwickelt sich derzeit sehr langsam. Grund sind auch die politischen Umstände im Sommer und Herbst in Griechenland. Beim Aufbau des Jugendwerks bedient sich das Ministerium für Familie, Senioren, Frauen
und Jugend (BMFSFJ) der Fachstelle für internationale Jugendarbeit der BR Deutschland e.V. (IJAB). Die IJAB ist ein eingetragener Verein, in dem neben dem BMFSFJ bundeszentrale oder bundesweite Träger der öffentlichen und freien Kinder-
und Jugendhilfe, die in der internationalen Jugendarbeit tätig sind, zusammen- geschlossen sind.

Nach der mehrtägigen Tagung im November 2014 in Bad Honnef fand am 12.05.2015 ein Griechenlandtag „Kulturelle Jugendbildung“ im Ministerium statt. Auf beiden Veranstaltungen war die VDGG gut vertreten. Vom 01. – 04.06.2015 leitete die zuständige Parlamentarische Staatssekretärin, Frau Caren Marks, eine
Delegationsreise nach Athen und Thessaloniki. Wegen der politischen Situation in
Griechenland hat diese Reise wenig bewirkt. Der Vorstand der VDGG wurde nicht
einbezogen. Aus den Reihen der VDGG nahmen Frau Katsiavara, POP Köln, und Herr Stöckel, Beauftragter des BMFSFJ, teil.

Von den im vergangenen Jahr in Bad Honnef geplanten Projekten wurden in diesem Sommer zwei in Griechenland durchgeführt.

Solange das Jugendwerk noch nicht umgesetzt ist, besteht die Möglichkeit, für geplante Programme sogenannte KJP-Mittel zu beantragen. Im Jahr 2016 stehen dafür 3 Mill. € an Bundesmitteln zur Verfügung. Diese Mittel können aber nur von einem anerkannten Träger der Jugendhilfe beantragt werden. Wenn eine Mitgliedsgesellschaft ein Projekt durchführen will, muss sie deshalb mit einem örtlichen anerkannten Träger der Jugendhilfe kooperieren. Der hilft dann auch bei der Antragsstellung und beim Verwendungsnachweis.

Diese und weitere Informationen findet man immer auf der Internetseite zum Aufbau des Jugendwerks www.agorayouth.com. Auch die IJAB hat auf ihrer Internetseite www.ijab.de seit dem 12.10.2015 ein neues „Griechenland Special“ veröffentlicht. Die PDF-Version des neuen „Griechenland Special“ finden Sie auch auf unserer Internetseite.

Spendenaktion „Griechenland braucht unsere Hilfe“

Die Spendenaktion der VDGG für die SOS-Kinderdörfer in Athen, die Organisation „Ärzte der Welt“ und Suppenküchen und Tafeln der Metropolie Neapolis und Stavroupolis (Thessaloniki) läuft weiter. Wöchentlich gehen weitere Spenden ein. Die Aktion erbrachte bisher aus unserem Umfeld weit über 105.000 €; zuzüglich einer Großspende. Nach wie vor sind unsere Spenden gefragt. Allen Spendern sei herzlich für ihre Unterstützung gedankt. Dankesbriefe der Spendenempfänger sind auf unserer Internetseite veröffentlicht.

Vermerken Sie bitte auf dem Überweisungsträger, welche Organisation mit Ihrer Spende bedacht werden soll. Ohne Hinweis wird der Betrag gedrittelt. Wenn Sie für die Versorgung von Babys und kranken Kleinkindern spenden wollen, geben Sie bitte bei Ihren Überweisungen das Stichwort „Kleinkinder“ an.

Natürlich erhalten unsere Spender, wenn sie uns ihre Adresse mitteilen, eine Spendenquittung. Bitte geben Sie das an Ihre Mitglieder weiter.

Spendenkonto Hilfe der VDGG: Commerzbank Bonn
IBAN: DE87 3804 0007 0343 5336 02, BIC: COBADEFFXXX

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung unserer Aktion.

Informationen aus/über Griechenland

Aktuelle Informationen aus/über Griechenland finden Sie auf den Internetseiten www.graktuell.gr (politisch) vom Generalsekretariat für Information und Kommunikation sowie auf www.diablog.eu (kulturell).

Neuerscheinungen

OKZIDENT & ORIENT.
Die Faszination des Orients im langen 19. Jahrhundert

In der Weimarer Verlagsgesellschaft, die zum Verlagshaus Römerweg in Wiesbaden gehört, ist das von Klaus-Werner Haupt verfasste Buch erschienen. Darin werden auch die Philhellenen Lord Byron und Fürst Pückler beschrieben. 250 Seiten, Preis: 26 €, EAN: 978-3-7374-0220-0.

Geliebtes Griechenland. Eine kritisch-humorvolle Liebeserklärung an das Land der Träume von Kurt Schreiner

Das Buch ist im MANA-Verlag Berlin erschienen. Der Reisebuchautor Kurt Schreiner bereist Griechenland schon seit den achtziger Jahren regelmäßig. Nur mit einem Rucksack auf dem Rücken und ohne eine feste Route erkundete er das Land seiner Träume und verfiel der Nissomanie (gr.: Inselsucht).

Abenteuer REISEN, Band 4 208 Seiten, über 50 Abbildungen Broschur, 14×20 cm ISBN (Buch): 978-3-95503-054-4 für € (D): 12,99

Edition Romiosini /CeMoG

Griechische und griechenlandbezogene Literatur in deutscher Sprache
Griechenland erlesen lautet das Motto der Edition Romiosini, deren Herausforderung darin besteht, dem deutschsprachigen Publikum die wichtigsten Autorinnen und Autoren der neugriechischen Literatur sowie facettenreiche Aspekte der neugriechischen Literatur-, Sozial- und Kulturgeschichte näherzubringen.
Bei der Förderung und Publikation griechischer belletristischer und wissenschaftlicher Literatur in deutscher Sprache durfte die Edition Romiosini /
Centrum Modernes Griechenland den Stab vom Kölner Romiosini Verlag
übernehmen und sich in die Tradition einschreiben, die Niki und Hans Eideneier seit 1982 pflegten, als sie mit viel Mut einen „Verlag für zeitgenössische griechische Literatur“ gründeten. Mit weit mehr als hundert Titeln aus dem Griechischen aus allen Sparten – Prosa, Lyrik, Theater, Sachbuch und Fachliteratur – hat der Verlag die deutsch-griechischen literarischen Beziehungen wie wenige Einrichtungen in Deutschland geprägt. Auch der Name des Verlages sprach damals für ein dezidiertes Programm. Das Signifikant Romiosini markierte im ausgehenden 19. Jh. die Differenz eines Kulturprogramms, das auf die Graecomanie des europäischen Philhellenismus und auf den neoklassizistischen Archaismus seit der Gründung des modernen griechischen Staates verzichten wollte, um sich in der gesprochenen Sprache, im nationalen Volksgeist (im Sinne Herders) neu zu inszenieren.
Das Projekt Edition Romiosini des CeMoG erzielt die Etablierung und Entwicklung einer digitalen Online-Bibliothek für griechische und griechenlandbezogene Literatur (Belletristik, Sachbuch und Fachliteratur), indem vergriffene Titel des Kölner Romiosini Verlages neu aufgelegt werden und neue Titel in das Programm aufgenommen werden.
Editionsprogramm 2015/2016
Unsere nächsten Veröffentlichungen werden sehr bald folgen: Noch in diesem Monat erscheint der Roman Das Leben im Grabe von Stratis Myrivilis mit einer fundierten Einleitung der wohl besten Kennerin des Werkes, Niki Lykourgou; der Roman zählt zu den Klassikern der griechischen und zu den besten Antikriegsromanen der europäischen Literatur. Im Frühjahr 2016 folgen dann Romane, die sich mit dem aktuellen Thema der jüngeren und jüngsten Migrationsgeschichte befassen: Loxandra von Maria Iordanidou, Anatolien von Dido Sotiriou, Lass es Dir gut gehen von Sotiris Dimitriou sowie Philhellenen von Mimika Cranaki. Auch Neuübersetzungen von Sachbüchern stehen in unserem Programm, nämlich die Politische Geschichte Griechenlands von Jannis Voulgaris sowie Rika Benvenistes Buch über die Geschichte der Überlebenden des Holocaust in Thessaloniki. Weitere Bücher aus den Sparten Lyrik, Theater und Wissenschaft werden unser Programm für 2016 ergänzen.

Alle unsere Veröffentlichungen können Sie ab sofort in unserer digitalen Bibliothek www.edition-romiosini.de finden; dort können Sie sich einmalig registrieren und die Titel unserer gesamten Bibliothek online Lesen, sie können aber auch ohne Registrierung einzelne Titel als gebundene Bücher oder E-Books erwerben. Unsere Titel können selbstverständlich auch bei jeder Buchhandlung sowie bei den bekannten Onlinehändlern bestellt und erworben werden.

Veranstaltungs- und andere Hinweise

Tanz und Studienreisen 2016 nach Griechenland

Die angegebenen Preise der Reisen sind nicht verbindlich und können nur beim Veranstalter erfragt werden. Meistens muss die Anreise selbst organisiert werden. Auf Wunsch können die Flyer zu den einzelnen Reisen bei derGeschäftsstelle angefordert werden.

Studienreisen
Chios, 20.03. – 03.04.2016
Veranstalter: Auslandsgesellschaft NRW, Dortmund; Preis: ab 1.590 €
Ansprechpartner: Frau Schiolka (schiolka@agnrw.de)

Tanzreisen

Limasol / Zypern, 28.04. – 08.05.2016 mit orthodoxem Osterfest
Veranstalter: Rena Kragiopoulos, Xanten, Preis ca. 850 €
Informationen unter www.griechischer-tanzkreis.de oder Mail: xantus@griechischer-tanzkreis.de

Kato Paroia, Makedonien, 12. – 21.05.2016
Ansprechpartner: Leonidas Efthymiadis, Preis ab 405 €
Informationen unter www.tanz-der-griechen.de

Katigiorgis / Pilion, 05. – 17.06.2016
Veranstalter: Leventia e.V., Trikala, Preis ab 845 €
Ansprechpartner: Trudi Goebel, Raubling, Tel.: 08035 4009 oder
Mail: trudi.goebel@web.de

Chorefto / Pilion, 14. – 25.07.2016
Ansprechpartner: Nikos Thanos, Köln, Preis ca. 560 €
Informationen: nikosthanos@t-online.de

Katigiorgis / Pilion, 28.08. – 09.09.2016
Veranstalter: Leventia e.V., Trikala, Preis ab 845 €
Ansprechpartner: Monika Möhr-Jundt, Traunreut, Tel.:08669 3413 169
Mail: wlh-moehr-jundt@diakonie-traunstein.de

Poros, 24.09. – 03.10.2016
Preis ca. 682,50 €
Anmeldung und Information: Sakis, Tel.: 0202 31257 (Wuppertal)

Rhodos Faliraki, 08. – 22.10.2016
Informationen über Gudrun Boye, Terpsichore e.V., Preis ab 651 €
Tel.: 02171 765 767,Mail: terpsichori@web.de, www.terpsichori.de
3. griechisch-deutsches Lesefestival vom 13.–21. Mai 2016 in Paleochora/Chania/Kreta
Welche Autoren können mitmachen? Eigentlich alle. Wir wollten es diesmal nicht ausschließlich auf griechisch thematische Literatur beschränkten. Griechisch, Deutsch oder andere Sprachen – alle sind uns willkommen, die ein friedliches Miteinander für das Wichtigste halten in dieser turbulenten Zeit – und natürlich (schließlich sind wir ein griechisch-deutsches Lesefestival) „tief innen in sich drinnen“ einen Hauch von Filótimó verspüren.
Bitte reichen Sie die Informationen gern weiter. Veranstalter sind u.a. der Größenwahnverlag Frankfurt am Main und Radio Kreta. Einen Brief mit Programm und weiteren Hinweisen finden Sie in diesem Rundschreiben.

N PLO: Burnout – Therapie in Griechenland

Dazu schreibt Frau Dr. Ioanna Marmali, Münster: “Wir sind ein deutsch-griechisches Unternehmen und bieten eine kurzfristige, intensive Psychotherapie in Griechenland an – für Menschen, die an einem Burnout bzw. Depressionen leiden. Der Behandlungsort liegt auf der Insel Ägina, unweit von Athen. Neben der deutschsprachigen Psychotherapeutin, die in Deutschland approbiert ist, arbeiten wir mit Ärzten, Physiotherapeuten vor Ort zusammen.“

Nähere Informationen zum umfangreichen Angebot sowie der Unterkunft finden Sie unter www.n-plo.de . Für weitere Fragen rufen Sie gerne an unter 0251-53096660 oder mailen Sie unter info@n-plo.de.

Folgeworkshop binationale Gesellschaften 09.-10.04.2016 in Berlin

Ende Mai 2015 veranstalteten die Herbert Quandt-Stiftung und die Europäische Akademie Berlin eine Tagung zur Zukunft von Freundschaftsgesellschaften und
Städtepartnerschaften. Der Zuspruch war groß, genauso wie der dringende Wunsch aller Teilnehmenden, die Rolle dieser Vereine und Initiativen auf politischer Ebene zu stärken.

Dazu bieten wir Ihnen jetzt die Gelegenheit! Am 9. und 10. April 2016 findet die Folgekonferenz statt, auf der wir eine Interessenvertretung von Freundschafts- gesellschaften und Städtepartnerschaften initiieren wollen. Eine Möglichkeit hierzu wäre die Gründung einer Bundesarbeitsgemeinschaft.
Wir bieten Ihnen das Forum und die Kontakte – jetzt brauchen wir noch Ihr Engagement! Wenn sich genügend Mitstreiter finden, könnten wir im Rahmen einer Arbeitsgruppe ganz konkret an der Gründung einer Bundesarbeitsgemeinschaft oder einer anderen Interessenvertretung arbeiten.
Ort: Europäische Akademie Berlin e.V., Bismarckallee 46/48, 14193 Berlin
(www.eab-berlin.eu)

Die Teilnahme ist kostenfrei und schließt die Verpflegung während des Programms mit ein. Sollten Sie eine weite Anreise haben, besteht auch die Möglichkeit in unserem Tagungshaus zu übernachten. Wir können einige wenige Plätze anbieten.
Anmeldung wird erbeten bis spätestens zum 11. März an Frau Verena Dortschy, vd(at)eab-berlin.eu. Ihre Teilnahme wird Ihnen dann umgehend bestätigt.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen ebenfalls gerne unter der Telefonnummer 0049-30-895951-29 zur Verfügung.

Taschen zu Gunsten der SOS-Kinderdörfer in Griechenland

In diesem Jahr werden von Frau Thiele aus Hannover (Mail: roswitha(at)thielenet. eu) Stoff-Einkaufsbeutel angeboten. Sie sind naturfarben, 38×40 cm , haben zwei kurze und einen langen Henkel und sind bedruckt mit dem originalen Logo der griechischen SOS-Kinderdörfer. Wahlweise nur griechisch oder mit griechisch-deutschem Text. Sie verkauft die Beutel für 5,00 € zuzügl. Versandkosten, 3,00 € gehen am die Kinderdörfer.

Mit freundlichem Gruß
Ihr Günter Leußler

 

Kurzversion des Rundschreibens  4 / 15 vom 16.11.2015

Aus der Vereinigung

Neue Arbeitsmigration aus Griechenland – Gute Arbeit durchsetzen – Ausbeutung verhindern
Wir laden Sie sehr herzlich ein, am 4. Dezember 2015 an der Tagung und Podiumsdiskussion „Neue Arbeitsmigration aus Griechenland – Gute Arbeit durchsetzen – Ausbeutung verhindern“ in Düsseldorf teilzunehmen. Programm mit Tagungsort und Anmeldeformular finden Sie auf unserer Internetseite (vdgg.de). Bitte leiten Sie diese Einladung auch an Ihre Mitglieder, Freunde und sonstige Interessierte weiter.

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme umgehend bei der Geschäftsstelle an, damit der Mitveranstalter FES die Teilnehmerlisten erstellen kann.

Die gemeinsame Veranstaltung von DGB, Friedrich-Ebert Stiftung (FES) und VDGG findet im Rahmen des DGB-Projektes „Faire Mobilität“ statt. Seit 2011 betreibt der DGB dieses Projekt. Es informiert Bürger der EU über die deutschen Arbeitsbedingungen nach dem Motto „Wissen ist Schutz“. Bisher wurden dazu Broschüren in bulgarischer, rumänischer und spanischer Sprache mit einer jeweiligen deutschen Fassung herausgegeben. Jetzt steht die Veröffentlichung der griechischen Ausgabe bevor. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der speziellen Internetseite www.faire-mobilitaet.de.

Deutsch-Griechisches Jugendwerk

Das Deutsch-Griechische Jugendwerk entwickelt sich derzeit sehr langsam. Grund sind auch die politischen Umstände im Sommer und Herbst in Griechenland. Beim Aufbau des Jugendwerks bedient sich das Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) der Fachstelle für internationale Jugendarbeit der BR Deutschland e.V. (IJAB). Die IJAB ist ein eingetragener Verein, in dem neben dem BMFSFJ bundeszentrale oder bundesweite Träger der öffentlichen und freien Kinder- und Jugendhilfe, die in der internationalen Jugendarbeit tätig sind, zusammen- geschlossen sind.

Von den im vergangenen Jahr in Bad Honnef geplanten Projekten wurden in diesem Sommer zwei in Griechenland durchgeführt.

Solange das Jugendwerk noch nicht umgesetzt ist, besteht die Möglichkeit, für geplante Programme sogenannte KJP-Mittel zu beantragen, die voraussichtlich auch im Jahr 2016 zur Verfügung stehen werden. Diese  können aber nur von einem anerkannten Träger der Jugendhilfe beantragt werden. Wenn eine Mitgliedsgesellschaft ein Projekt durchführen will, muss sie deshalb mit einem örtlichen anerkannten Träger der Jugendhilfe kooperieren. Der hilft dann auch bei der Antragsstellung und beim Verwendungsnachweis.

Diese und weitere Informationen findet man immer auf der Internetseite zum Aufbau des Jugendwerks www.agorayouth.com. Auch die IJAB hat auf ihrer Internetseite www.ijab.de seit dem 12.10.2015 ein neues „Griechenland Special“ veröffentlicht.

Spendenaktion „Griechenland braucht unsere Hilfe“

Die Spendenaktion der VDGG für die SOS-Kinderdörfer in Athen, die Organisation „Ärzte der Welt“ und Suppenküchen und Tafeln der Metropolie Neapolis und Stavroupolis (Thessaloniki) läuft weiter. Wöchentlich gehen weitere Spenden ein. Die Aktion erbrachte bisher aus unserem Umfeld weit über 100.000 €; zuzüglich einer Großspende. Nach wie vor sind unsere Spenden gefragt. Allen Spendern sei herzlich für ihre Unterstützung gedankt. Dankesbriefe der Spendenempfänger sind auf unserer Internetseite veröffentlicht.

Vermerken Sie bitte auf dem Überweisungsträger, welche Organisation mit Ihrer Spende bedacht werden soll. Ohne Hinweis wird der Betrag gedrittelt. Wenn Sie für die Versorgung von Babys und kranken Kleinkindern spenden wollen, geben Sie bitte bei Ihren Überweisungen das Stichwort „Kleinkinder“ an.

Natürlich erhalten unsere Spender, wenn sie uns ihre Adresse mitteilen, eine Spendenquittung. Bitte geben Sie das an Ihre Mitglieder weiter.

Spendenkonto Hilfe der VDGG: Commerzbank Bonn
IBAN: DE87 3804 0007 0343 5336 02, BIC: COBADEFFXXX

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung unserer Aktion.

www.diablog.eu

Das von Frau Dr. Michaela Prinzinger, Berlin, gestaltete Internetportal www.diablog.eu zu den deutsch-griechischen Begegnungen ist sehenswert. Sie sollten  diese Seite einmal aufrufen. Sie werden dort viele Anregungen und Hinweise für Ihre Arbeit finden.

Aus den Gesellschaften

Jugendaustausch des DGC Bad Sobernheim

Auch im kommenden Jahr veranstaltet der DGC Bad Sobernheim vom 18.07 – 31.07.2016 eine Jugendbegegnungsreise nach Nea Kios am Argolischen Golf (Partnergemeinde von Meddersheim) in der Nähe von Nauplia. Neben dem Kennen- lernen historischer Stätten wie Palamidi, Mykene, Epidauros, Korinth, Sparta und Mystra stehen Kontakte mit griechischen Jugendlichen im sportlichen Bereich (Fußball, Basketball, Tennis und Schwimmen) im Vordergrund.

Der Austausch wird durch den Kinderjugendplan und das Innenministerium Rhein- land-Pfalz bezuschusst. Der Eigenanteil der Teilnehmer bei einem Flug ab Frankfurt beträgt ca. 350 – 400 €.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Rolf Schatto, Tel.: 06751 2125, Bernd Derschug, Tel.: 06751 5485  oder Horst Gerber , Tel.: 06751 5376.

Neuerscheinungen

Kalender 2016

Syros
Chelmos Verlag Wiesbaden, DIN A4 quer, Preis 10 €, zuz. Porto.

Griechenland Foto-Kalender der GZ
Wunderschöne Griechenland-Fotos, informative Texte zu allen Monaten und was sie für Griechenland bedeuten, Bauernregeln zu allen Monaten, griechische Namenstage und Feste, Voll- und Neumond, Kalenderwochen.

Hochglanzpapier, Vierfarbdruck, Format: A3 (29,7 x 42 cm), A4 (29,7 x 21 cm, geschlossen)
Preis: 9,90 Euro (zzgl. 2,80 Euro Versandkosten) Bestellungen:
https://www.griechenland.net/shop/category/42-griechenland-fotokalender

Sprachkalender Neugriechisch

Auch für 2016 ist im Buske-Verlag wieder ein Sprachkalender Neugriechisch erschienen. Er enthält viel Wissens- und Staunenswertes über Land und Leute. Jeden Tag wartet eine kleine Aufgabe auf Sie.
Jorina Grünewald: Sprachkalender Neugriechisch 2016, Abreißkalender 640 Seiten.
ISBN 978-3-87548-718-3. EUR 15,90

Bücher aus dem Größenwahn Verlag Frankfurt am Main:

Griechisches Gift – Kommissarin Waldmann ermittelt auf Paros

Krimi von Peter Pachel,  Hard Cover · ca. 250 Seiten · Verlagspreis: 21,90 €
ISBN: 978-3-95771-035-2.  Dazu schreibt der Verlag u.a.:

Hellblau leuchtet der Himmel über Paros. Katharina Waldmann bereitet sich auf das Osterfest vor. Auch deutsche Gäste verbringen die Feiertage auf den Kykladen, wie Marlene Winter, die sogar ein Grundstück auf der Nachbarinsel Amorgos erworben hat. Ein Treffen mit Makler Frank Felten soll die letzten Einzelheiten abklären. Doch das Abendessen in der traditionellen Taverne am Hafen von Naoussa verläuft tödlich für den Mitarbeiter der Immobilienfirma Dreamroom GmbH. Er wird vergiftet. Wer hat den unsympathischen deutschen Makler umgebracht und warum?

Für eine Handvoll Vinyl –  Der erste Fall für Charis Nikolópoulos

Krimi von Hilda Papadimitriou, aus dem Griechischen von Gesa Singer,
Hard Cover · ca. 250 Seiten · Verlagspreis: 21,90 €  ISBN: 978-3-95771-043-7
eISBN: 978-3-95771-044-4. Dazu schreibt der Verlag u.a.:

Wie spielt sich das Leben im Stadtteil Exarchia in Athen ab, und was hat sich dort seit den 1970ern wirklich kaum verändert? Warum ist es für manche Leute wichtig, sich durch Musik auszudrücken, und warum sind Beziehungen so kompliziert? Was haben all diese Leute zu verbergen, die sich im Plattenladen von Fontas blicken lassen? Man hört Gang of  Four, Neil Young, Clash, aber auch Percy Mayfield und Travis in diesem verregneten Februar. Und dann passiert ein Mord. Kommissar Charis Nikolópoulos muss sich beweisen: sein erster eigener Fall! Wie hängen Schallplattensammeln und Verbrechen zusammen? Welches Motiv hat der Mörder? Ist es denn möglich, für eine Handvoll Vinyl zu töten?
»Hilda Papadimitriou stellt sich bewusst in die Tradition der Markaris-Romane, erweitert sie jedoch in bemerkenswerter Weise. Sie erschließt dem aktuellen griechischen Kosmos wieder die Hard Boiled-Tradition der amerikanischen Noir-Pioniere, und zwar ohne die Eigenheiten der mittelmeerischen Kultur in ihrer spezi-fisch griechischen Variante zu vernachlässigen.« Agis Sideras
Tagebuch eins griechischen Euro‹ Eine europäische Geschichte  von Jorgo Chatzimarkakis
Hard Cover · ca. 230 Seiten · ISBN: 978-3-95771-073-4 · 21,90 €  auch als e-book erhältlich eISBN: 978-3-95771-074-1 · 17,99 €. Dazu schreibt der Verlag:
Am 8. April 2001 wird um 11.33 Uhr in der staatlichen Münzprägeanstalt Athens eine griechische Ein-Euromünze gestanzt. Als monetärer Newcomer beginnt dieser griechische Euro spontan Tagebuch zu führen und tut dies bis zu seinem vorzeitigen Ende am Meeresgrund vor der Insel Ägina im März 2015. Dazwischen liegen turbulente Jahre, in denen die hellenische Euromünze durch die Hände mehrerer Besitzer wandert: Bettler und Oligarchen, Griechen und Deutsche, Politiker und Demonstranten, Einwanderer und Nationalisten. In den ersten Jahren seiner Existenz beherrscht ein Hochgefühl die Hellenen. Voller Stolz bekennen sie sich zu ihrer Mitgliedschaft in der Euro-Familie, gewinnen die Fußball-Europameisterschaft, Athen wird zum Schauplatz der Olympischen Spiele und Griechenland wähnt sich angekommen im Zentrum der Welt. Dann schleichen sich erste politische Manipulationen ein. Das Vertrauen zwischen Nord- und Südeuropäern wird erschüttert. Das Ausbrechen der Staatschuldenkrise 2009 wirft den griechischen Euro in ein Wechselbad der Gefühle; von den großen Demonstrationen in Athen bis hin zum politischen Gipfeltreffen in Cannes, das die deutsche Bundeskanzlerin weinen und den griechischen Ministerpräsidenten zurücktreten lässt. Unser Protagonist spürt schmerzlich den wachsenden politischen Liebesentzug. Er erlebt die Erfahrungswelten sowohl der Leidtragenden als auch der Nutznießer dieser alles erfassenden Eurokrise, durchleidet die Doppelzüngigkeit von Politikern und Bänkern ebenso wie die Hilflosigkeit der einfachen Menschen. Am Ende wird unser griechischer Euro zum Hauptzeugen aller Rettungsversuche der Anfang 2015 gewählten Regierung und macht sich Gedanken grundsätzlicher – um nicht zu sagen: existenzieller – Art über das eigene Sein.
Heimathafen Hellas – Ellada s´agapó
von Andreas Deffner, Hard Cover · ca. 230 Seiten · ISBN: 978-3-95771-061-1 · Preis 21,90 €,  auch als e-book erhältlich eISBN: 978-3-95771-062-8 · 17,99 €
Sommer 1993. Der graublaue Ford Escort Diesel wurde gemütlich beladen, dann machte Andreas Deffner sich auf den Weg nach Griechenland. Sein Ziel war das Fischerdorf Toló auf der Peloponnes. Was er bei der Abfahrt nicht ahnte: Er sollte dort seine »zweite Heimat« finden. Seitdem verbringt er, wann immer möglich, seine Freizeit in Hellas. Jedes Mal wird es für ihn zu einem »Nachhause kommen«. Das Land und seine Einwohner hat er ins Herz geschlossen. Bei jeder Rückkehr nach Toló scheinen die Sirenen auf offener See zu rufen: Kalós írthes Andréas! Und er, wie einst Odysseus, ruft zurück: Ellada, s´agapó! Griechenland, ich liebe dich!
»Heimathafen Hellas« ist eine Liebeserklärung an ein Land, das von Sonne, Meer und Lebensfreude lebt. In 22 Kapiteln aus 22 Jahren Griechenlanderfahrung berichtet der Autor von wahren Geschichten rund ums Meer: Von seinem ersten Besuch bei Poseidons Sohn Perikles, über Fahrten an Bord von Käpt`n Stavros Schiff bis hin zum morgendlichen Sportprogramm an Aristides` Strandkiosk – aus Zeiten, als Griechenland wirtschaftlich boomte bis mitten in die aktuelle Finanzkrise. Eine Odyssee mit lustigen, traurigen und unglaublichen Erlebnissen, Rezepten zum Nachkochen und Genießen. Ein Urlaubsbuch für Griechenlandver- steher und solche, die es werden wollen.
Ein weißer Wal im Rhein
Gedichte von Andreas Arnakis, aus dem Griechischen von Artemis Arnakis und Niki Eideneier, Hard Cover · 120 Seiten · ISBN: 978-3-95771-067-3 · Preis: 16,90 € auch als e-book erhältlich eISBN: 978-3-95771-068-0 · 12,99 €
»Ein weißer Wal schwamm den Rhein hinauf, gegen das Leben, volle Kraft voraus.«
Kennen Sie solche Geschichten? Von Heimatvertriebenen und Auswanderern? Von Aussiedlern und Immigranten? Von Menschen die verlorengegangen zu sein scheinen – so plötzlich, so einfach und so schrecklich allein? Menschen, die fremd sind, fremd werden, sich fremd fühlen. Kennen Sie solche Menschen? Wenn ja, was wissen Sie über ihr Leben? Jetzt nicken Sie mit dem Kopf und ein kleines Lächeln zeichnet sich auf Ihr Gesicht. Sie kennen also auch solche Menschen? Solche die an manchen Tagen wie ein Wal sich fühlen – groß, kräftig, klug – und, statt in einem Ozean zu leben, plötzlich in einem flachen Fluss schwimmen, gegen den Strom, gegen das Leben, gegen die Vernunft?
Andreas Arnakis ist so ein Wal, der seine griechischen Gewässer verloren hat. Er kam nach Deutschland zum Studieren und wurde zum Fremden. Ein politischer Flüchtling und ein träumerischer Mann. Zum Glück griff er zum Mikrophon des Hessischen Rundfunks, gründete die langlebige Sonntagssendung »Rendezvous in Deutschland« und schrieb Prosa und Lyrik. Seine bewegte politische Zeit, seine persönlichen Niederlagen, seine Erfolge und seine verlorengegangenen blauen Gewässer halten Sie heute in Ihren Händen. In diesem Buch.
»Gute Reise nun, ihr Geschwister, sehnt´ euch, liebt, lebt aus voller Seele …«
Griechische Einladung in die Politik
Erzählungen, Geheimnisse und Rezepte, 184 Seiten. Hrsg./Autor : Edit Engelmann,  ISBN : 978-3-95771-025-3, e-ISBN : 978-3-95771-026-0, Preis
In Griechenland wird Politik mit Ouzo, Mesédes und Gefühl serviert. Seien Sie neugierig.

Bücher aus dem Verlag der Griechenlandzeitung

Im Sternbild der Kykladen – Koordinaten eines Ehebruchs
„Im Sternbild der Kykladen“ von Emilios Solomou. Aus dem Neugriechischen von Michaela Prinzinger. 304 Seiten,  ISBN: 978-3-99021-010-9, Preis: 19,80 Euro

Sonderpreise für Abonnenten:
Silber-Bonus: 16,80 Euro, Gold-Bonus: 13,80 Euro (zzgl. 2,80 Euro Versandkosten)
Der griechische Archäologe Jorgos Doukarelis ist in die Jahre gekommen. Jetzt will er sein Leben rekonstruieren. Aufgewühlt ist er vor allem durch das Verschwinden seiner Frau. Von ihr fehlt seit Monaten jede Spur. Schließlich entflieht er der Hektik der Großstadt und reist auf die kleine Ägäis-Insel Koufonissi. Hier blühte vor tausenden von Jahren die geheimnisvolle Kykladen-Kultur. Die Insel ist für den Wissenschaftler ein schicksalhafter Ort – voller Rätsel, Erfolg, Verwirrung, Liebe und Verrat. Als junger Archäologe hatte er hier eine grausame Tat enthüllt: Vor 5000 Jahren war auf dem Eiland eine Schwangere ermordet worden. Außerdem hatte ihn hier die junge Assistentin Antigoni aus der Bahn seines bis dahin recht biederen Alltags gerissen. In einer Zeitreise verwebt der Autor Emilios Solomou kunstvoll Vergangenheit und Gegenwart und macht sich auf die Suche nach dem Sinn des Seins. Sein Romanheld sucht Antworten auf immerwährende existentielle Fragen. Unter den Sternbildern des Firmaments zieht Doukarelis auf Koufonissi Bilanz und hört am Ende „das ewige Rauschen der Zeit in seinen Ohren, während die letzten Körnchen durch die Sanduhr rieseln.“

Mit Unterstützung des Programms der Europäischen Union „Creative Europe“.

„Alexander der Große“
Dieser Roman behandelt das Leben Alexanders des Großen (356 bis 323 v. Chr.). Nicht schon wieder ein Alexander-Roman, könnte jemand sagen. Doch der Schriftsteller Nikos Kazantzakis (1883-1957) – weltberühmt etwa durch „Alexis Sorbas“ – nimmt sich der Sache aus einer neuen Sicht an: Er beschreibt den Werdegang des Königs der Makedonier aus der Perspektive eines Kindes, später eines Jugendlichen, der schließlich an der Seite des großen Feldherren zum Mann heranwächst. Kazantzakis hat damit auch ein stilistischen Mittel zur Hand, durch das sich dieses Buch von anderen Alexander-Darstellungen abhebt. Trotz der literarischen Darstellungsweise ist der gesamte Feldzug bis ans Ende der damals bekannten Welt historisch nachvollziehbar dargestellt, beginnend mit der Zähmung des späteren Streitrosses Boukefalos durch den jungen Thronfolger bis zum plötzlichen Tode Alexanders im Jahr 323 v. Chr.

Ein spannend geschriebenes, lebendiges Buch, das Alexanders Weg über die Gebirge Afghanistans, durch die Urwälder Indiens, durch Wüsten, über Flüsse und Meere nacherzählt. Ergänzt wird der Text durch Karten- und Bildmaterial. Es ist eines der unbekannteren Werke von Kazantzakis, das bisher noch nicht ins Deutsche übersetzt wurde – dies aber auf jeden Fall verdient hat. Geschrieben 1944 auf der Insel Ägina im Saronischen Golf, wo Kazantzakis eine sehr kreative Periode durchlebte, hat es bis heute nichts von seiner Aktualität verloren – eher im Gegenteil.

Mit Unterstützung des Programms der Europäischen Union „Creative Europe“.

Alexander der Große, Nikos Kazantzakis, 360 Seiten, 57 Abbildungen. Aus dem Neugriechischen von Andreas Krause.

ISBN: 978-3-99021-011-6, Preis: 19,80 Euro, Sonderpreise für Abonnenten:
Silber-Bonus: 16,80 Euro, Gold-Bonus: 13,80 Euro (zzgl. 2,80 Euro Versandkosten)

Mikis Theodorakis – seine musikalische Poetik

Das von dem Konzertpianisten Gerhard Folkerts geschriebene Buch ist im von Bockel Verlag, Neumünster, erschienen. 412 Seiten , Hardcover, ISBN: 978-3-95675-005-2, Preis 39,80 €.

Veranstaltungs- und andere Hinweise

25 JAHRE – Ein Vierteljahrhundert Deutsch Griechisches Theater!
Im Jubiläumsjahr präsentieren wir:

ANTIGONE  von Kostas Papakostopoulos nach Sophokles

PREMIERE: 27. November 2015 um 20:00 Uhr im Theater im Bauturm, Aachener Str. 24-26, 50674 Köln

Weitere Aufführungen: 28. und 29. November 2015 sowie am 04., 05. und 06. Dezember 2015

Kartenvorbestellungen bei uns unter Tel: 0221 – 421283 oder beim Theater im Bauturm Tel: 0221 – 524242

Unter der Schirmherrschaft der Bürgermeisterin der Stadt Köln, Frau Elfi Scho-Antwerpes!

Das Deutsch Griechische Theater feiert in diesem Jahr sein 25jähriges Bestehen. Wir nehmen das Jubiläum zum Anlass für die Bearbeitung eines Theatertextes, der nicht weniger als ein Meilenstein antiken Dramas ist: ANTIGONE von Sophokles. Privates Recht und öffentliches Wohl prallen in dieser Tragödie aus dem Jahr 442 v. Chr. aufeinander.

In Papakostopoulos’ ANTIGONE verlagert sich der Schauplatz Theben in einen demokratischen Rechtsstaat der Gegenwart. Eine Gesellschaft, die auf wirtschaftlichen Erfolg und Wohlstand pocht und in einem dauerhaften Wandel der eigenen Vervollkommnung hinterher jagt. Jenseits eines eindimensional gezeichneten Täter/Opfer-Schemas stehen die Fragen: Ist unsere Demokratie tatsächlich so offen, wie sie sich gibt? Oder lässt Antigones eigenwilliges Handeln sie selbst maßlos und ungerecht werden?

Gefördert vom Kulturamt der Stadt Köln und dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

Taschen zu Gunsten der SOS-Kinderdörfer in Griechenland

In diesem Jahr werden von Frau Thiele aus Hannover (Mail: roswitha(at)thielenet. eu) Stoff-Einkaufsbeutel angeboten. Sie sind naturfarben, 38×40 cm , haben zwei kurze und einen langen Henkel und sind bedruckt mit dem originalen Logo der griechischen SOS-Kinderdörfer. Wahlweise nur griechisch oder mit griechisch-deutschem Text. Sie verkauft die Beutel für 5,00 € zuzügl. Versandkosten, 3,00 € gehen am die Kinderdörfer.

Termine: Symposium: 04.12.2015 in Düsseldorf
Vorstandssitzung: Febr. 2016
Mitgliederversammlung 2016:  23.04.2016 in Dortmund

Mit freundlichem Gruß
Ihr Günter Leußler

 

Kurzform Rundschreiben 2 /15 vom 29.06.2015

Aus der Vereinigung

Deutsch-Griechisches Jugendwerk
Das Deutsch-Griechische Jugendwerk entwickelt sich langsam, auch wenn noch viele Probleme zu lösen sind. Nach dem Jugendforum vom 03. – 06.11.2014 in Bad Honnef fand am 12.05.2015 ein weiterer Griechenlandtag mit dem Thema „Kulturelle Jugendbildung im deutsch-griechischen Jugendaustausch“ im Ministerium in Bonn statt. Panos Poulos von  Philoxenia in  Korintia erläuterte die teilweise für deutsche Projektpartner schwer zu verstehenden Strukturen der Kulturellen Bildung in Griechenland, da es dort kein Jugendgesetz, keinen Landesjugendplan und auch keine kommunalen Jugendinformationsbüros gibt. Daher steht die kulturelle Bildung auf „freien Füßen“, meist gefördert durch EU-Mittel. Aber: „… Zahlreiche Vereine und außerschulische Institutionen bewegen enorm viel vor Ort“, so Panos Poulos. „Nun gilt es, dass diese durch das Deutsch-Griechische Jugendwerk besser verzahnt und strukturiert werden.  Und das ist eine Aufgabe, auf die sich alle freuen.“
Vom 1. – 05.06.2015 flog eine Delegation unter der Leitung der für das Jugendwerk zuständigen Parlamentarischen Staatssekretärin Caren Marks nach Athen und Thessaloniki, um den Gesprächsfaden für ein Deutsch-Griechisches Jugendwerk wieder aufzunehmen und konkrete Austausch-Projekte zu planen und voranzu- treiben. Für die VDGG hatte das Ministerium Frau Eleni Katsiavara, POP Köln, als Delegierte ausgewählt. Ebenso nahm der Beauftragte für die Anbahnung eines Deutsch-Griechischen Jugendwerks beim BMFSFJ Rolf Stöckel, Unna, an der Reise teil.
Ein Bericht über die Reise von Frau Katsiavara ist diesem ursprünglichen Rundschreiben beigefügt.

Nach dem Besuch im griechischen Kultur- und Bildungsministerium gab es die folgende Erklärung (03.06.2015):
„Die Parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) und der zuständige Kultur- und Bildungsminister Aristides Baltas sind heute zusammengetroffen, um die Errichtung eines Deutsch-Griechischen Jugendwerks gemeinsam voranzubringen. Anknüpfend an die Absichtserklärung von September 2014 haben beide Seiten bekräftigt, die Verhandlungen zeitnah fortzusetzen und abzuschließen. Der Austausch der griechischen und deutschen Jugend, der bereits seit vergangenem Jahr intensiviert wird, soll mit dem geplanten Jugendwerk auf eine zukunftsfähige Basis gestellt werden. Schwerpunkte sollen der Schüleraustausch, der außerschulische sowie der berufliche Austausch sein.“
Die Fortschritt beim Aufbau des Jugendwerks finden Sie im Internet unter www.agorayouth.com in deutsch und griechisch.

Spendenaktion „Griechenland braucht unsere Hilfe“

Die Spendenaktion der VDGG für die SOS-Kinderdörfer in Athen, die Organisation „Ärzte der Welt“ und Suppenküchen und Tafeln der Metropolie Neapolis und Stavroupoli (Thessaloniki) läuft weiter. Wöchentlich gehen weitere Spenden ein. Die Aktion erbrachte bisher aus unserem Umfeld weit über 100.000 €; zuzüglich einer Großspende. Nach wie vor sind unsere Spenden gefragt. Allen Spendern sei herzlich für ihre Unterstützung gedankt. Dankesbriefe der Spendenempfänger sind auf unserer Internetseite veröffentlicht.

Vermerken Sie bitte auf dem Überweisungsträger, welche Organisation mit Ihrer Spende bedacht werden soll. Ohne Hinweis wird der Betrag gedrittelt. Wenn Sie für die Versorgung von Babys und kranken Kleinkindern spenden wollen, geben Sie bitte bei Ihren Überweisungen das Stichwort „Kleinkinder“ an.

Natürlich erhalten unsere Spender, wenn sie uns ihre Adresse mitteilen, eine Spendenquittung. Bitte geben Sie das an Ihre Mitglieder weiter.

Wer bei der Mitgliederversammlung in Mülheim dabei war, konnte erfahren, wie wichtig und notwendig unsere Spendenaktion ist. Der Metropolit von Neapolis und Stavroupolis, Varnavas, war extra nach Mülheim gekommen, um sich zu bedanken und seine diakonische Arbeit vorzustellen. Die Zahlen sind beeindruckend (s. beigefügte Übersicht).

Spendenkonto Hilfe der VDGG: Commerzbank Bonn
IBAN: DE87 3804 0007 0343 5336 02, BIC: COBADEFFXXX

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung unserer Aktion.

www.diablog.eu

Das von Frau Dr. Michaela Prinzinger, Berlin, gestaltete Internetportal www.diablog.eu zu den deutsch-griechischen Begegnungen ist sehenswert. Sie sollten  diese Seite einmal aufrufen. Sie werden dort viele Anregungen und Hinweise für Ihre Arbeit finden.

Neuerscheinungen

Schliemann Biografie von Reinhard Witte

Im Verlag Frederking & Thaler, München, hat Dr. Reinhard Witte, Leiter des Schliemann-Museums in Ankershagen die neue Biografie  „Heinrich Schliemann – Auf der Suche nach Troja“ herausgebracht. 136 S., Preis 24.99 €, ISBN-13: 978-3-89405-992-7

„Labyrinth“, Gedichte von Thanassis Lambrou

Im Berliner Elfenbein-Verlag ist der Gedichtband des griechischen Lyrikers und Essayisten Thanassis Lambrou erschienen, übersetzt von Herbert Speckner, mit einem Nachwort und einen Gedicht von Durs Grünbein, 120 S. 19 Euro. ISBN 978-3-941184-31-2

„Gute Nachrichten aus Griechenland: Die Gedichte von Thanassis Lambrou beschwören den Reichtum der Poesie“. Mit diesen Worten würdigte die Frankfurter Allgemeine Zeitung das Erscheinen dieses Buches. Hier stellt der Elfeinbein-Verlag das Werk des in Griechenland bereits wohl etablierten Lyrikers einem deutschen Publikum vor, das durch Auszüge in renommierten literarischen Magazinen wie den seinerzeit von Friedrich Schiller gegründeten „Horen“ bereits auf diesen Autor aufmerksam gemacht wurde. Mit seinen Gedichten schlägt Lambrou eine Brücke zwischen europäischen und orientalischen Kulturen und breitet seinen Fächer von der Antike bis in unsere Tage aus.

Die Krise in Griechenland – Ursprünge, Verlauf, Folgen

Ulf-Dieter Klemm und Wolfgang Schultheiß haben diesen Band mit Beiträgen von 28 deutschen und griechischen Wissenschaftlern herausgegeben. Die Krise in Griechenland wird in den einzelnen Beiträgen zu den Themen Geschichte, Soziologie, Wirtschaftswissenschaften, Journalismus und Diplomatie betrachtet. Das Buch ist im Campus-Verlag Frankfurt/ Main erschienen. ISBN 978-3-593-50308-0.
546 Seiten, Preis: 29,99 €.

Neuerscheinungen der Griechenlandzeitung
Das Griechenland-Journal 2 ist erschienen. Preis 6.90 € zuzüglich Versand.   Beachten Sie auch immer die neuen Bücher der Griechenlandzeitung. Für Abonnenten gibt es immer Rabatte. Bestellungen über den Shop der Zeitung auf www.griechenland.net, per E-Mail: shop@hellasproducts.com oder per Tel.: +30 210 6560989.

Veranstaltungs- und andere Hinweise

Griechisch lernen in Athen
Unter der Internet-Adresse www.e-llinika.com bietet Frau Eftichia Arvaniti Kurse in Neugriechisch an.

Termine: Symposium November 2015
Mitgliederversammlung 2016:  23. April 2016 in Dortmund

Mit freundlichem Gruß
Ihr Günter Leußler

 

Kurzfassung des Rundschreibens 1/15  vom 05.02.2015

Aus der Vereinigung

Mitgliederversammlung 2015 in Mülheim an der Ruhr

Die nächste Mitgliederversammlung findet – verbunden mit der Ehrenringverleihung
und einem ansprechenden Begleitprogramm – vom 20. -22. 03.2015 in Mülheim
statt. Tagungshotel wird sein das „Hotel Handelshof“ Friedrichstr. 15 – 19,  45468
Mülheim, Tel.: 0208 30880, Fax: 0208 3088 488, Mail: info@handelshof-hotel.de.
Bereits jetzt können Sie dort unter dem Stichwort „50 Jahre DGV Mülheim“ Ihre Zimmer
bestellen: EZ 89 € und DZ 119 € einschließlich Frühstück. Die Zimmer sind für Sie
bis zum 15.02.2015 reserviert. Danach können wir keine Garantie übernehmen, dass
Sie noch im Tagungshotel unterkommen.

Die Einladung zu unserem Deutsch-Griechischen Wochenende sowie das geplante
Programm und ein Anmeldeformular sind diesem Rundschreiben beigefügt. Bitte senden
Sie Ihr Anmeldeformular umgehend an den Vorsitzenden des DGV Mülheim, Herrn
Gerd Frank, damit unsere Mülheimer Griechenlandfreunde das Wochenende besser
planen können. Bitte überweisen Sie den Beitrag von 25 € pro Person für das Buffet am
Samstag auf das Konto des DGV Mülheim, IBAN: DE62 3625 0000 0300 0144 53,
Sparkasse Mülheim.
Zur Ehrenringverleihung wird es noch eine gesonderte Einladung geben.

Unsere Mitgliederversammlung ist eine Vertreterversammlung. Sollten Sie als Präsident oder Vorsitzender eines Mitglieds verhindert sein, einer Ihrer Stellvertreter oder ein beauftragtes Mitglied Ihrer Gesellschaft wird vielleicht gerne an unserem deutsch-griechischen Wochenende teilnehmen.

Georg Albrecht ist Ehrenringpreisträger 2015

Den Ehrenring der Deutsch-Griechischen Gesellschaften erhält im Jahr 2015 Georg Albrecht, ehemaliger Mitarbeiter des Diakonischen Werkes Düsseldorf. Herr Albrecht hat sich während der ersten Zuwanderungswelle aus Griechenland weit über seine berufliche Tätigkeit hinausfür die „Griechischen Gastarbeiter“ eingesetzt und sich insbesondere auf sozialem, juristischem und kulturellem Gebiet sowie durch seinen mutigen Einsatz für
verfolgte und flüchtige Griechen während der Diktatur verdient gemacht. Die Laudatio wird Pfarrer Prof. Dr. U. Becker, Vorstandssprecher der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe, Düsseldorf, halten. Georg Albrecht erhält die Auszeichnung im Rahmen eines Festaktes am 20.03.2015 im Marmorsaal der Stadthalle in Mülheim an der Ruhr.

Deutsch-Griechisches Jugendwerk

Das Deutsch-Griechische Jugendwerk ist auf den Weg gebracht. Am 12.09.2014 haben die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Frau Manuela Schwesig, und der damalige Botschafter der Hellenischen Republik Griechenland, S.E Panayotis Zographos, in Anwesenheit des Bundespräsidenten Joachim Gauck und des Präsidenten der Hellenischen Republik, S.E. Karolos Papoulias, im Schloss Bellevue eine Absichtserklärung zur Errichtung eines Deutsch-Griechischen Jugendwerks unterzeichnet.

Inzwischen hat vom 03. – 06.11.2014 in Bad Honnef ein Deutsch-Griechisches Jugendforum mit Vertretern aus Deutschland und Griechenland stattgefunden. In Bad Honnef wurden erste Austauschprogramme eingeleitet. Auf der Veranstaltung konnte sich die VDGG gut einbringen. Außerdem hält die Präsidentin den Kontakt zum zuständigen Ministerium.

Ergebnisse der Tagung in Bad Honnef finden Sie im Internet www.agorayouth.com. Ebenso wird die Errichtung des Deutsch-Griechischen Jugendwerks mit den sich daraus für unsere Arbeit ergebenden Möglichkeiten auf der Mitgliederversammlung in Mülheim zu besprechen sein.

Spendenaktion „Griechenland braucht unsere Hilfe“

Die Spendenaktion der VDGG für die SOS-Kinderdörfer in Athen, die Organisation „Ärzte der Welt“ und Suppenküchen und Tafeln in Thessaloniki läuft weiter. Wöchentlich gehen weitere Spenden ein. Die Aktion erbrachte bisher aus unserem Umfeld weit über 100.000 €; zuzüglich einer Großspende. Nach wie vor sind unsere Spenden gefragt. Allen Spendern sei herzlich für ihre Unterstützung gedankt. Dankesbriefe der Spendenempfänger sind auf unserer Internetseite veröffentlicht.

Die vom Vorstand auf seiner Sitzung in Köln beschlossene Erweiterung der Spendenaktion zur Versorgung von Babys und kranken Kleinkindern ist inzwischen angelaufen. Bitte geben Sie bei Ihren Überweisungen das Stichwort „Kleinkinder“
an. Es werden die entsprechenden Projekte der Organisation „Ärzte der Welt“ finanziell unterstützt.

Natürlich erhalten unsere Spender, wenn sie uns ihre Adresse mitteilen, eine Spendenquittung. Bitte geben Sie das an Ihre Mitglieder weiter.

Wir wissen aber auch, dass sich einzelne Mitgliedsgesellschaften andere Organisationen für die Linderung der sozialen Not in Griechenland ausgesucht haben oder auch direkt finanzielle Mittel aus Benefizveranstaltungen und anderen Sammlungen nach
Griechenland weitergeleitet haben. Wenn Sie uns darüber Berichte schicken, werden diese auch auf unserer Internetseite veröffentlicht.

Spendenkonto Hilfe der VDGG: Commerzbank Bonn
IBAN: DE87 3804 0007 0343 5336 02, BIC: COBADEFFXXX

Gerne möchten wir der Öffentlichkeit mitteilen, welchen Beitrag die VDGG mit ihren Mitgliedsgesellschaften bisher zur Linderung der sozialen Not in Griechenland
geleistet hat. Bitte teilen Sie uns Ihre Aktivitäten mit.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung unserer Aktion.

www.diablog.eu ist online

Das von Frau Dr. Michaela Prinzinger auf der Mitgliederversammlung in Waren angekündigte Internetportal (www.diablog.eu) zu den deutsch-griechischen Begegnungen ist jetzt online. Sie sollten sich diese Seite einmal anschauen. Sie werden dort viele Anregungen und Hinweise auch für Ihre Arbeit finden.

Dr. Michaela Prinzinger, Übersetzerin, Dolmetscherin und Literaturübersetzerin
Monumentenstr. 21, 10965 Berlin Fon: 030 788 98 602, Fax: 030 221 98 737, Funk: 0178 144 33 62, E-Mail: info@mprinzinger.de/Web: www.mprinzinger.de

Hellenika NF 9

Unser Jahrbuch „Hellenika“ NF 9 ist erschienen. Es ist ein hervorragendes Geschenk für Griechenlandfreunde. Es eignet sich auch als Geschenk der Mitgliedervereine an ihre Mitglieder, insbesondere an diejenigen, die immer ihren Beitrag bezahlen und selten an den Aktivitäten des jeweiligen Vereins teilnehmen.
Der Vorstand wundert sich immer, wie wenige Exemplare des Jahrbuchs von den Mitgliedsgesellschaften erworben werden. Bitte lassen Sie Ihre Meinung und Kritik
zu unserem Jahrbuch der Geschäftsstelle zukommen. Auf der Mitgliederversammlung in Mülheim werden wir darüber reden, wie dieser Zustand geändert werden kann.

In eigener Sache
Ab März 2015 ist die Geschäftstelle telefonisch nur noch unter 0208 71131 erreichbar. Die Dienstadresse in Gelsenkirchen entfällt.

Aus den Gesellschaften
DGG Münster
Das nächste Griechenlandseminar findet vom 28. 2. – 1.3. 2015 im Luidgerhaus in Münster statt mit dem Thema
„Aufbrüche und Fluchten – Griechenland durch die Jahrhunderte“

Aus Anlass des 20jg. Jubiläums des Griechenland-Seminars in Münster laden die Veranstalter am Samstag, dem 28.02.2015, zu einem kleinen Empfang und einem Konzert mit der griechischen Pianistin

Anna Panagopoulos (Heidelberg):      „Die Ruinen von Athen“
Ein Klavierabend über Mythos, Eros und Politik

Ort und Zeit der Veranstaltung: Sa., 28.02.2014, 14 Uhr (Registrierung ab 13:30 Uhr) bis So., 01.03.2014, 14 Uhr im Liudgerhaus, Überwasserkirchplatz 3, 48149 Münster, Tel.: 0251- 4956447
Anmeldung zum Seminar (keine Hotelanfragen!) bis 20.2.2015 bei barbarablume@arcor.de oder Tel. 0251-775800
Zimmerreservierung : Eine begrenzte Anzahl Zimmer steht im Liudgerhaus zur Verfügung (Tel. 0251-4956447), sonst empfiehlt sich eine frühzeitige Reservierung über  http://www.muenster.de/übernachten.html oder eines der üblichen Buchungsportale.

Jugendaustausch 2015 des DGC Bad Sobernheim
Auch in diesem Jahr wird es wieder einen Jugendaustausch des DGC Bad Sobernheim mit der Gemeinde Nea Kios (Peloponnes) vom 29.07. – 11.08.2015 geben. Die Begegnung findet in diesem Jahr zum 15. Mal statt.
Neben der Besichtigung der historischen Stätten von Mykene, Epidauros und Sparta steht eine Schifffahrt zu den Inseln Hydra und Spetses auf dem Programm. Besucht wird auch die erste Hauptstadt Griechenlands: Nafplion. Im Sinne der Völkerverständigung gibt es viele Kontakte zwischen der griechischen und deutschen Jugend. Dieser internationale Jugendaustausch wird u. a. großzügig vom KJP (Kinderjugendplan) unterstützt. Wenn es Jugendliche aus Ihrem Verein gibt, die an dieser Begegnungsveranstaltung teilnehmen möchten, erhalten Sie weitere Informationen von Horst Gerber, Tel.: 06751-5376; Bernd Derschug, Tel.: 06752-2485; Rolf Schatto, Tel.: 06751-2125. Die Herren nehmen auch Ihre Anmeldung entgegen.

Neuerscheinungen
„Mein unbekannter Bruder“, Gedichte von Giannis Papageorgiou
Im PUBLIC BOOK MEDIA VERLAG ist der erste Gedichtband des griechischen Philologen und Journalisten Giannis Papageorgiou erschienen. 98 Seiten,
Preis: 9,80 €, ISBN: 978-3-86369-216-2.

„Antike Spitzensportler“, von Wolfgang Decker

Im Arete-Verlag Christian Becker, Hildesheim, ist das Buch des Sportwissen- schaftlers Wolfgang Decker erschienen. 202 Seiten, Preis: 34,95 €,
ISBN: 978-3-942468-23-7.
„Das siebte Leben des Sachos Sachoulis“ –  Memoiren eines Katers

Im Größenwahnverlag Frankfurt am Main ist das Buch mit dem o.a. Titel von Lena Divani erschienen, aus dem Griechischen übersetzt von Brigitte Münch
mit Katzenillustrationen von Marti O`Sigma. 174 Seiten  Preis: 21,90 € ISBN: 978-3-95771-027-7. Dazu schreibt der Verlag:

„Kein gestiefelter, sondern ein gebildeter Kater erzählt uns, wie er die Welt sieht und was er über die Menschen und andere Tiere denkt – dies aus der Sicht seines siebten und letzten Lebens, in dem er die Vollendung seiner Weisheit erlangt hat. Dazu zeigt sich noch eine andere Seite des Katers Sachos Sachoulis: Er kämpft hart um die Liebe seiner »Adoptivmutter«, die er respektvoll-ironisch »Demoiselle« nennt, und noch härter um ihre Bereitschaft, als Schriftstellerin seine Memoiren zu schreiben. Wie wir sehen, ist es ihm schließlich gelungen: Hier sind die Lebenserinnerungen eines außergewöhnlichen Katers.“

Neuerscheinungen der Griechenlandzeitung
Bitte beachten Sie auch immer die neuen Bücher der Griechenlandzeitung. Für Abonnenten gibt es immer Rabatte. Bestellungen über den Shop der Zeitung auf www.griechenland.net, per E-Mail: shop@hellasproducts.com oder per Tel.: +30 210 6560989.

Veranstaltungshinweise
Binationale Freundschaftsgesellschaften in der Krise? – Eine Ideenwerkstatt für Zukunftsstrategien internationaler Zusammenarbeit

Ähnlich wie bei Städtepartnerschaften geht es auch bei Freundschaftsgesellschaften
darum, Menschen aus anderen Ländern besser kennen zu lernen. Es gibt
schätzungsweise so viele Freundschaftsgesellschaften in Deutschland wie es Länder auf der Erde gibt und in ihnen zeigt sich ein wichtiger Teil zivilgesellschaftlichen
Engagements im internationalen Bereich. Einige Vereine haben eine lange Tradition und prosperieren, andere wurden neu gegründet, viele haben aber auch substantielle Nachwuchsprobleme.

Das Thema Freundschaftsgesellschaften wollen die Herbert Quandt-Stiftung und
die Europäische Akademie Berlin in einem zweitägigen Workshop
(www.eab-berlin.eu)  in der Bismarckallee 46/48, 14193 Berlin genauer am 29. und 30.05.2015 untersuchen. Eingeladen sind alle Aktiven, die sich in solchen Vereinen, in Städtepartnerschaften oder auch in binationalen Jugendwerken engagieren.

Das Programm sowie die Konditionen zur Teilnahme und weitere Informationen erhalten Sie unter: Ilona.Rathert@eab-berlin.eu. oder Tel: 0049/30/8959510,
Fax: 0049/30/895951-95.

Sonstiges
Ihr Talent ist gefragt – Griechische Musik zum Mitschreiben
In seiner Anthologie Reihe „Griechische Einladungen“ lädt der Größenwahn Verlag Frankfurt Schreibinteressierte, Kenner und Liebhaber der griechischen Musik ein, ihre Anekdoten, Kurzgeschichten, Erlebnisse, Gedichte in Worte zu fassen – egal, ob Märchen der Antike, Choräle aus Byzanz, Krimis aus der Obristenzeit, Kurzgeschichten von heute oder Träume für die Zukunft…
Hellas, das Land der Musik! Kaum ein anderes Volk ist so gezeichnet von musikalischen Ideen und Empfindungen. Bis zurück in die Antike reicht die Spannbreite der künstlerischen Auseinandersetzung mit Instrumenten, Gesang und Klang. Schon Platon berichtete, dass die Musik wesentlicher Bestandteil der menschlichen Entwicklung sei. Die griechischen Götter sollen es sogar gewesen sein, die die Instrumente, ja die Musik überhaupt, erfunden haben.
Die „Griechische Einladung in die Musik“ soll ein beschwingtes Hellas widerspiegeln, das tönt, das singt, dessen Klänge den Leser in seinen Bann ziehen.
Einsendeschluss für die Geschichten ist der 31. Mai 2015. Das Buch wird im Frühjahr 2016 erscheinen. Teilnahmebedingungen und weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Verlages www.groessenwahn-verlag.de

Termine: Vorstandssitzung 20.03.2015 in Mülheim
Ehrenringverleihung 20.03.2015 in Mülheim
Mitgliederversammlung 2015: 21.03.2015 in Mülheim

Mit freundlichem Gruß
Ihr Günter Leußler

 

Kurzfassung Rundschreiben 2/14 vom 12.11.2014

Aus der Vereinigung

Mitgliederversammlung 2015 in Mülheim

 

Die nächste Mitgliederversammlung findet – verbunden mit der Ehrenringverleihung

und einem ansprechenden Begleitprogramm – vom 20. -22. 03.2015 in Mülheim

statt. Tagungshotel wird sein das „Hotel Handelshof“ Friedrichstr. 15 – 19,  45468

Mülheim, Tel.: 0208 30880, Fax: 0208 488, Mail: info@handelshof-hotel.de. Bereits

jetzt können Sie dort unter dem Stichwort „50 Jahre DGV Mülheim“ Ihre Zimmer

bestellen: EZ 89 € und DZ 119 € einschließlich Frühstück. Die Zimmer sind für Sie

bis zum 31.01.2015 reserviert. Danach können wir keine Garantie übernehmen, ob

Sie noch im Tagungshotel unterkommen.

Zum Programm: Am Freitag wird wie üblich der Ehrenring vergeben, am Samstag

Findet die eigentliche Mitgliederversammlung statt und am Abend die Feier zum

50-jährigen Bestehen des DGV Mülheim. Weiterhin gibt es eine Stadtführung und

Besuche von Stätten der „Route Industriekultur“. Bei entsprechender Nachfrage

wird es für die Begleitpersonen auch einen Ausflug zum Ikonenmuseum in

Recklinghausen geben.

Weitere Informationen erhalten Sie im nächsten Rundschreiben mit der Einladung

zur Mitgliederversammlung.

Unsere Mitgliederversammlung ist eine Vertreterversammlung. Sollten Sie als

Präsident oder Vorsitzender eines Mitglieds verhindert sein, einer Ihrer Stellvertreter

oder ein beauftragtes Mitglied Ihrer Gesellschaft wird vielleicht gerne an unserem

deutsch-griechischen Wochenende teilnehmen.

 

Ehrenringpreisträger 2015

 

Der Beirat der Stiftung hat sich für Georg Albrecht, ehemaliger Mitarbeiter des

Diakonischen Werkes Düsseldorf, entschieden. Herr Albrecht hat sich während der

ersten Zuwanderungswelle aus Griechenland weit über seine berufliche Tätigkeit

für die „Griechischen Gastarbeiter“ eingesetzt und sich insbesondere für

Änderungen des damaligen Ausländerrechts engagiert.

Neue kommissarische Jugendbeauftragte

 

Unsere Jugendbeauftragte, Carina Brachtl, ist mit Beginn des Jahres von ihrem Amt

zurückgetreten, da sie sich auf Grund ihrer Belastungen im Studium im Ausland nicht

mehr in der Lage sieht, dieses Amt erfolgreich auszufüllen. Auch an dieser Stelle

ein herzliches „Danke schön“ für ihr Engagement.

 

Der Vorstand der Vereinigung hat auf seiner Sitzung im Mai 2014 Frau Vicky Douka,

DGG Düsseldorf, gebeten, das Amt der Jugendbeauftragten kommissarisch zu

übernehmen. Sie hat der Übernahme dieses wichtigen Amtes zugestimmt, dem

gerade in der Zeit des Aufbaus des Deutsch-Griechischen Jugendwerks eine

besondere Bedeutung zufällt. Bitte unterstützen Sie die neue Jugendbeauftragte in

ihren Initiativen. Möglichkeiten Ihres Engagements im Rahmen des Deutsch-

Griechischen Jugendwerks hat die neue Jugendbeauftragte in einem beiliegenden

Info-Blatt aufgeführt.

Nach wie vor werden in unseren Mitgliedsgesellschaften junge Menschen gesucht,

die sich für die deutsch-griechischen Beziehungen engagieren wollen. Neben

unserem Projekt „Griechenland braucht unsere Hilfe“ könnten sich junge Menschen

auch beim Aufbau des Deutsch-Griechischen Jugendwerks und in der Eingliederung

neuer griechischer Zuwanderer in Ihrem Einflussbereich engagieren. Auch der

Jugendaustausch, ggf. gefördert durch das EU-Programm „Comenius +“, könnte

das Engagement junger Menschen wecken. Wenn Sie weitere Ideen haben, setzen

Sie sich mit der neuen Jugendbeauftragten in Verbindung.

 

Deutsch-Griechisches Jugendwerk

 

Das Deutsch-Griechische Jugendwerk ist auf den Weg gebracht. Am 12.09.2014 haben

die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Frau Manuela Schwesig,

und der Botschafter der Hellenischen Republik Griechenland, S.E Panayotis Zographos, in

Anwesenheit des Bundespräsidenten Joachim Gauck und des Präsidenten der Hellenischen

Republik, S.E. Karolos Papoulias, im Schloss Bellevue eine Absichtserklärung zur Errichtung

eines Deutsch-Griechischen Jugendwerks unterzeichnet.

In seiner Begrüßung zur Unterzeichnung der Absichterklärung sagte der Bundespräsident

unter anderem: „Was wir mit diesem Jugendwerk planen, ist kein außenpolitisches

Alltagsgeschäft, denn Griechenland ist erst das dritte Land, mit dem Deutschland ein

Jugendwerk unterhalten wird. Ich sehe der Entstehung des Jugendwerks mit Vorfreude

entgegen und würde mich freuen, künftig gemeinsam mit meinem griechischen Kollegen

die Schirmherrschaft zu übernehmen. Die Erfahrungen mit unseren Nachbarn Frankreich

und Polen zeigen nämlich: Das Austauschprogramm ist ein Labor für die europäische

Zusammenarbeit. Ich wünsche dem Deutsch-Griechischen Jugendwerk von Herzen,

dass es an diese erwähnte Erfolgsgeschichte anknüpfen kann, dass es die Freundschaft

zwischen unseren Ländern immer wieder neu belebt – und das über Generationen hinweg.“

 

Inzwischen hat am 17.06.2014 im Ministerium in Bonn ein Griechenland-Fachtag mit vielen am Austausch interessierten Organisationen aus Deutschland und vom 03. – 06.11.2014 in Bad Honnef ein Deutsch-Griechisches Jugendforum mit Vertretern aus Deutschland und Griechenland stattgefunden. In Bad Honnef wurden erste Austauschprogramme eingeleitet. Auf beiden Veranstaltungen konnte sich die VDGG gut einbringen. Außerdem hält die Präsidentin den Kontakt zum zuständigen Ministerium.

 

Ergebnisse der Tagung in Bad Honnef finden Sie im Internet www:agorayouth.com. Ebenso wird die Errichtung des Deutsch-Griechischen Jugendwerks mit den sich daraus für unsere Arbeit ergebenden Möglichkeiten auf der Mitgliederversammlung in Mülheim zu besprechen sein.

Spendenaktion „Griechenland braucht unsere Hilfe“

Die Spendenaktion der VDGG für die SOS-Kinderdörfer in Athen, die Organisation „Ärzte der Welt“ und Suppenküchen und Tafeln in Thessaloniki läuft weiter. Sie erbrachte bisher aus unserem Umfeld weit über 100.000 €; zuzüglich einer Großspende. Nach wie vor sind unsere Spenden gefragt. Allen Spendern sei herzlich für ihre Unterstützung gedankt. Dankesbriefe der Spendenempfänger sind auf unserer Internetseite veröffentlicht. Andere Berichte, wofür Spenden aus Mitgliedsgesellschaften verwendet wurden, werden ebenfalls – wenn Sie uns diese schicken – auf unserer Internetseite veröffentlicht.

Die vom Vorstand auf seiner Sitzung in Köln beschlossene Erweiterung der Spendenaktion zur Versorgung von Babys und kranken Kleinkindern konnte noch nicht umgesetzt werden, da uns noch nicht alle Informationen unserer griechischen Partner vorliegen. Trotzdem sammeln wir weiter auch für diese Aktion unter dem Stichwort „Kleinkinder“, um auch in diesem Bereich weiterzuhelfen. Bitte geben Sie auch dieses Stichwort auf Ihren Überweisungen an.

Natürlich erhalten unsere Spender, wenn sie uns ihre Adresse mitteilen, eine Spendenquittung. Bitte geben Sie das an Ihre Mitglieder weiter.

Wir wissen aber auch, dass sich einzelne Mitgliedsgesellschaften andere Organisationen für die Linderung der sozialen Not in Griechenland ausgesucht haben oder auch direkt finanzielle Mittel aus Benefizveranstaltungen und anderen Sammlungen nach Griechenland weitergeleitet haben.

Gerne möchten wir der Öffentlichkeit mitteilen, welchen Beitrag die VDGG mit ihren Mitgliedsgesellschaften bisher zur Linderung der sozialen Not in Griechenland

geleistet hat. Bitte teilen Sie uns Ihre Aktivitäten mit.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung unserer Aktion.

diablog.eu ist jetzt online

 

Das von Frau Dr. Michaela Prinzinger auf der Mitgliederversammlung in Waren angekündigte Internetportal zu den deutsch-griechische Begegnungen ist jetzt online. Schauen Sie sich doch einfach die Seite einmal an. Sie werden dort viele Anregungen und Hinweise finden.

Dr. Michaela Prinzinger, Übersetzerin, Dolmetscherin und Literaturübersetzerin
Monumentenstr. 21, 10965 Berlin Fon: 030 788 98 602, Fax: 030 221 98 737, Funk: 0178 144 33 62, E-Mail: info@mprinzinger.de/Web: www.mprinzinger.de

 

Hellenika NF 9

 

Das Jahrbuch „Hellenika“ NF 9 ist erscheinen. Es ist ein hervorragen- des Geschenk für Griechenlandfreunde zu Weihnachten. Es eignet sich auch als Geschenk der Mitgliedervereine an ihre Mitglieder, insbesondere an diejenigen, die immer ihren Beitrag bezahlen und selten an den Aktivitäten des jeweiligen Vereins teilnehmen.

Internetseite der Bundeszentrale für politische Bildung

Auf der Internetseite der Bundeszentrale für politische Bildung www.bpb.de finden Sie unter dem Suchwort „Griechenland“ den Beitrag der Präsidentin Dr. Skarpelis-Sperk mit dem Thema „Die ‚Griechenlandkrise’ als Weltwirtschaftskrise“. Lohnt sich zu lesen. Auch unter ‚Geschichte’ „Deutsch-Griechische Beziehungen“ sind auf dieser Internetseite einige interessante Beiträge zu finden.

Aus den Gesellschaften

DGG Münster

Das nächste Griechenlandseminar findet vom 28. 2. – 1.3. 2015 im Luidgerhaus in Münster statt mit dem Thema

„Aufbrüche und Fluchten – Griechenland durch die Jahrhunderte“

Aus Anlass des 20jg. Jubiläums des Griechenland-Seminars in Münster laden die Veranstalter am Samstag, dem 28.02.2015, zu einem kleinen Empfang und einem Konzert mit der griechischen Pianistin

Anna Panagopoulos (Heidelberg):      „Die Ruinen von Athen“

Ein Klavierabend über Mythos, Eros und Politik

Ort und Zeit der Veranstaltung: Sa., 28.02.2014, 14 Uhr (Registrierung ab 13:30 Uhr) bis So., 01.03.2014, 14 Uhr im Liudgerhaus, Überwasserkirchplatz 3, 48149 Münster, Tel.: 0251- 4956447

Anmeldung zum Seminar (keine Hotelanfragen!) bis 20.2.2015 bei barbarablume@arcor.de oder Tel. 0251-775800

Zimmerreservierung : Eine begrenzte Anzahl Zimmer steht im Liudgerhaus zur Verfügung (Tel. 0251-4956447), sonst empfiehlt sich eine frühzeitige Reservierung über  http://www.muenster.de/übernachten.html oder eines der üblichen Buchungsportale.

Terpsichore Köln

Musikdialog Leverkusen-Opladen

Am Samstag 22.11.2014, findet das Seminar mit Giorgos Chatsiantonis, Rhodos, im Sängerheim des MC Germania 05, Werstättenstr. 45 statt. Anmeldung bis zum 15.11.2014 bei Frau Boye.

Ein Musikseminar und ein Tanzseminar vermittelt die Terpsichore in den Herbstferien NRW 2015 (03.-17.10.2015) auf Rhodos. Die Flyer zu den Veranstaltungen erhalten Sie über die Vorsitzende der Terpsichore, Frau Gudrun Boye, 02171 765 767 oder terpsichori@web.de oder auch über die Geschäftsstelle.

Neuerscheinungen

Der Arzt Hans Löber – Briefe aus Milos 1943 -1944

Inzwischen dürften Sie Exemplare dieses in deutsch und griechisch erschienen Buches erhalten haben. Die Veröffentlichung der Briefe des Militärarztes Dr. Hans Löber ist ein Beitrag zur Verbesserung der menschlichen Beziehungen zwischen Deutschen und Griechen. Die Briefe sind zugleich interessante Dokumente über das Leben auf der Insel in den späteren Kriegsjahren.

Die deutsche Ausgabe kostet € 20,- und die griechische Ausgabe € 15,-. Zu bestellen sind beide Ausgaben über folgende email:milosstel@yahoo.gr , Herrn Stelios Koufos. Die Korrespondenz kann auf Deutsch geführt werden. Der Reinerlös des Verkaufs der Bücher kommt dem Institut zur Unterstützung des Gesundheits- zentrums der Insel Milos zugute.

Kalender 2015 der SOS-Kinderdörfer in Griechenland

 

Der Kalender der SOS-Kinderdörfer in Griechenland hat für das kommende Jahr die Insel Sifnos zum Thema. Dieser kostet 10 € zuzügl. Versand, davon sind 8,00 € eine Spende für die Kinderdörfer. Ihre Bestellungen nimmt Frau Thiele, Hannover, unter roswitha@thielenet.eu gerne entgegen.

 

Kalender 2015 Chelmos-Verlag

Auch für 2015 bietet der Chelmos-Verlag einen Kalender an mit dem Thema ‚Santorin’ zum Preis von 10 € (zzgl. Versandkosten) an. Ein Bestellformular finden Sie im Anhang des Rundschreibens.

Sprachkalender 2015 im Buske-Verlag

Auch für 2015 plant der Buske-Verlag die Herausgabe eines Tages-Sprachkalenders in Neugriechisch zum Preis von 14,50 €. Autorin ist Jorina Grünewald. Sie können den Kalender ab November 2014 bestellen im Helmut Burske Verlag, Richardstr.47, 22081 Hamburg, Internet:www.burske.de.

Neuer Roman von Eleni Torossi erschienen

Im LangenMüller Verlag, München, ist der neue Roman von Eleni Torossi „Als ich dir zeigte, wie die Welt klingt“ 250 Seiten zum Preis von 19,99 €, erschienen. ISBN: 978-3-7844-3356-1.

Meine Mutter war anders als andere Mütter.In ihren Ohren waren weiße Knoten.« Wie fühlt es sich für ein Kind an, seiner Mutter die Welt zu erklären, wenn diese sie nicht verstehen kann? Der Vater hat das Weite gesucht, und so gibt es für die beiden Frauen im Athen der 1960er-Jahre, nicht viel zu verlieren. Zehn prächtige, von der Mutter gefertigte Hüte sind der Preis für zwei Pässe. In München warten fremde Herausforderungen. Die Tochter dolmetscht, als Hüterin ihrer Mutter,

die ihrerseits die Tochter beschützen will. Doch neue Türen öffnen sich – denn manche Menschen brauchen keine Worte, um Liebe zu zeigen. In poetisch-humorvollem Ton führt Eleni Torossi in eine unbekannte Welt, geprägt von intimen Gesten und einer zärtlichen Geheimsprache

Eleni Torossi, in Athen geboren, lebt seit 1968 in München. Bereits während ihres Studiums der Politikwissenschaften arbeitete sie für den Bayerischen Rundfunk. Sie schrieb Sozial- und Kulturbeiträge, Radiogeschichten, Hörspiele und veröffentlichte zahlreiche Bücher. Die Autorin schreibt in zwei Sprachen. 2006 wurde ihr der »CIVIS – Europas Medienpreis für Integration« verliehen. Für ihre Rolle als Vermittlerin zwischen den Kulturen erhielt sie 2009 das Bundesverdienstkreuz.

Bücher von Christoph Wiegand

Im Epubli-Verlag, Berlin, sind erschienen:

Die Insel im Nebel der Götter

Kreta, Griechenland 1992: Eigentlich sollte es ein ganz normaler Angelausflug werden, als Alex, Aris und Thaïs an jenem Sommertag aufs Meer hinaus fuhren. Doch plötzlich werden sie von einem heftigen Sturm überrascht, der sie weit hinaus auf die offene See treibt, wo sie schließlich auf einer unbewohnten Insel landen, die auf keiner Karte verzeichnet ist. Schon bald merken sie, dass sie dort nicht alleine sind.

132 Seiten, Deutsch, ISBN: 978-3-8442-2144-2, Preis 10.60 € zuzügl Versandt. Ab 8 Jahren.

 

Die sprechende IkoneEine Weihnachtsgeschichte aus Griechenland

Kreta/Griechenland, 24. Dezember 1992: Am Weihnachtsabend machen Alex, Aris und Thaïs eine merkwürdige Entdeckung. Über der alten Kapelle oberhalb der Dorfkirche scheint ein merkwürdiger heller Stern, der von keinem der Erwachsenen wahrgenommen wird. Und so machen sich die drei Abenteurer kurz vor der Weihnachtsmesse auf, um zu erkunden, was es mit dem Stern auf sich hat. Dabei entdecken sie eine geheimnisvolle Ikone…

40 Seiten, Deutsch, ISBN: 978-3-8442-1415-4, Preis: 5,95 €, Ab 8 Jahren

Das erste Buch auf griechisch:

Το Nησί των Θεών

132 Seiten, ISBN: 978-3-9816164-9-1, Verlag: Misti Verlag, Griesheim

Übersetzerinnen: Claudia und Janna Mpalaskas

Neue Bücher aus dem Größenwahn Verlag Frankfurt am Main

Im Größenwahnverlag, Lenaustrasse 97, 60318 Frankfurt, Tel.: +49 (0)69 48 00 29 92
Web: www.groessenwahn-verlag.de sind im Jahr 2014 folgende Bücher erschienen:

Die Geheimnisse der Tochter, Roman von Fotini Tsalikoglou

 

Fotini Tsalikoglou ist eine der bekanntesten Psychologinnen Griechenlands und schreibt neben ihrer wissenschaftlichen Arbeit Romane und Erzählungen. Der psychologische Scharfsinn gibt ihr das Gespür zur eindringlichen Darstellung der Gefühlslage ihrer Protagonistin. Zugleich porträtiert der Roman die Sechzigerjahre in Griechenland; eine Zeit, die noch vom Bürgerkrieg und gesellschaftlichen Beschränkungen bestimmt war, die bis in die Mentalität der Menschen und ihre Konventionen hineinwirkten.

Übersetzerin:        Gesa Singer

Hard Cover · 158 Seiten · 15,4 x 21,6 cm · Verlagspreis: 21,90 € · ISBN: 978-3-942223-66-9, E-Book erhältlich unter eISBN: 978-3-942223-67-6

Scherben vor Gericht – Albtraum eines Premierministers, Novelle von Edit Engelmann

Edit Engelmann, die seit Jahren in Athen lebt und von der europäischen Politik inspiriert worden ist, erzählt in dieser Volkssatire den Traum eines jeden Bürgers Traum: Politiker die durch Gier und Unverstand  regieren zu bestrafen. Ihre Novelle ist ein kritischer Erinnerungsakt an die menschlichen Errungenschaften wie Demokratie, Solidarität, Souveränität, Nationalbewusstsein, soziale Integrität und Menschenrechte – Worte, die in jeder Schule gelehrt werden.

Edit Engelmann ist 1957 in der Nähe von Kassel geboren und absolvierte ein Marketingstudium. Im Rahmen ihrer beruflichen Laufbahn bei verschiedenen nationalen und internationalen Konzernen reiste sie viel und verbrachte einige Jahre im europäischen und nichteuropäischen Ausland. Heute lebt sie in Athen, sie übernimmt Marketing- und Kommunikationsprojekte auf freiberuflicher Basis, ist Übersetzerin, Autorin, Lektorin und Mutter.

Soft Cover mit Klappen · 100 Seiten · 11,5 x 20 cm · Verlagspreis: 14,90 €,  ISBN: 978-3-942223-70-6, E-Book erhältlich: eISBN: ISBN: 978-3-942223-71-3

 

Olymp, Roman von Martin Knapp

Martin Knapp lebte lange Jahre in Sichtweite des Olymp, bevor er als Vertreter der deutschen Wirtschaft in Athen zwischen die Mühlsteine der Eurokrise geriet. Sein Roman ist eine Retro-Mythos-Perspektive der Finanzkrise. In der Antike standen Mythos und Sachtext gleichberechtigt nebeneinander, wenn es etwas zu erklären galt. Diese Tradition greift der Autor in liebevoll ironischer Art auf, auch um das komplizierte Verhältnis zwischen Deutschen und Griechen zu beleuchten. Überraschende Einblicke in ungewöhnliche Wissensgebiete wie die Wirtschaftsreligion und die Götterbiologie bilden den Rahmen eines komischen Theaters alla Hellenika.

Hard Cover · 266 Seiten · 15,4 x 21,6 cm · Verlagspreis: 23,90, ISBN: 978-3-942223-78-2, E-Book erhältlich unter eISBN: 978-3-942223-79-9

Das Blau der Hyazinthe, Roman von Iosif Alygizakis

Der Roman, übersetzt aus dem Griechischen von Hans-Bernhard Schlumm, 150 Seiten ist zum Verlagspreis von 19,90 € unter ISBN: 978-3-942223-84-3, als Ebook unter eISBN: 978-3-942223-85-0 erhältlich.

 

Griechische Einladung in die Ägäis – Erzählungen, Geheimnisse und Rezepte, Herausgeber  Andreas Deffner

Was wäre Griechenland ohne die Ägäis? Undenkbar. Das Herz des Mittelmeeres versorgt nicht nur die zahllosen Insel der Kykladen, Sporaden oder der Dodekanes mit Leben und Leidenschaft, sondern weit darüber hinaus bis aufs Festland und von dort weiter nach Europa und in die Welt. Die Anthologie will Sie mitnehmen in die Herzkammer des Filótimo, in ein literarisches Schlaraffenland mit griechischer Seele! Kommen Sie also herein und verlieren Sie sich in diesem unserem Wolkenkuckucksheim! Jeder einzelne Beitrag der uns in den vergangenen Monaten erreicht hat, erinnert an dieses Bild und an die Geschichte der alten Möwe Stavros. Unveröffentlicht, dennoch tausendfach vorgetragen. Eine wunderbare Gute-Nacht-Geschichte. Eine Fabel für die Freundschaft.

162 Seiten, ISBN : 978-3-942223-74-4 , e-ISBN : 978-3-942223-75-1,

Preis: 9.33 €

WEIHNACHTS – SONDERANGEBOT des Chelmos Verlages

Je 100 Autorenexemplare „Griechische Bergwelt“ und „Ergänzungen 2002-2012“

288 Seiten – Format: 17 x 24 cm –    209 Farbabb. – 96 Schwarzweißabb. –

120 Kartenskizzen – Namensindex, Ladenpreis: € 29,80 und 114 S.  –  Format 17 x 24 cm –

101 Farbbilder  –   55 Karten Ladenpreis: € 19,80, Beide statt zum Ladenpreis von zusammen 49,60 jetzt für nur 19,95 Angebot gilt bis zum 31. 12. 2014

BESTELLUNGEN an:Prof. Dr. Dietram Müller, Gustav-Freytag-Str. 25, 65189 Wiesbaden, Deutschland, Fax:  0049-611-9100838  / Telefon:  0049-611-370691, E-Mail: Dietrammueller@arcor.de

Neuerscheinungen der Griechenlandzeitung

Bitte beachten Sie auch immer die neuen Bücher der Griechenlandzeitung. Für Abonnenten gibt es immer Rabatte.

Veranstaltungshinweise

Griechische Filmtage in Nürnberg

Die 4. Griechischen Filmtage Nürnberg finden vom 26.11. – 01.12.2014 im Künstlerhaus KunstKulturQartier, Königstr. 93, 90402 Nürnberg statt. Weitere Informationen finden Sie unter www.griechische-filmtage-nbg.de.

Deutsch-Griechisches Theater in Köln

 

Die „SCHUTZFLEHENDE“ von Kostas Papakostopoulos nach Aischylos

Eine Uraufführung des Deutsch Griechischen Theaters in Koproduktion mit dem Theater im Bauturm. Die letzten Aufführungen im Jahr 2014:  27., 28., 29. November um 20:00 Uhr und 30. November um 18:00 Uhr im Theater im Bauturm, Aachener Straße 24-26, 50674 Köln

Kartenvorbestellungen bei uns unter Tel: 0221 – 421283 oder beim Theater im Bauturm Tel: 0221 – 524242. Weitere Informationen zu SCHUTZFLEHENDE und zum DGT finden Sie auf unserer Homepage: www.dgt-koeln.de

Termine: Mitgliederversammlung 2015: 20. – 22.03.2015 in Mülheim

 

Kurzform Rundschreiben 1/14 vom 05.02.2014
Aus der Vereinigung

Mitgliederversammlung 2014 in Waren/Ankershagen

Das diesjährige deutsch-griechische Wochenende findet vom 28. – 30. 03.2014 in der
Europäischen Akademie des Landes Mecklenburg-Vorpommern in Waren statt. Die
Mitgliederversammlung ist wie immer am Samstag. Die Einladung zur Mitglieder-
versammlung sowie das Programm und das Anmeldeformular sind diesem Rund-
schreiben beigefügt. Bitte senden Sie das Anmeldeformular umgehend an unsere
Freunde in Ankershagen, Sie erleichtern ihnen damit die Organisation des Wochen-
endes. Für die Feier am Samstagabend wird ein Beitrag von 18 – 20 € erhoben.

Sollten eine größere Zahl von Begleitpersonen nach Ankershagen kommen, die nicht an
der Mitgliederversammlung teilnehmen möchten, wird derzeit noch ein Besichtigungs-
programm geplant. Bitte äußern Sie Ihre Wünsche. Angeboten wird derzeit eine Stadt-
besichtigung von Neubrandenburg und der Besuch im Orgelmuseum in Malchow o.ä..

Bitte melden Sie Ihre Übernachtungswünsche direkt an bei

Europäische Akademie Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Am Eldenholz 23
17192 Waren / Müritz
email: Org@Europaeische-Akademie-MV.de an.
Tel.: +49 (03991) 122428 oder 15370
Fax.: +49 (03991) 121369,Web: http://www.europaeische-akademie-mv.de
Preise pro Person: Übernachtung und Frühstück 45 € im EZ und 35 € im DZ
Verpflegungskosten: Mittagessen 10 € und Abendessen 9 €.

Im Anmeldeformular werden Sie nach dem Verkehrsmittel Ihrer Anreise gefragt. Bitte geben Sie an, wie viele Teilnehmer Sie evtl. am Samstag zum Begleitperso- nenprogramm oder am Sonntag zum Heinrich-Schliemann Museum und dann zum Bahnhof in Waren mitnehmen können, damit wir wissen, welche Busgröße geordert werden muss.

Unsere Mitgliederversammlung ist eine Vertreterversammlung. Sollten Sie als Präsident oder Vorsitzender eines Mitglieds verhindert sein, einer Ihrer Stellvertreter oder ein beauftragtes Mitglied Ihrer Gesellschaft wird vielleicht gerne an unserem deutsch-griechischen Wochenende in Waren/Ankershagen teilnehmen. Die Mitgliederversammlung und das Rahmenprogramm bietet Ihrer Gesellschaft ein breites Forum, sich mit den anderen Mitgliedern der VDGG auszutauschen und Anregungen für Ihre Arbeit vor Ort zu gewinnen. Bitte geben Sie diese Informationen auch an interessierte Mitglieder Ihrer Gesellschaft weiter. Das Heinrich-Schliemann Museum ist einen Besuch wert.

Spendenaktion „2011 Eichen für Kaissariani“ wird jetzt abgeschlossen

Mit der Enthüllung der Spendertafel am 27.04.2014 in Kaissariani wird im Beisein deutscher und griechischer Prominenz unsere Spendenaktion abgeschlossen.
Sollten Sie zu diesem Zeitpunkt in Athen sein und an der Veranstaltung teilnehmen wollen, melden Sie sich bitte bei der Geschäftsstelle, damit wir Sie über weitere Details informieren können.

Spendenaktion „Griechenland braucht unsere Hilfe“

Die Spendenaktion der VDGG für die SOS-Kinderdörfer in Athen, die Organisation „Ärzte der Welt“ und Suppenküchen und Tafeln in Thessaloniki läuft weiter. Sie erbrachte bisher aus unserem Umfeld weit über 50.000 €; zuzüglich einer Großspende. Nach wie vor sind unsere Spenden gefragt. Allen Spendern sei
herzlich für ihre Unterstützung gedankt. Dankesbriefe der Spendenempfänger sind auf unserer Internetseite veröffentlicht. Andere Berichte, wofür Spenden aus Mitgliedsgesellschaften verwendet wurden, werden ebenfalls – wenn Sie uns diese schicken – auf unserer Internetseite veröffentlicht.

Die vom Vorstand auf seiner Sitzung in Köln beschlossene Erweiterung der Spendenaktion zur Versorgung von Babys und kranken Kleinkindern konnte noch nicht umgesetzt werden, da uns noch nicht alle Informationen unserer griechischen Partner vorliegen. Trotzdem sammeln wir weiter auch für diese Aktion unter dem Stichwort „Kleinkinder“, um auch in diesem Bereich weiterzuhelfen. Bitte geben Sie auch dieses Stichwort auf Ihren Überweisungen an.

Natürlich erhalten unsere Spender, wenn sie uns ihre Adresse mitteilen, eine Spendenquittung. Bitte geben Sie das an Ihre Mitglieder weiter.

Wir wissen aber auch, dass sich einzelne Mitgliedsgesellschaften andere Organisationen für die Linderung der sozialen Not in Griechenland ausgesucht haben oder auch direkt finanzielle Mittel aus Benefizveranstaltungen und anderen Sammlungen nach Griechenland weitergeleitet haben.

Gerne möchten wir der Öffentlichkeit mitteilen, welchen Beitrag die VDGG mit ihren Mitgliedsgesellschaften bisher zur Linderung der sozialen Not in Griechenland
geleistet haben. Bitte teilen Sie uns Ihre Aktivitäten mit.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung unserer Aktion.

Hellenika NF 8

Rechtzeitig ist NF 8 unseres Jahrbuchs im vergangenen Jahr erschienen. Eine Kopie des Inhaltsverzeichnisses lag dem letzten Rundschreiben bei. Es ist ein hervorragendes Geschenk für Griechenlandfreunde. Es eignet sich auch als Geschenk der Mitgliedervereine an ihre Mitglieder, insbesondere an diejenigen, die immer ihren Beitrag bezahlen und selten an den Aktivitäten des jeweiligen Vereins teilnehmen.

Der Vorstand wundert sich immer, wie wenige Exemplare des Jahrbuchs von den Mitgliedsgesellschaften erworben werden. Bitte lassen Sie Ihre Meinung und Kritik zu unserem Jahrbuch der Geschäftsstelle zukommen. Nur wenn wir darüber reden,
kann dieser Zustand geändert werden. Leider habe ich bisher keine Stellungnahmen von Ihnen erhalten.

Neuerscheinungen

Helden- und Klagelied für den in Albanien gefallenen Leutnant
Im Chelmos-Verlag Wiesbaden ist das o.a. Buch von Odysseas Elytis  in deutsch und griechisch zum Preis von 12 € erschienen. Ein Bestellformular liegt diesem Rundschreiben bei.

Neuerscheinungen der Griechenlandzeitung
Bitte beachten Sie auch immer die neuen Bücher der Griechenlandzeitung. Für Abonnenten gibt es immer Rabatte.

Hinweis
Griechische Alumni der RWTH Aachen gesucht
Von Herrn Alexandros Mavvidis ist der Wiederaufbau einer Alumni-Gruppe griechischer Absolventen der RWTU Aachen geplant. Wenn Sie weiterhelfen können, wenden Sie sich bitte an Herrn Mavvidis (mail@mavvidis.com)  oder an Georg Fotiadis (gefot@civil.auth.gr).

Termine:
Mitgliederversammlung 2014: 29.03.2014 in Ankershagen
Deutsch-Griechisches Wochenende 2014: 28. -30.03.2014 in Ankershagen

Mit freundlichem Gruß
Ihr  Günter Leußler

 

Kurzform RS 4/13 08.12.2013

Aus der Vereinigung

Das deutsch-griechische Jugendwerk wird kommen

In einem einstimmig verabschiedeten Antrag hat die Mitgliederversammlung der VDGG 2013 in Bamberg ein deutsch-griechisches Jugendwerk gefordert. Durch die Initiative der Präsidentin ist dieser Antrag in den Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung eingeflossen. Im Koalitionsvertrag S. 156 und 157 steht:

…“Die Herausbildung einer europäischen Zivilgesellschaft ist eine essentielle Voraussetzung für eine lebendige europäische Demokratie. Besonders wichtig ist es, dafür auch die Jugendpolitik weiterzuentwickeln. Europaschulen, Jugendwerke und eine erhöhte Jugendmobilität können hierzu beitragen. In diesem Zusammenhang setzen wir uns beispielsweise für die Errichtung eines deutsch-griechischen Jugendwerks ein. Die Reformbestrebungen in Griechenland werden weiterhin partnerschaftlich unterstützt, insbesondere wird die Deutsch-Griechische Versammlung fortgeführt und weiterentwickelt“…

Es ist nun unsere Aufgabe, diesen politischen Ansatz mit Inhalten zu füllen. Wer sich von Ihnen daran beteiligen möchte, melde sich bitte umgehend bei der Geschäftstelle. Die VDGG wird im kommenden Jahr dazu verschiedene Seminarveranstaltungen abhalten.

Mitgliederversammlung 2014 in Ankershagen

Das deutsch-griechische Wochenende findet vom 28. – 30. 03.2014 in der
Europäischen Akademie des Landes Mecklenburg-Vorpommern in Waren statt. Die
Mitgliederversammlung ist wie immer am Samstag. Wir werden in der Akademie
sicherlich auch Zeit finden, um uns ausführlich auszutauschen. Ein Höhepunkt wird
die Besichtigung des Heinrich-Schliemann-Museums am Sonntag sein. Das
Programm wird voraussichtlich so aussehen:

Freitag, 28.03.2014
ca. 15:00 Uhr: Sitzung des Vorstandes der VDGG
ca. 17:00 Uhr: Kleiner Besichtigungsrundgang für alle Teilnehmer
ca. 19:OO Uhr: Empfang durch den Ministerpräsidenten des Landes Mecklenburg-Vorpommern (angefragt) und den Landrat des Kreises Mecklenburgische Seenplatte, anschl. gem. Beisammensein in der Akademie

Sonnabend 29.03.2014
09:00 bis 15:30 Uhr Mitgliederversammlung
ca. 16:00 bis 18:00 Uhr Stadtrundgang in Waren (Müritz)
ca. 19:00 Uhr Festveranstaltung mit Musik, ggf. Vortrag, anschl. griechisches Büfett

Sonntag 30.03.2014
ca. 9:00 Uhr Ausflug zum Heinrich-Schliemann-Museum Ankershagen
ab 12:30 Uhr Abreise der Teilnehmer

Sie können bereits jetzt Ihre Übernachtung reservieren bei

Europäische Akademie Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Am Eldenholz 23
17192 Waren / Müritz
email: Org@Europaeische-Akademie-MV.de
Tel.: +49 (03991) 122428 oder 15370
Fax.: +49 (03991) 121369,Web: http://www.europaeische-akademie-mv.de

Preise pro Person: Übernachtung und Frühstück 45 € im EZ und 35 € im DZ
Verpflegungskosten: Mittagessen 10 € und Abendessen 9 €

Die Einladung und das Anmeldeformular erhalten Sie mit dem nächsten
Rundschreiben Anfang Februar 2014.

Unsere Mitgliederversammlung ist eine Vertreterversammlung. Sollten Sie als Präsident oder Vorsitzender eines Mitglieds verhindert sein, einer Ihrer Stellvertreter oder ein beauftragtes Mitglied Ihrer Gesellschaft wird vielleicht gerne an unserem deutsch-griechischen Wochenende in Waren/Ankershagen teilnehmen. Die Mitgliederversammlung und das Rahmenprogramm bietet Ihrer Gesellschaft ein breites Forum, sich mit den anderen Mitgliedern der VDGG auszutauschen und Anregungen für Ihre Arbeit vor Ort zu gewinnen. Bitte geben Sie diese Informationen auch an interessierte Mitglieder Ihrer Gesellschaft weiter. Das Heinrich-Schliemann Museum ist einen Besuch wert.

Spendenaktion „Griechenland braucht unsere Hilfe“

Gerade die Referate auf unserem Symposium in Dortmund über die derzeitige Situation in Griechenland haben in beeindruckender Weise gezeigt, wie wichtig unsere Initiative für die Menschen ist. Deshalb läuft die Spendenaktion weiter und es ist immer wieder erfreulich, welche Ideen Einzelpersonen oder auch Gruppen entwickeln, um der griechischen Bevölkerung zu helfen.

Die Spendenaktion der VDGG für die SOS-Kinderdörfer in Athen, die Organisation „Ärzte der Welt“ und Suppenküchen und Tafeln in Thessaloniki erbrachte bisher aus unserem Umfeld über 50.000 €; zuzüglich einer Großspende. Allen Spendern sei
herzlich für ihre Unterstützung gedankt. Dankesbriefe der Spendenempfänger sind auf unserer Internetseite veröffentlicht. Andere Berichte, wofür Spenden aus Mitgliedsgesellschaften verwendet wurden, werden ebenfalls – wenn Sie uns diese schicken – auf unserer Internetseite veröffentlicht.

Die vom Vorstand auf seiner Sitzung in Köln beschlossene Erweiterung der Spendenaktion zur Versorgung von Babys und kranken Kleinkindern konnte noch nicht umgesetzt werden, da uns noch nicht alle Informationen unserer griechischen Partner vorliegen. Trotzdem sammeln wir weiter auch für diese Aktion unter dem Stichwort „Kleinkinder“, um auch in diesem Bereich weiterzuhelfen. Bitte geben Sie auch dieses Stichwort auf Ihren Überweisungen an.

Natürlich erhalten unsere Spender, wenn sie uns ihre Adresse mitteilen, eine Spendenquittung. Bitte geben Sie das an Ihre Mitglieder weiter.

Wir wissen aber auch, dass sich einzelne Mitgliedsgesellschaften andere Organisationen für die Linderung der sozialen Not in Griechenland ausgesucht haben oder auch direkt finanzielle Mittel aus Benefizveranstaltungen und anderen Sammlungen nach Griechenland weitergeleitet haben.

Gerne möchten wir der Öffentlichkeit mitteilen, welchen Beitrag die VDGG mit ihren Mitgliedsgesellschaften bisher zur Linderung der sozialen Not in Griechenland
geleistet haben. Bitte teilen Sie uns Ihre Aktivitäten mit.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung unserer Aktion.

Nachlese zum Symposium der VDGG 15. – 16. 11 2013 in Dortmund

Dank der guten Organisation seitens der Auslandsgesellschaft NRW, Dortmund, vertreten durch die Vorsitzende der DGG Dortmund, Frau Dr. Müller, war unser
Symposium „Griechenlands Schätze – seine Jugend und sein Beitrag zur Kultur in Deutschland und Europa“ ein großer Erfolg. Einige begeisterte Teilnehmer haben über das Internet den Weg zu uns gefunden, leider war die Beteiligung aus unseren Mitgliedsgesellschaften wieder sehr gering. Darüber werden wir auf der nächsten Mitgliederversammlung in Ankershagen sprechen müssen, denn solche Veranstaltungen kosten die Vereinigung – auch wenn sie vom Auswärtigen Amt finanziell unterstützt werden – viel Geld und viel Arbeit.

Einige Vorträge werden in unserem Jahrbuch Hellenika veröffentlicht werden.

Auch das Konzert mit der Gruppe Quijote aus Chemnitz mit ihrem Programm „Sonne der Gerechtigkeit – Lieder von Mikis Theodorakis vorgetragen in deutscher Sprache“ war bemerkenswert, auch wenn die Zuhörerzahl hätte deutlich größer sein können.

Partnerschaften – DGV IV

Von der Stadt Nürnberg hervorragend organisiert, fand vom 22. – 23. 10. 2013 das
4. Zusammentreffen der Deutsch-Griechischen Versammlung (DGV) zur
Verbesserung der Partnerschaften zu Griechenland auf wirtschaftlichem und
kulturellem Gebiet in Nürnberg statt.

Leider stand das kulturelle Gebiet im Hintergrund. Der wirtschaftliche Austausch
zwischen den vertretenen deutschen und griechischen Bürgermeistern konnte jedoch vertieft werden. Nähere Informationen finden Sie auch auf der Internetseite der Deutsch-Griechischen Versammlung unter www.grde.eu. Im kommenden Jahr soll die DGV auf Kreta stattfinden.

Um den Bereich Partnerschaften und DGV kümmert sich unser Vorstandsmitglied
Heiko Schultz, DGG Mittelfranken, Hallerstr. 51, 90419 Nürnberg, Tel.: 0911 377
3990, 0172 880 5030, E-Mail:heiko.schultz.mdl(at)arcor.de. Bitte informieren Sie
ihn, wenn Ihnen in Ihrem Umfeld Aktivitäten zum Thema Partnerschaften bekannt werden.

Im Rahmen der Versammlung fand auch ein Gespräch der Präsidentin und Heiko Schultz mit unserer Partnerorganisation Philadelphia statt. Die traditionsreiche Athener Gesellschaft möchte sich einbringen mit Hilfestellungen bei Griechenlandreisen von Gruppen – egal welchen Alters – und kann Ihr Gebäude für Tagungen zur Verfügung stellen.

Jugendarbeit

Nach wie vor werden in unseren Mitgliedsgesellschaften junge Menschen gesucht, die sich für die deutsch-griechischen Beziehungen engagieren wollen. Neben den Projekten der Vereinigung „Eichen für Kaissariani“ und „Griechenland braucht unsere Hilfe“ könnten sich junge Menschen in der Eingliederung neuer griechischer Zuwanderer in Ihrem Einflussbereich engagieren. Auch der Jugendaustausch, ggf. gefördert durch das EU-Programm „Comenius“, könnte das Engagement junger
Menschen wecken. Wenn Sie weitere Ideen haben, setzen Sie sich mit unserer Jugendbeauftragten Carina Brachtl in Verbindung.

Da das Engagement junger Menschen für Ihre und unsere Aktivitäten eine Aufgabe unserer Mitgliedsgesellschaften ist, müssen die entstehenden Kosten weitestgehend von den Mitgliedsgesellschaften getragen werden. Die Anschubfinanzierung leistet bisher das Jugendkonto der VDGG. Bitte integrieren Sie die bisher benannten Jugendbeauftragten in die Aktivitäten Ihrer Gesellschaft.

Hellenika NF 8 erschienen

Rechtzeitig vor Weihnachten ist NF 8 unseres Jahrbuchs erschienen. Eine Kopie des Inhaltsverzeichnisses liegt diesem Rundschreiben bei. Es ist ein hervorragendes Geschenk für Griechenlandfreunde. Es eignet sich auch als Geschenk der Mitgliedervereine an ihre Mitglieder, insbesondere an diejenigen, die immer ihren Beitrag bezahlen und selten an den Aktivitäten des jeweiligen Vereins teilnehmen.

Der Vorstand wundert sich immer, wie wenige Exemplare des Jahrbuchs von den Mitgliedsgesellschaften erworben werden. Bitte lassen Sie Ihre Meinung und Kritik zu unserem Jahrbuch der Geschäftsstelle zukommen. Nur wenn wir darüber reden,
kann dieser Zustand geändert werden.

Für Mitglieder unserer Gesellschaften beträgt der Preis 6 € bzw. bei Abnahme von 50 Exemplaren und mehr 4 € zuzüglich Versandkosten. Nutzen Sie dieses günstige Angebot. Über den Buchhandel kostet das Jahrbuch 15 €.

Für Nachbestellungen bisher erschienener Jahrbücher zum o.a. Preis für die VDGG  wenden Sie sich bitte entweder direkt an den Lit-Verlag, Frau Prytysyuk, pritty@lit-verlag.de, oder sprechen Sie sich mit anderen Gesellschaften ab, damit die Rabatte ausgeschöpft werden können. Für die Koordination Ihrer Bestellungen wenden Sie sich bitte an die Vorstandsmitglieder Herrn Prof. Lienau oder Herrn Frank.

Aus den Gesellschaften

Griechenlandseminar der DGG Münster 2014

Das Griechenlandseminar (XIX) findet statt vom  22. – 23. Februar 2014
im Liudgerhaus, Überwasserkirchplatz 3, 48143 Münster unter dem Titel „KONSTANTINOS KAVAFIS UND GRIECHISCHE TRADITIONEN IN ALEXANDRIA“.

Einladungen mit den Einzelheiten zu Anmeldungen, Referenten und Themen finden Sie auf der Internetseite der VDGG unter „Veranstaltungen“.

Teilnahmegebühr: 20 €; Ehepaare 30 €; ermäßigte Gebühr für die Mitglieder des Choregen und der DGG Münster; in der Teilnahmegebühr sind auch Kaffee und Imbiss enthalten. Die Gebühr bitte zu Beginn des Seminars entrichten am 22.02. ab 13 Uhr, Studierende haben zu einzelnen Vorträgen freien Zutritt.
Anmeldungen: bis zum 16.02.2014 schriftlich an den Förderverein „Der Chorege“, z.Hd. Barbara Blume c/o Arbeitsstelle Griechenland, Schlaunstr. 2, 48143 Münster
oder per mail: barbarablume@arcor.de.

Sportlicher Jugendaustausch des DGC Bad Sobernheim 2014

Wie in den vergangenen Jahren bietet der DGC Bad Sobernheim vom 16. – 28.08.2014 ein Austauschprogramm für deutsche Jugendliche mit der Partnerstadt Nea Kios auf der Peloponnes an. Neben der Besichtigung der historischen Stätten von Mykene und Epidauros, Sparta und den Inseln Hydra und Spetses werden Begegnungen mit griechischen Jugendlichen im Rahmen von sportlichen Aktivitäten angeboten. Das Programm wird aus dem Kinderjugend- plan bezuschusst.

Für weitere Informationen stehen Ihnen Horst Gerber, Tel.: 06761 5376, und Herr Rolf Schatto, Tel.: 06751 2125 zur Verfügung.

Kalender 2014 und weitere Geschenkhinweise für Griechenland-Freunde

Griechenlandkalender werden angeboten von:
„Chios 2014“ CHELMOS VERLAG ΧΕΛΜΟΣ Wiesbaden, Inhaber: Prof. Dr. Dietram Müller, Gustav-Freytag-Str. 25, 65189 Wiesbaden.
Ein Bestellformular liegt diesem Rundschreiben bei.

Der Kalender der SOS-Kinderdörfer in Griechenland hat für das kommende Jahr die Insel Kreta zum Thema. Dieser kostet 10 € zuzügl. Versand, davon sind 8,40 € eine Spende für die Kinderdörfer. Ihre Bestellungen nimmt Frau Thiele, Hannover, unter roswitha@thielenet.eu  gerne entgegen.

Der Sprachkalender Neugriechisch 2014 (Abreißkalender) aus dem Buske-Verlag zum Preis von 14,90 € ist für Anfänger und fortgeschrittene Lernende der neugriechischen Sprache gedacht. Weitere Informationen finden Sie unter www.buske.de/sprachkalender. Ein Werbehinweis liegt diesem Rundschreiben bei.

Auch die Griechenlandzeitung hilft Ihnen, passende Geschenke für Griechenland-freunde zu finden. Im Shop unter www.griechenland.net  finden Sie Angebote für erstklassiges Olivenöl und viele Bücher mit griechischen Themen. Ihre Bestellung kann über E-Mail buchshop@griechenland-zeitung.com oder auch telefonisch unter 0030 210 6560989 erfolgen. Auf Wunsch werden die Geschenke weihnachtlich verpackt.

Griechenlandsammlung zu vergeben
Haben Sie Interesse an einer Bibliothek einer Schweizer Reiseleiterin in Griechenland und Lykien: Reiseführer, Bücher und Romane, Bildbände, griech. Mythologie Kalender aus den frühen 70 -gern. Sprachführer, Diktionaries und Wörterbücher in deutscher Sprache, teils auch griechische Sprachbücher. Geschätzter Umfang ca. 6 – 8 Umzugskartons. Die Sammlung wird kostenlos abgegeben.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Ingrid Kronimus-Wenke per Mail: wecke.kronimus@vtxnet.ch

Neuerscheinungen
Heft 20 der Zeitschrift Thetis erschienen
Im Rutzen Verlag (www.rutzen-verlag.de) ist das Heft Nr. 20 der Zeitschrift Thetis (Mannheimer Beiträge zur klassischen Archäologie und Geschichte Griechenlands und Zyperns), Herausgeber Reinhard Stupperich und Heinz A. Richter, erschienen. Die Ausgabe umfasst 580 Seiten und kann zum Preis von 78 € erworben werden.
Das Inhaltsverzeichnis dieses Heftes und ein Gesamtverzeichnis der Peleus-Reihe, gleiche Herausgeber wie bei Thetis, werden aus Kostengründen der elektronischen Kurzform des Rundschreibens beigefügt.
Termine:
Mitgliederversammlung 2014: 29.03.2014 in Ankershagen
Deutsch-Griechisches Wochenende 2014: 28. -30.03.2014 in Ankershagen

Die Präsidentin und der Vorstand der VDGG wünschen Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und viel Erfolg für das Neue Jahr,
mit freundlichem Gruß
Ihr  Günter Leußler

 

 

Kurzform Rundschreiben 3/13 vom 16.09.2013

Aus der Vereinigung

Symposium der VDGG 15. – 16. 11 2013 in Dortmund

Unser nächstes Symposium (Fachtagung) findet vom 15.-16.11.2013 in der Auslandsgesellschaft NRW in Dortmund statt. Das Thema lautet: „Griechenlands Schätze – seine Jugend und sein Beitrag zur Kultur in Deutschland und Europa“. Das Programm und das Anmeldformular finden Sie in diesem Rundschreiben. Bitte informieren Sie Ihre Mitglieder über dieses Symposium und regen Sie sie zu einer Teilnahme an. Es ist uns gelungen, hervorragende Referenten für die Bereiche Archäologie, der griechische Mensch und die derzeitige Situation der jungen Menschen in Griechenland zu gewinnen. An der Reihenfolge der Vorträge kann sich bis Mitte November noch etwas ändern.

Insbesondere der Bereich zur derzeitigen Situation der jungen Menschen in Griechenland soll Ihnen Anregungen für Ihre Arbeit vor Ort vermitteln.

Die Auslandsgesellschaft NRW (Steinstr. 48) und das Tagungshotel „Königshof“, Königswall 4-6 liegen in unmittelbarer Umgebung des Dortmunder Hauptbahnhofes.
Im Hotel ist bereits unter dem Stichwort „Auslandsgesellschaft NRW“ ein Zimmerkontingent bis zum 15.10.2013 zu den Preisen EZ 79 € und DZ 89 € vorbestellt. Das Hotel ist zu erreichen unter Tel.: 0231 57041, Fax: 0231 57040,
E.Mail: hotelkoenigshof@versanet.de und im Internet unter www.hotel-koenigshof.biz.

Als Begleitprogramm wird Ihnen am Freitagnachmittag eine Führung im Museum für Kunst- und Kulturgeschichte angeboten, das auch eine umfangreiche Antikensammlung beherbergt. Abends treffen sich die Teilnehmer zunächst zu einem Konzert in der Dortmunder Musikschule (Steinstr. 35) mit der Gruppe Quijote aus Chemnitz, die für
ihre Theodorakis-Interpretationen weit über die Grenzen Deutschlands bekannt ist, und anschließend zu einem gemeinsamen Abendessen.

Spendenaktion „Griechenland braucht unsere Hilfe“

Die Spendenaktion läuft derzeit mit großem Erfolg weiter und es ist immer wieder beeindruckend, welche Ideen Einzelpersonen oder auch Gruppen entwickeln, um der griechischen Bevölkerung zu helfen. Die Spendenaktion der VDGG für die SOS-Kinderdörfer in Athen, die Organisation „Ärzte der Welt“ und Suppenküchen und Tafeln in Thessaloniki erbrachte bisher aus unserem Umfeld ca. 50.000 €; zuzüglich einer Großspende. Allen Spendern sei herzlich für ihre Unterstützung gedankt. Dankesbriefe der Spendenempfänger sind auf unserer Internetseite veröffentlicht. Andere Berichte, wofür Spenden aus Mitgliedsgesellschaften verwendet wurden, werden ebenfalls – wenn Sie uns diese schicken – auf unserer Internetseite veröffentlicht.

Die vom Vorstand auf seiner Sitzung in Köln beschlossene Erweiterung der Spendenaktion zur Versorgung von Babys und kranken Kleinkindern konnte noch nicht umgesetzt werden, da uns noch nicht alle Informationen unserer griechischen Partner vorliegen. Trotzdem sammeln wir weiter auch für diese Aktion unter dem Stichwort „Kleinkinder“, um auch in diesem Bereich weiterzuhelfen. Bitte geben Sie auch dieses Stichwort auf Ihren Überweisungen an.

Natürlich erhalten unsere Spender, wenn sie uns ihre Adresse mitteilen, eine Spendenquittung. Zur Unterstützung der ausgesuchten Spendenempfänger benötigen wir weitere Spenden. Bitte geben Sie das an Ihre Mitglieder weiter.

Wir wissen aber auch, dass sich einzelne Mitgliedsgesellschaften andere Organisationen für die Linderung der sozialen Not in Griechenland ausgesucht haben oder auch direkt finanzielle Mittel aus Benefizveranstaltungen und anderen Sammlungen nach Griechenland weitergeleitet haben.

Gerne möchten wir der Öffentlichkeit mitteilen, welchen Beitrag die VDGG mit ihren Mitgliedsgesellschaften bisher zur Linderung der sozialen Not in Griechenland
geleistet haben. Bitte teilen Sie uns Ihre Aktivitäten mit.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung unserer Aktion.

Partnerschaften

Das 4. Zusammentreffen der Deutsch-Griechischen Versammlung (DGV) zur
Verbesserung der Partnerschaften zu Griechenland auf wirtschaftlichem und
kulturellem Gebiet wird vom 22.-23.10.2013 in Nürnberg stattfinden.

Wenn Sie oder Mitglieder Ihrer Gesellschaft an diesem Treffen teilnehmen möchten,
das erstmals in Deutschland stattfindet, lassen Sie es uns wissen, damit wir Ihnen
das Programm mit den vorgesehenen Rahmenveranstaltungen zusenden können.
Das Programm und ein Anmeldeformular finden Sie auch in der elektronischen
Kurzform des Rundschreibens.

Um den Bereich Partnerschaften und DGV 4 kümmert sich unser Vorstandsmitglied
Heiko Schultz, DGG Mittelfranken, Hallerstr. 51, 90419 Nürnberg, Tel.: 0911 377
3990, 0172 880 5030, E-Mail:heiko.schultz.mdl(at)arcor.de. Bitte informieren Sie
auch ihn, wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten oder Ihnen in Ihrem
Umfeld Aktivitäten zum Thema Partnerschaften bekannt werden.

Hellenika

Bitte werben Sie in Ihren Mitgliedsgesellschaften für den Erwerb unseres Jahrbuches NF7, das pünktlich erschienen ist. Für Mitglieder unserer Gesellschaften beträgt der Preis 6 € bzw. bei Abnahme von 50 Exemplaren und mehr 4 € zuzüglich Versandkosten.
Für Nachbestellungen bisher erschienener Jahrbücher zum o.a. Preis für die VDGG  wenden Sie sich bitte entweder direkt an den Lit-Verlag, Frau Prytysyuk, pritty@lit-verlag.de, oder sprechen Sie sich mit anderen Gesellschaften ab, damit die Rabatte ausgeschöpft werden können. Für die Koordination Ihrer Bestellungen wenden Sie sich bitte an die Vorstandsmitglieder Herrn Prof. Lienau oder Herrn Frank.

Aus den Gesellschaften

Griechenlandseminar der DGG Münster 2014

Das Griechenlandseminar (XIX) findet statt vom  22. – 23. Februar 2014
im Liudgerhaus, Überwasserkirchplatz 3, 48143 Münster unter dem Titel KONSTANTINOS KAVAFIS UND GRIECHISCHE TRADITIONEN IN ALEXANDRIA.

Die Einladungen mit den Einzelheiten zu Anmeldungen, Referenten und Themen folgen im Dezember. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Barbara Blume,
Förderverein „Der Chorege“ e.V. E-mail: der.chorege.e.v@arcor.de

Veranstaltungshinweise
Canto General in deutscher Sprache in Chemnitz
Das bekannte Trio Quijote führt am 22.09.2013 im Schauspielhaus Chemnitz, kleine Bühne, das bekannte Werk „Canto General“ von Pablo Neruda und Mikis Theodorakis auf. Eine weitere Aufführung ist für den 25.01.2014 an gleicher Stätte geplant.
Weitere Informationen finden Sie unter www.theater-chemnitz.de oder unter www.quijote.de

1. Dt.-griech. Lesefestival Kreta, 20.-24. September 2013
Der Größenwahn Verlag Frankfurt am Main und der deutsche lokale Internetsender in Griechenland, RADIO KRETA, veranstalten vom 20.-24. September 2013 das     1. deutsch-griechische Lesefestival Kreta 2013 in Paleochora.

Während dieser Tage werden griechische und deutsche Autoren in kleinen Vorlese- runden aus ihren Werken vortragen. Zusätzlich geplant sind ein Speed-Reading am Strand, wo interessierte Zuhörer den Autoren direkt begegnen können. Am Samstag Abend findet ein Book-Slam statt, wo aus den Werken der anwesenden Autoren gelesen wird – aber auch aus einer Anzahl Bücher von Autoren, die ihre Werke für einen guten Zweck zur Verfügung gestellt haben. Hierzu zählen sowohl Eigenveröffentlichungen als auch Veröffentlichungen von anderen Verlagen. In der Stadthalle von Paleochora werden Begegnungen zwischen Lesern und Autoren
organisiert und zum Abschluss der Publikums-Buchpreis vergeben werden.

Ein Festival für alle Hellenen und Philhellenen, die lesen oder zuhören möchten. Über die aktuelle Planung informiert die Veranstaltungsseite: http://lesefestivalkreta.wordpress.com/.
Das Lesefestival soll ein positiver Beitrag zur Festigung der deutsch-griechischen Beziehungen sein und das Miteinander in einer Gesellschaft unterschiedlicher
Nationen und Kulturen fördern. Die Veranstaltung wird medial begleitet
und in Auszügen live präsentiert von Radio Kreta.
Der Veranstaltungsort ist Paleochora, ein kleiner idyllischer Ort im
Südwesten der Insel, ungefähr 70 km vom Flughafen Chania entfernt.

Informationen zur Veranstaltung sind über die Veranstalter zu
erfahren: www.radio-kreta.de und www.groessenwahn-verlag.de
Ansprechpartner: Edit Engelmann – pm@groessenwahn-verlag.de – 0030 698 181 4037, Jörg Krüger – joerg@radio-kreta.de – 0030 28230 22723

Tagung der Konrad-Adenauer-Stiftung für Jugendliche in Berlin
Das Büro Athen der Konrad-Adenauer-Stiftung plant am 14./15.10.13 einen deutsch-griechischen Jugendkongress in Berlin. Eingeladen sind junge Erwachsene (18 – 30 Jahre) aus Griechenland und Deutschland, um  miteinander einen politischen und gesellschaftlichen Dialog zu führen. Gemeinsam sollen aktuelle und für die Zukunft bedeutsame  wirtschafts-, sozial- und gesellschaftspolitische Fragen erörtert und Lösungsansätze erarbeitet werden. So soll das Verständnis für die Situation der jeweils anderen entwickelt und vertieft werden. Die Tagungssprache ist  Englisch.

Nach einem hochrangig besetzten Eröffnungspanel werden die Teilnehmer sich in vier Workshops mit Themen befassen, die in beiden Ländern relevant sind.  Den gedanklichen Einstieg und die intellektuelle Anregung für die Workshops werden Podiumsdiskussionen liefern, die am 14. Oktober dem Eröffnungspanel der Veranstaltung folgen. Am folgenden Vormittag werden in den Workshops Thesen ausgearbeitet, die im  Abschlussplenum vorgetragen und zur Diskussion gestellt werden.

Ein Programm der Veranstaltung finden Sie unter
http://www.kas.de/akademie/de/events/56582/
Während der Veranstaltung sind die Teilnehmer Gast der Konrad-Adenauer-Stiftung. Wir übernehmen die Kosten für Unterkunft und Verpflegung. Reisekosten (günstigster Tarif DB Klasse II abzüglich eines Eigenanteils von 50 € pro Person) erstatten wir nach Zusendung der Originalfahrkarte  im Anschluss an die Veranstaltung.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Rita Schorpp – Stiftungsübergreifendes Projektmanagement – Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstr. 35, 10785 Berlin, Telefon: 030 269963430, Mail: Rita.Schorpp@kas.de.

Tanztherapie-Seminar in Triopetra (Südkreta)

Vom 14. – 20. 10.2013 veranstaltet die Tanztherapeutin Johanna Koutiva-Florentin ein deutschsprachiges Tanztherapie-Seminar in Triopetra auf Kreta. Preis für das Seminar (3 Std. täglich) 300 €. Das Seminar kann mit Urlaub in den Nostos-Apartements verbunden werden. Der Geschäftstelle liegen weitere Informationen vor oder wenden Sie sich an die Veranstalterin unter ikout@gs.uoa.gr.

Neuerscheinungen
Entspannung – Kommissarin Mylona und die Gefahren des Yoga
Im Verlag Größenwahn ist das Buch mit dem o.a. Titel von Antonia Pauly zum Preis von 19,90 € erschienen. (ISBN: 978-3-942223-26-3)

In Griechenland ist die Finanzkrise längst angekommen, auch die Ferieninsel Zakynthos spürt ihre Wirkung: Spärliche Hotelbuchungen und leere Tische in den Tavernen. Ausgerechnet das gestohlene Notebook eines Österreichers, der auf der Insel eine Yoga-Schule betreibt, sorgt für Aufruhr in der Polizeizentrale. Als dann die Leiche der deutschen Renate Lindenfeld gefunden wird, wächst erst recht die
Angst, dass noch die letzten Touristen aus der Insel wegbleiben könnten. Die Mordkommission steht unter Druck, es ist erst Mai, und ein Mordfall ist nicht die beste Werbung für die beginnende Ferienzeit.

Kommissarin Eleni Mylona und ihre beiden Inspektoren bekommen es im Haus Sonnengruß mit seltsamen Esoterikern und einem smarten Yogi zu tun. Im Rahmen ihrer Ermittlungen erhalten sie nicht nur Einblicke in Meditation und Yoga-Stellungen, sondern auch in die Geheimnisse der Urlauberinnen. Aber wer hatte ein Interesse am Tod der bieder und schüchtern wirkenden Yoga-Touristin? Warum ist der immer weiß gekleidete Guru so ruhig? Und welche Rolle spielt die merkwürdige  Kräuterexpertin mit dem Namen Shankara?
Antonia Pauly führt in ihrem zweiten Fall die Kommissarin Eleni Mylona hinter die Fassade des Wohlfühl-Tourismus. Sie schreibt von den Gefahren für die menschliche Seele, die auf der Suche nach Erleuchtung und und in ihrem Veränderungsdrang, auf falsche Wege geraten. Das in eine idyllische Landschaft eingebettete Yoga-Haus ist jedenfalls keine Garantie für die ersehnte Entspannung. Und für manche wird diese Erkenntnis die letzte sein.

Mehr Informationen: Größenwahn Verlag Frankfurt am Main, Verkehrsnummer 13770 Sewastos Sampsounis, Lenaustrasse 97, 60318 Frankfurt, Tel.: +49 (0)69 48 00 29 92, Mobil: +49 (0)171 28 67 549, Ust.-Id.-Nr. DE268480723, Web: www.groessenwahn-verlag.de

Griechenland liegt im Hinterhof – Kurzgeschichten
Unter dem o.a. Titel ist das neue Büchlein von Niko Papadakis erschienen. Der Autor beschreibt sein Buch als „Liebeserklärung an Griechenland für alle die Griechenland lieben“. Nähere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.niko.papadakis.de.
Tilos – eine Schatzinsel in der Ägäis
Unter dem o.a. Titel ist der neue Reiseführer von A. Spangenberg und St. Heitmann zum Preis von 24.80 € (200 Seiten) in der Reihe EuropaNatur Reiseführer erschienen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die EURONATUR-Stiftung unter www.euronatur.org.
Griechenland blüht
Der Reisebericht von Fabian Eder ist unter dem o.a. Titel im Verlag Braumüller zum Preis von 14,90 € erschienen. Weiter Informationen erhalten Sie unter www.braumueller.at
Griechenland-Zeitung
Beachten Sie auch immer die Neuerscheinungen des Verlags der Griechenlandzeitung und deren T-Shirt-Aktion unter www.griechenland.net.

Mit freundlichem Gruß
Ihr
Günter Leußler

Kurzfassung Rundschreiben 2 /13 vom 15.07.2013

Aus der Vereinigung

Rückblick Deutsch- Griechisches Wochenende 15. – 17. März 2013 in Bamberg

Höhepunkt unseres Wochenendes in Bamberg war sicherlich die Verleihung des Ehrenringes der VDGG an Frau Dr. Danae Coulmas. Die bemerkenswerten  Ansprachen des Laudators, Pantelis Pantelouris, und der Ehrenringpreisträgerin können Sie auf der Internetseite der VDGG nachlesen.

Symposium der VDGG 15. – 16. 11 2013 in Dortmund

Unser nächstes Symposium (Fachtagung) findet vom 15.-16.11.2013 in der Auslandsgesellschaft NRW in Dortmund statt. Der Vorstand bereitet diese Tagung derzeit unter dem Arbeitstitel „Griechenlands Schätze – Symposium zur Bedeutung Griechenlands“ vor. Drei Schwerpunkte sind geplant: Archäologie, „Vom Unglück ein Grieche zu sein“ und „Was können wir derzeit für Griechenland tun“ – Anregungen für unsere Mitgliedsgesellschaften.

Es haben auch schon einige Referenten zugesagt – u.a Frau Prof. Sporn, ab März 2014 Leiterin des Deutschen Archäologischen Instituts in Athen und Prof. Tsakalos, Universität Thessaloniki.

Die Auslandsgesellschaft NRW (Steinstr. 48) und das Tagungshotel „Königshof“, Königswall 4-6 liegen in unmittelbarer Umgebung des Dortmunder Hauptbahnhofes.
Im Hotel ist bereits unter dem Stichwort „Auslandsgesellschaft NRW“ ein Zimmerkontingent bis zum 15.10.2013 zu den Preisen EZ 79 € und DZ 89 € vorbestellt. Das Hotel ist zu erreichen unter Tel.: 0231 57041, Fax: 0231 57040,
E.Mail: hotelkoenigshof@versanet.de und im Internet unter www.hotel-koenigshof.biz.

Als Begleitprogramm wird Ihnen am Freitagnachmittag eine Führung im Museum für Kunst- und Kulturgeschichte angeboten, das auch eine umfangreiche Antikensammlung beherbergt. Abends treffen sich die Teilnehmer zu einer gemütlichen Runde.

Das verbindliche Programm mit Anmeldung erhalten Sie mit dem nächsten Rundschreiben im September. Bitte merken Sie sich diesen Termin vor und informieren Sie interessierte Mitglieder in Ihren Gesellschaften über unser Symposium.

Spendenaktion „Griechenland braucht unsere Hilfe“

Die im vergangenen Jahr beschlossene Spendenaktion läuft derzeit mit großem Erfolg weiter und es ist immer wieder beeindruckend, welche Ideen Einzelpersonen oder auch Gruppen entwickeln, um der griechischen Bevölkerung zu helfen. Die Spendenaktion der VDGG für die SOS-Kinderdörfer in Athen, die Organisation „Ärzte der Welt“ und Suppenküchen und Tafeln in Thessaloniki erbrachte bisher aus unserem Umfeld ca. 50.000 €; zuzüglich einer Großspende. Allen Spendern sei herzlich für ihre Unterstützung gedankt. Dankesbriefe der Spendenempfänger sind auf unserer Internetseite veröffentlicht. Andere Berichte, wofür Spenden aus Mitgliedsgesellschaften verwendet wurden, werden ebenfalls – wenn Sie uns diese schicken – auf unserer Internetseite veröffentlicht.

Die vom Vorstand auf seiner Sitzung in Köln beschlossene Erweiterung der Spendenaktion zur Versorgung von Babys und kranken Kleinkindern konnte noch nicht umgesetzt werden, da uns noch nicht alle Informationen unserer griechischen Partner vorliegen. Trotzdem sammeln wir weiter auch für diese Aktion unter dem Stichwort „Kleinkinder“, um auch in diesem Bereich weiterzuhelfen. Bitte geben Sie auch dieses Stichwort auf Ihren Überweisungen an.

Natürlich erhalten unsere Spender, wenn sie uns ihre Adresse mitteilen, eine Spendenquittung.

Zur Unterstützung der ausgesuchten Spendenempfänger benötigen wir weitere Spenden. Bitte geben Sie das an Ihre Mitglieder weiter.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung unserer Aktion.

Partnerschaften

Das 4. Zusammentreffen der Deutsch-Griechischen Versammlung (DGV) zur Verbesserung der Partnerschaften zu Griechenland auf wirtschaftlichem und
kulturellem Gebiet wird vom 21.-23.10.2013 in Nürnberg stattfinden.

Wenn Sie oder Mitglieder Ihrer Gesellschaft an diesem Treffen teilnehmen möchten, das erstmals in Deutschland stattfindet, lassen Sie es uns wissen, damit wir Ihnen
das Programm mit den vorgesehenen Rahmenveranstaltungen zusenden können.

Um den Bereich Partnerschaften und DGV 4 kümmert sich unser Vorstandsmitglied Heiko Schultz, DGG Mittelfranken, Hallerstr. 51, 90419 Nürnberg, Tel.: 0911 377
3990, 0172 880 5030, E-Mail:heiko.schultz.mdl(at)arcor.de. Bitte informieren Sieauch ihn, wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten oder Ihnen in Ihrem
Umfeld Aktivitäten zum Thema Partnerschaften bekannt werden.

Mitgliederversammlung 2014 in Ankershagen

Wie von der Mitgliederversammlung beschlossen, richtet die Heinrich-Schliemann Gesellschaft, Ankershagen, die nächste Mitgliederversammlung aus. Das deutsch-
griechische Wochenende findet vom 28. – 30. 03.2014 in der Europäischen Akademie des Landes Mecklenburg-Vorpommern in Waren statt. Die
Mitgliederversammlung ist wie immer am Samstag. Wir werden in der Akademie sicherlich auch Zeit finden, um uns ausführlich auszutauschen. Ein Höhepunkt wird
die Besichtigung des Heinrich-Schliemann-Museums am Sonntag sein.

Derzeit stellen unsere Freunde in Ankershagen ein interessantes Programm zusammen. Weitere Informationen im nächsten Rundschreiben. Um den Transport
von Waren nach Ankershagen zu organisieren, wäre es hilfreich schon rechtzeitig zu wissen, wer mit dem Auto zu unserem deutsch-griechischen Wochenende nach
Waren kommt.

Bitte merken Sie auch diesen Termin vor und informieren Sie Ihre interessierten Mitglieder.

Deutsch-Griechische Gesellschaft Philadelphia, Athen, ist neues Partnermitglied der VDGG

Auf seiner Sitzung am 15.03.2013 in Bamberg hat der Vorstand dem Antrag der traditionsreichen Deutsch-Griechischen Gesellschaft Philadelphia einstimmig zugestimmt, Partnermitglied in der Vereinigung zu werden. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Die Philadelphia hat für nach Griechenland reisende deutsche Schulklassen ein Programm mit Vorträgen und Besichtigungen zusammengestellt. Dieses Programm ist dem Rundschreiben beigefügt. Wenn Sie von Klassenfahrten nach Griechenland erfahren, leiten Sie bitte diese Möglichkeit der Programmgestaltung an die entsprechende Schule weiter.

Metropolit Irinäos verstorben

Am 30.04.2013 verstarb der allseits beliebte und geschätzte Metropolit Irinäos, Bischof von Kissamos und Selino auf Kreta im gesegneten Alter von 101 Jahren.
Von 1971 bis 1980 war er Metropolit der Griechisch Orthodoxen in Deutschland und hat in dieser Zeit viele Weichen zur Integration seiner Landsleute in unserem Land  gestellt. Er war ein beliebter Seelsorger in seiner Metropolie, der sich für die Demokratie während der Militärdiktatur in Griechenland engagiert und 1967 die Volksaktienreederei „ANEK“ gegründet hat. Für seine außergewöhnlichen Verdienste hat ihn die VDGG 1993 mit dem Ehrenring der Vereinigung ausgezeichnet. Eine Würdigung finden Sie in unserem nächsten Jahrbuch Hellenika.

Hellenika

Bitte werben Sie in Ihren Mitgliedsgesellschaften für den Erwerb unseres Jahrbuches NF7, das pünktlich erschienen ist. Für Mitglieder unserer Gesellschaften beträgt der Preis 6 € bzw. bei Abnahme von 50 Exemplaren und mehr 4 € zuzüglich Versandkosten.
Für Nachbestellungen bisher erschienener Jahrbücher zum o.a. Preis für die VDGG  wenden Sie sich bitte entweder direkt an den Lit-Verlag, Frau Prytysyuk, pritty@lit-verlag.de, oder sprechen Sie sich mit anderen Gesellschaften ab, damit die Rabatte ausgeschöpft werden können. Für die Koordination Ihrer Bestellungen wenden Sie sich bitte an die Vorstandsmitglieder Herrn Prof. Lienau oder Herrn Frank.

Aus den Gesellschaften

Aktion der DGG zu Flensburg zur Griechenlandhilfe

Im Jahr 1994 erschien im Vis-A-Vis Verlag, Bornheim, das von Rainer Störtenbecker herausgegebene Buch „Geheimnisvolles Griechenland – Kulte – Mysterien – Rituale“. Das Taschenbuch (144 Seiten) kann zum Preis von 14,95 €
Bei der DGG zu Flensburg erworben werden. Vom Verkaufspreis werden 7,45 € an die SOS-Kinderdörfer in Griechenland weitergeleitet. Ein Info-Blatt ist diesem Rundschreiben beigefügt.

Informationen
Griechenlandtag auf ARTE
Am 15.08.2013 sendet der Sender ARTE einen Griechenlandtag. Das der Geschäftsstelle zugegangene Programm ist als Anlage beigefügt, auch im Internet finden Sie jeweils den Hinweis auf das aktuelle Programm.
Deutschkurse für Ärzte
Die Volkshochschule Hof bietet in Zusammenarbeit mit verschiedenen Kliniken in Nordbayern Deutschkurse für Ärztinnen und Ärzte an. Ungewöhnlich interessant ist der Ort an dem die Kurse stattfinden. Wir sind sehr bemüht, die Ärzte in kleinen Klassen optimal zu fördern. Zum Kurs gehört eine Hospitation. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.forum-gesundheit.eu.
Neuerscheinungen
Geschichten aus Korfu
Susanne Oettler hat ein Büchlein im Eigenverlag mit sieben Kurzgeschichten des korfiotischen Autoren Konstantinos Theotokis (gest. 1923) zusammengestellt. Es sind Dorfgeschichten, die eine noch archaische Welt um 1900 schildern, sehr schön übersetzt von Helga Orny, einer Korfukennerin. Sollten Sie an der Lektüre Interesse haben, schicke ich Ihnen gerne ein Buch zu (Unkostenbeitrag 20 Euro).
Bitte wenden Sie sich bei Interesse an Susanne Oettler, Westendstr. 135, 80339 München, Tel: 089-54073852, E-Mail: s.oettle(at)arcor.de
Angebote und Neuerscheinungen des Chelmos-Verlages Wiesbaden
Prof. Dr. Dietram Müller hat uns mit einem Flyer über die Angebote seines Verlags informiert. Der Flyer wird elektronisch der Kurzfassung des Rundschreibens beigefügt.
Griechenland-Zeitung
Beachten Sie auch immer die Neuerscheinungen des Verlags der Griechenlandzeitung und deren T-Shirt-Aktion unter www.griechenland.net.
Termine:
DGV 4 in Nürnberg: 21. – 23.10.2013
Vorstandssitzung: 15.11.2013 in Dortmund
Symposium: 15. – 16.11.2013 in Dortmund
Mitgliederversammlung 2014: 29.03.2014 in Ankershagen

Mit freundlichem Gruß
Ihr  Günter Leußler
Auszug Rundschreiben 1 / 13 vom 28.01.2013

Aus der Vereinigung

Deutsch- Griechisches Wochenende 15. – 17. März 2013 in Bamberg

Die nächste Mitgliederversammlung der VDGG findet am 16.03.2013 in Bamberg statt. Unsere Griechenlandfreunde in Bamberg haben für das Wochenende vom15. – 17.03.2013, ein umfangreiches, interessantes Programm vorbereitet. Die Einladung zur Mitgliederversammlung, das aktuelle Programm mit Anmeldeformular und ein einseitiges Anmeldeformular sind dem Rundschreiben beigefügt. Bitte füllen Sie Ihre Anmeldungen so aus, dass auch die entsprechenden Namenschilder vorbereitet werden können und senden Sie Ihre Anmeldeformulare umgehend an den DGC Bamberg, Markusplatz 14, 96047 Bamberg, damit entsprechend weitergeplant werden kann. Auch die Geschäftsstelle wäre für eine Kopie Ihrer Anmeldungen dankbar.

Tagungshotel ist wieder das Hotel Alt Ringlein, Dominikanerstr. 9, 96049 Bamberg, Tel.: 0951 95320, Fax: 0951 9532 500, E.Mail: hotel@alt-ringlein.com. Bis  zu 15.02.13 ist dort ein Zimmerkontingent vorbestellt. Bitte buchen Sie selbst unter dem Stichwort „VDGG“. Danach sind Buchungen nur möglich, wenn noch Kapazitäten vorhanden sind.
Preise: EZ/ÜF 59 €, DZ/ÜF 79 € im Haupthaus, 54 € bzw. 69 € im Fachwerkhaus.

Ehrenring 2013 für Frau Dr. Danae Coulmas

Mit dem Ehrenring wird in diesem Jahr Frau Dr. Danae Coulmas ausgezeichnet, die sich als Journalistin bei der Deutschen Welle während der Diktatur in Griechenland, Autorin, Übersetzerin und bei ihrer Tätigkeit in der Griechischen Botschaft große Verdienste für die Deutsch-Griechischen Beziehungen erworben hat. Der Ring wird ihr am 15.03.2013
im Rahmen unseres Wochenendes in Bamberg in einem Festakt von der Präsidentin der VDGG, Frau Dr. Sigrid Skarpelis-Sperk überreicht werden. Laudator ist Pantelis Pantelouris, Hamburg. Herr Pantelouris war viele Jahre als Presseattache an der Griechischen Botschaft in Berlin tätig.

Spendenaktion „Griechenland braucht unsere Hilfe“

Die Spendenaktion läuft derzeit mit großem Erfolg und es ist immer wieder beeindruckend, welche Informationen wir erhalten, welche Ideen Einzelpersonen oder auch Gruppen entwickeln, um der griechischen Bevölkerung zu helfen. Die Spendenaktion der VDGG für die SOS-Kinderdörfer in Athen, die Organisation „Ärzte der Welt“ und Suppenküchen und Tafeln in Thessaloniki erbrachte bisher aus unserem Umfeld ca. 32.500 €; zuzüglich einer Großspende. Allen Spendern sei herzlich für ihre Unterstützung gedankt. Ein Dankesbrief der SOS-Kinderdörfer ist im Internet veröffentlicht. Andere Berichte, wofür Ihre Spenden verwendet wurden, werden ebenfalls auf unserer Internetseite veröffentlicht.

Der Vorstand hat auf seiner Sitzung in Köln die Spendenaktion erweitert. Die Organisation „Ärzte der Welt“ bittet um Spenden für die Versorgung von Babys. Mit 50 € im Monat kann ein gesundes Kind, mit 100 € kann ein krankes Kleinkind versorgt werden. Wir wollen auch dafür sammeln – Stichwort Kleinkinder-, um auch in diesem Bereich weiterzuhelfen. Bitte geben Sie auch dieses Stichwort auf Ihren Überweisungen an.

Natürlich erhalten unsere Spender, wenn sie uns ihre Adresse mitteilen, eine Spendenquittung.

Zur Unterstützung der ausgesuchten Spendenempfänger benötigen wir weitere Spenden. Bitte geben Sie das an Ihre Mitglieder weiter.

Wie wichtig unsere Aktion ist – auch gerade bezüglich der von uns unterstützten Organisationen-, wurde am 09.12.2012 in der Sendung „Hellas in Not – ist Griechenland noch zu retten“ auf dem Sender Phönix eindrucksvoll dokumentiert. Sie können sich den Beitrag im Internet anschauen, wenn Sie auf die Seite „ZDF Mediathek“ gehen und dann den Suchbegriff  „Hellas in Not“ eingeben. Es gibt nicht immer solche authentischen Berichte in unseren Medien.

Wir wissen aber auch, dass sich einzelne Mitgliedsgesellschaften andere Organisationen für die Linderung der sozialen Not in Griechenland ausgesucht haben oder auch direkt finanzielle Mittel aus Benefizveranstaltungen und anderen Sammlungen nach Griechenland weitergeleitet haben.
Gerne möchten wir der Öffentlichkeit mitteilen, welchen Beitrag die VDGG mit ihren Mitgliedsgesellschaften im vergangenen Jahr zur Linderung der sozialen Not in
Griechenland geleistet hat. Es ist zwingend notwendig, dass wir uns über diese Aktivitäten auf der Mitgliederversammlung in Bamberg austauschen.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung unserer Aktion.

Es liegt der Geschäftsstelle ein Angebot vor, im Juni Sachspenden nach Korfu zu transportieren. Wenn bei Ihnen Bedarf besteht, melden Sie sich bitte.

Hellenika

Bitte werben Sie in Ihren Mitgliedsgesellschaften für den Erwerb unseres Jahrbuches NF7, das pünktlich erschienen ist. Für Mitglieder unserer Gesellschaften beträgt der Preis 6 € bzw. bei Abnahme von 50 Exemplaren und mehr 4 € zuzüglich Versandkosten.
Für Nachbestellungen bisher erschienener Jahrbücher zum o.a. Preis für die VDGG  wenden Sie sich bitte entweder direkt an den Lit-Verlag, Frau Prytysyuk, pritty@lit-verlag.de, oder sprechen Sie sich mit anderen Gesellschaften ab, damit die Rabatte ausgeschöpft werden können. Für die Koordination Ihrer Bestellungen wenden Sie sich bitte an die Vorstandsmitglieder Herrn Prof. Lienau oder Herrn Frank.

Aus den Gesellschaften

Griechenlandseminar 2013 in Münster

Das nächste Griechenland-Seminar in Münster zum Thema „Die Balkankriege 1912/13 und Griechenland“  aufmerksam machen, das am 23. und 24. 02.2013 stattfinden wird. Der Einladungs-Flyer ist diesem Rundschreiben beigefügt.
Weitere Informationen erhalten Sie über Herrn Prof. Lienau.

Jugendaustausch des DGC Bad Sobernheim

Auch in diesem Jahr veranstaltet der DGC Bad Sobernheim vom 15.07 – 23.07.2013 eine Jugendbegegnungsreise nach Nea Kios am Argolischen Golf (Partnergemeinde von Meddersheim) in der Nähe von Nauplia. Neben dem Kennen- lernen historischer Stätten wie Palamidi, Mykene, Epidauros, Korinth, Sparta und Mystra stehen Kontakte mit griechischen Jugendlichen im sportlichen Bereich (Fußball, Basketball, Tennis und Schwimmen) im Vordergrund.

Der Austausch wird durch den Kinderjugendplan und das Innenministerium Rhein- land-Pfalz bezuschusst. Der Eigenanteil der Teilnehmer bei einem Flug ab Frankfurt beträgt ca. 350 – 400 €.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Rolf Schatto, Tel.: 06751 2125 oder Horst Gerber , Tel.: 06751 5376.

Veranstaltungshinweise

Veranstaltungen des Deutsch-Griechischen Theaters Köln

Zwei spannende Veranstaltungen zur Krise in Griechenland und Europa bietet das Deutsch-Griechische Theater Köln an:

„Hin nach Hellas schaue das Volk!“ Griechenland – Wiege und Bahre
Europas?“

Diskussionsrunde am 22. Februar um 19:00 Uhr, Eintritt frei!
im Forum Volkshochschule, Rautenstrauch-Joest-Museum, Cäcilienstr. 29-33.
Griechenland, seit den Zeiten Friedrich Hölderlins vielen Deutschen ein Sehnsuchtsort, ist durch die schwere wirtschaftliche Krise, die das Land seit 2008 in ihrem Griff hält, zum schwierigen Nachbarn geworden. Doch was wissen wir wirklich von Ursachen und Ausmaß der griechischen Krise? Von ihren Auswirkungen auf das Leben des Einzelnen? Zugleich wirft der Fall Griechenland weitergehende
Fragen auf, Fragen nach den Möglichkeiten und Gefahren des europäischen Projekts. Hat dieses eine Zukunft und wenn ja, welche? Und wie tragfähig ist das Fundament des gemeinsamen europäischen kulturellen Erbes in Zeiten der Krise?
Es diskutieren:
– Kostas Papakostopoulos, Theaterregisseur und Leiter des Deutsch Griechischen
Theaters Köln
– Petros Markaris, international bekannter griechischer Schriftsteller und
Drehbuchautor aus Athen
– Kai Hensel, mehrfach preisgekrönter Schriftsteller und Drehbuchautor aus Berlin
– Siebo M. H. Janssen, Politikwissenschaftler, Europaexperte und Mitglied im
Rednerteam der Europäischen-Kommission
– Helga Kirchner, ehemalige Hörfunk-Chefredakteurin des WDR, moderiert die
Gesprächsrunde.

Eine Kooperation des Deutsch Griechischen Theaters Köln, des Europe Direct Informationszentrums der Region Köln/Bonn und der Volkshochschule Köln.

Außerdem im Rahmen der Residenztage Köln:
GELDGOTT//CHOR DER EMPÖRTEN

Ein Lustspiel von  Kostas Papakostopoulos nach PLOUTOS von Aristophanes
am 20. und 21. Februar 2013 um 20:00 Uhr im COMEDIA Theater, Vondelstr. 4-8, 50677 Köln
Kartenvorbestellungen unter Tel.: 0221-421283 (DGT) oder 0221-8877222 (COMEDIA Theater). Weitere Informationen zu GELDGOTT und zum DGT finden Sie auf unserer Homepage: www.dgt-koeln.de

Ausflugsziele
Das Trojanisches Pferd in Honerath
Der Maler und Bildhauer Paul Greven hat in der Nähe von Bad Münstereifel einen Skulpturenpark geschaffen. Dort soll bis zum Herbst 2013 ein Trojanisches Pferd hinzugefügt werden, das im Rahmen des 11. Honerather Skulpturen Symposiums vorgestellt werden soll. Natürlich sucht der Künstler auch noch Sponsoren. Weitere Informationen erhalten Sie über den Verein Honerather Skulpturen Symposium e.V., Brahmsstr. 37, 53902 Bad Münstereifel, Tel.: 02257 3171, Mail: grevenkunst@t-online.de und im Internet unter www.kunsthofgreven.de.
Exponate des versteinerten Waldes von Lesbos
Im Besucherzentrum in Messel werden bis April 2013 einige Exemplare des versteinerten Waldes von der Insel Lesbos gezeigt. Die Adresse des Bürgerzentrums lautet: Roßdörferstr. 108, 64409 Messel. Es werden verschiedene Aktionen für jung und alt angeboten. Weitere Informationen unter der Tel.: 0659 717590.

Neuerscheinungen
Höllensommer – ein Fall für Phani Papadea
Im Ralf Hochstrasser Verlag ist der dritte Krimi von Rafael Navarin zum Preis von 16 € erschienen. ISBN: 978-3-033-03372-6.
Die ewige Helena
Im Lychatz Verlag, Leipzig, hat Reinhard Lochner das Buch „Die ewige Helena – Mytho – Logische Miniaturen“ herausgegeben. Weitere Informationen finden Sie unter www.lychatz.com. Preis 19,80 €.
Beachten Sie auch immer die Neuerscheinungen des Verlags der Griechenlandzeitung unter www.griechenland.net.

Termine:
Vorstandssitzung 15.03.2013 in Bamberg
Ehrenringverleihung: 15.03.2013 in Bamberg
Mitgliederversammlung 2013: 16.03.2013 in Bamberg.

Mit freundlichem Gruß
Ihr  Günter Leußler

 

Auszug Rundschreiben  3 / 12
Aus der Vereinigung

Fachtagung  09.-10.11.2012 in Köln

Die Fachtagung zum Thema „Zerrbild und Wahrheit – das Bild der anderen im Spiegel der veröffentlichten und der öffentlichen  Meinung in Deutschland und Griechenland“ findet vom 09.-10.11.2012 in Köln statt. Tagungsort wird der Ratssaal der Stadt Köln, Rathausplatz 1,  sein. Die Einladung und der Ablauf der Tagung, zu der wir wieder herausragende Referenten gewinnen konnten, liegen diesem Rundschreiben bei. Bitte verteilen Sie es kurzfristig an Ihre Mitglieder weiter. Ebenso liegt ein Anmeldeformular bei, das Sie bitte umgehend an die Geschäftsstelle zurückschicken.

Besichtigungsprogramm: Sie können Ihre Wünsche noch bis zum 21.10.2012 der Geschäftsstelle mitteilen. Wir werden dann die mehrheitlichen Wünsche berücksichtigen. Bitte teilen Sie uns auch mit, ob Sie ggf. auch noch an einer Führung am Sonntag (11.11.2010) interessiert sind.

In der Nähe der Tagungsstätte liegen die Hotels Mercure Severinshof, Severinstr. 199 (Tel. 0221 20130), Hotel Centrum Ahl Meerkatzen, Mathiasstr. 21 (Tel. 0221 2077 600), Hotel Cristall, Ursulaplatz 9 – 11 (Tel. 0221 16300), sowie etwas weiter entfernt das IBIS Hotel, Weyenstr. 4 (Tel. 0221 20960).

Bitte nehmen Sie die Bestellung Ihrer Übernachtungsmöglichkeit umgehend selbst vor.

Fachtagung

Zerrbild und Wahrheit

Das bild der anderen im Spiegel der verÖffentlichten und der Öffentlichen Meinung in Deutschland und Griechenland

9. / 10. November 2012
KÖLN – Rathaussaal
RATHAUSPLATZ 1

Veranstalter: Stadt Köln  in Kooperation mit der Vereinigung
der Deutsch-Griechischen Gesellschaften

Kostenbeitrag:  15 € (wird vor Ort kassiert)

Die Veranstaltung wird durch das Auswärtige Amt gefördert.

Freitag, den 9. November
16:30 – 17:15 Uhr
Eröffnung und Begrüßung
§    Oberbürgermeister Jürgen Roters, Köln; Oberbürgermeister Yiannis Boutaris, Saloniki; S.E. Dimitris Rallis Griechischer Botschafter, Nikos Thanos (POP Köln), Dr. Sigrid Skarpelis-Sperk (Präsidentin der VDGG)

17:15 – 19:15 Uhr
Das Bild der Griechen in der deutschen Presse
§    Am Beispiel der Kampagne der BILD-Zeitung
Dr. Wolfgang Storz (Universität Kassel)
§    Am Beispiel der seriösen deutschen Presse
mit Michael Pantelouris (DIE WELT)
Das Bild der Deutschen in der Presse und Medien Griechenlands
§    mit Tasos Telloglou (Kathimerini, SKY-G), Robert Stadler (Griechenlandzeitung); Spiros Moskovou (Deutsche Welle)
Diskussion der Referenten unter Einbeziehung der TeilnehmerInnen Moderation: Susanne Bausinger  (Journalistin Athen)

Abends: Gemütliches Beisammensein (Ort wird noch bekanntgegeben)

Samstag, den 10. November
9:00 – 11:00 Uhr
Die öffentliche Meinung beider Länder: toutte la meme chose oder ein relevantes Gegengewicht?
§    Partnerschaften zwischen deutschen und griechischen Städten
mit Oberbürgermeister Jürgen Roters, Köln; Oberbürgermeister      Yiannis Boutaris, Saloniki; Heiko Schultz (Mittelfranken) und  Dr.                                              Diana Siebert (POP Köln)
§    Die Welt des intellektuellen und akademischen Austausches: E. Katja Jaeckel (daad) und Dr. Elmar Winters-Ohle (Universität Dortmund)
§    Die deutsch-griechischen Freundschaftsvereine und die VDGG: Was tun in der sozialen Not?
Günter Leußler (VDGG), Nikos Thanos (Pop Köln), Euthymia Gratsia-Grassmann (DGG Saar),    Kalliopi Filippou (DGG Hannover), Spyros Aslanidis (DGG Lübeck) u.a. (Aktionen für die SOS-Kinderdörfer, Ärzte der Welt, Suppenküchen etc.)

Diskussionsleitung: Dr. Sigrid Skarpelis-Sperk

11:00 – 11:30 Uhr
Kaffeepause

11:30 – 13:00 Uhr
Die wirtschaftlichen Beziehungen /Deutsch-europäische Projekte:
Martin Knapp (DIHT), Dr. Phedon Codjambopoulos (DHW), Ferdinand Fuchs (Handwerkskammer Köln), Achim Barchmann  MdB (SPD)

Handreichen oder daneben stehen?
Wie vermeiden wir eine verlorene Generation – wie können wir den arbeitsuchenden Griechinnen und Griechen  helfen?
Dr. Sabine Graf ( DGB NRW, stellv. Vorsitzende), Ferdinand Fuchs (Handwerkskammer Köln), Chrissa Stamatopoulou, (Diakonie Rheinland /´Westfalen/ Lippe), Hans Georg Ließem (Berater, ehem.DED)
Diskussionsleitung: Dr.Sigrid Skarpelis-Sperk (Präsidentin VDGG)

13:00 – 14.00 Uhr
Mittagessen

14.00 – 16:00 Uhr
Der Beitrag der Politik in der deutsch-griechischen Debatte: Öl ins Feuer oder auf die Wogen?
Streitgespräch zwischen Dr. Dimitris Droutsas MdEP ( PASOK), Han- Joachim Fuchtel MdB (CDU) angefr., Kai Gehring MdB (Die Grünen) angefr., Annette Groth MdB (Die Linke), Dr. Erwin Lotter MdB (FDP) angefr., Axel Schäfer MdB (SPD)

Moderation: Niels Kadritzke (Journalist, taz- Le Monde diplomatique)
Ende der Veranstaltung
Gelegenheit Informationsstände zu besuchen und weitere Kontakte zu vertiefen

Günter Leußler                                                                Fax:  0209 318 00 90
Geschäftstelle der VDGG
Gathestr. 22a                                                                              E-Mail: borges-leussler@t-online.de                                                                                                                                                                                                                                                        45475  Mülheim
…………………………………………………..
Ort, Datum

Verbindliche Anmeldung zur Fachtagung der VDGG und Wünsche zum Rahmenprogramm 09.-10.11.12 in Köln

…………………………………………………………………………………………………………….
Name                                                                                                Telefon                                             ggf. Mitgliedsgesellschaft

…………………………………………………………………………………………………………….
Straße                                                                               Plz.                                 Ort

………………………………………………………………………………………………………………………………………………
Mail-Adresse

……………………………………………………………………………………………………………
Begleitpersone(n)

O     Ich/Wir nehme(n) mit ……… Personen an der Fachtagung im Rathaus der Stadt
Köln vom 09. – 10.11.2012 teil.

O      Ich/Wir nehme(n) mit …….Personen am gemütlichen Abend am Freitag teil.

An folgenden Führungen durch Kölner Kultureinrichtungen sind wir interessiert:

Kölner Dom
O     Ich/Wir würde(n) mit ……….Personen an einer Führung teilnehmen. Freitag/Sonntag

Römisch-Germanisches Museum
O     Ich/Wir würde(n) mit ………Personen an einer Führung teilnehmen. Freitag/Sonntag

Kirchen
O     Ich/Wir würde(n) mit ……….Personen an einer Führung teilnehmen. Freitag/Sonntag

Museum Ludwig
O     Ich/Wir würde(n) mit ……….Personen an einer Führung teilnehmen. Freitag/Sonntag

………………………………………………………………………………………
Datum                                        Unterschrift

Spendenaktion „Griechenland braucht unsere Hilfe“

Die Mitgliederversammlung in Hannover hat die neue Spendenaktion beschlossen, um der Verelendung breiter Schichten der Bevölkerung Griechenlands entgegenzutreten. Natürlich können wir nicht die soziale Not der Menschen lösen, aber wir können mit unseren finanziellen Mitteln einen kleinen Beitrag leisten. Die Spendenaktion der VDGG für die SOS-Kinderdörfer in Athen, die Organisation „Ärzte der Welt“ und Suppenküchen und Tafeln in Thessaloniki erbrachte bisher aus unserem Umfeld ca. 11.500 €; zuzüglich eine Großspende. Allen Spendern sei herzlich für ihre Unterstützung gedankt. Berichte, wofür Ihre Spenden verwendet wurden, erhalten Sie in Kürze, ggf. auch auf unserer Internetseite.

Zur Unterstützung der ausgesuchten Spendenempfänger benötigen wir weitere Spenden. Bitte geben Sie das an Ihre Mitglieder weiter.

Wir wissen aber auch, dass sich einzelne Mitgliedsgesellschaften andere Organisationen für die Unterstützung der sozialen Not in Griechenland ausgesucht haben oder auch direkt finanzielle Mittel aus Benefizveranstaltungen und anderen Sammlungen nach Griechenland weitergeleitet haben. Auch konnte durch unseren Ehrenringpreisträger, Prof. Jan Murken, eine Spendenaktion der bayrischen Ärztekammer angeregt werden.

Es ist an der Zeit, der Öffentlichkeit mitzuteilen, welchen Beitrag die VDGG mit ihren Mitgliedsgesellschaften im vergangenen halben Jahr zur Linderung der sozialen Not in Griechenland geleistet hat. Es ist zwingend notwendig, dass wir uns über dies Aktivitäten austauschen, denn nur so können wir aus den Erfahrungen der einzelnen Mitgliedsgesellschaften lernen.

Bitte informieren Sie die Geschäftsstelle der VDGG umgehend über Ihre Aktivitäten und Initiativen, damit wir eine entsprechende Mitteilung an die Medien weitergeben können, um damit auch weitere Spenden anzuregen, die dringend notwendig sind. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung unserer Aktion.

Partnerschaften

Um die Erweiterung von Städtepartnerschaften und anderen Partnerschaften im
Bereich der Verwaltung und der Wissenschaften kümmert sich unser
Vorstandsmitglied Heiko Schultz, DGG Mittelfranken. Er lädt zu diesem Thema am
13.10.2012 zu einem Treffen nach Nürnberg ein. Insbesondere unsere Mitglieder
aus dem Süden der Republik sollten diese Gelegenheit nutzen. Weitere
Informationen erhalten Sie direkt von Herrn Schultz, Hallerstr. 51, 90419 Nürnberg,
Tel.: 0911 377 3990, 0172 880 5030, E-Mail:heiko.schultz.mdl(at)arcor.de.  Bitte
nehmen Sie Kontakt mit ihm auf.

Ehrenring 2013

Im kommenden Jahr wird auch wieder im Rahmen der Mitgliederversammlung in Bamberg der Ehrenring der Deutsch-Griechischen Gesellschaften an eine Persönlichkeit verliehen, die sich in besonderer Weise um die deutsch-griechischen Beziehungen verdient gemacht hat.

Bitte senden Sie Ihre Vorschläge und die Ihrer Mitglieder an die Geschäftsstelle.

Hellenika

Bitte werben Sie in Ihren Mitgliedsgesellschaften für den Erwerb unseres Jahrbuches NF7, das pünktlich erscheinen wird. Für Mitglieder unserer Gesellschaften beträgt der Preis 6 € bzw. bei Abnahme von 50 Exemplaren 4 € zuzüglich Versandkosten. Die Inhaltsangabe des Jahrbuchs ist diesem Rundschreiben beigefügt.

Für Nachbestellungen bisher erschienener Jahrbücher zum o.a. Preis für die VDGG  wenden Sie sich bitte entweder direkt an den Lit-Verlag, Frau Prytysyuk, pritty@lit-verlag.de, oder sprechen Sie sich mit anderen Gesellschaften ab, damit die Rabatte ausgeschöpft werden können. Für die Koordination Ihrer Bestellungen wenden Sie sich bitte an die Vorstandsmitglieder Herrn Prof. Lienau oder Herrn Frank.

Aus den Gesellschaften

Griechenlandseminar 2013 in Münster

Wir möchten Sie auf das nächste Griechenland-Seminar in Münster zum Thema „Die Balkankriege 1912/13 und Griechenland“  aufmerksam machen, das am 23. und 24. 02.2013 stattfinden wird. Bitte merken Sie sich den Termin vor und machen Sie auch Ihre Mitglieder auf diese Veranstaltung aufmerksam.

Weitere Informationen erhalten Sie über Herrn Prof. Lienau.

Veranstaltungshinweise
Seminare über antikes griechisches Spielzeug
Von Frau Vicky Prokopi, Nürnberg, erhielten wir das folgende Angebot: „ Ich hege seit langem den Wunsch antike griechische Spielzeuge den Kindern und Erwachsenen in Deutschland näher zu bringen. Als Pädagogin hatte ich schon die Möglichkeit Projekttage in Schulen zu organisieren in denen wir antike Spiele nachspielten oder antike Spielzeuge nachbauten.
In Kooperation mit einer namhaften griechischen Firma, die solche Repliken herstellt, möchte ich diese den deutschen Schülern (von der Förderschule bis zu den Gymnasien), der Lehrerschaft oder auch den Museen und ihren Shops näherbringen. Leider bin ich eine bessere Pädagogin als Betriebswirtin oder Vertrieblerin und bitte Sie um Ihre geschätzte Unterstützung“.
„Der pädagogische Nutzen hinter dieser Arbeit ist faszinierend und weitere Ausführungen würden hier den Rahmen sprengen. Vielleicht könnte ich Sie in einem persönlichen Gespräch in die faszinierende Welt der antiken Spiele und Spielzeuge führen und Sie auch von meiner Begeisterung  zu diesem Thema anstecken“.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Vicky Prokopi M.A. staatlich geprüfte Übersetzerin und Dolmetscherin  öffentlich bestellt und beeidigt für die griechische Sprache

Übersetzungsbüro Prokopi , Friesenstr. 32, 90441 Nürnberg, Tel.: 0172/8674556, Mail vicky(at)prokopis.de

 

Kurzrundschreiben vom September 2012
13.09.2012

Sehr geehrte, liebe Damen und Herren,

ein kurzer Überblick über den derzeitigen Stand der Aktivitäten der Vereinigung mit der Bitte, in Ihren Vereinen für diese Aktionen zu werben, bzw. die gebetenen Rückmeldungen kurzfristig zu beantworten.

Fachtagung 2012

Die auf der Mitgliederversammlung beschlossene Fachtagung zum Thema „Zerrbild und Wahrheit – das Bild der anderen im Spiegel der veröffentlichten und der öffentlichen Meinung in Deutschland und Griechenland“ wird am 09. und 10.11. 2012 in Köln stattfinden.

Die Tagung hat drei Schwerpunkte. Der erste befasst sich mit dem Bild Griechenlands in den deutschen bzw. dem Deutschlandbild in den griechischen Medien. Dazu werden sowohl Wissenschaftler als auch Journalisten aus beiden Ländern eingeladen, um das entstandene Zerrbild etwas zu entzerren – wir können die Welt leider nur in einem geringen Maß verändern, wollen aber zu einer faireren Berichterstattung beitragen.

Den zweiten Schwerpunkt bildet der Austausch über Partnerschaften mit griechischen Kommunen, der wissenschaftliche und kulturelle Austausch zwischen den Hochschulen unserer beiden Länder, die Verbesserung der wirtschaftlichen Beziehungen und in beispielhaften Berichten aus unseren Mitgliedsgesellschaften, welchen Beitrag wir in unseren Vereinen zur derzeit sozialen Not in Griechenland leisten können.

Der dritte Schwerpunkt befasst sich mit den Problemen der jetzt wieder vermehrt nach Deutschland einwandernden Griechen, die hier Arbeit und kulturelle Integration suchen.
Dazu haben wir u.a Vertreter der Gewerkschaften, der Handwerksvertretungen und des Diakonischen Werkes, das traditionell für die Betreuung der Griechen zuständig ist eingeladen.

Zum Abschluss der Tagung wird es Streitgespräch zwischen Politikern der verschiedenen Parteien über den Beitrag der Politik zur Verbesserung der derzeit schlechten deutsch-griechischen Beziehungen auf den Gebieten Wirtschaft, Medien und Kultur geben.

Bitte merken Sie sich den Termin vor und informieren Sie Ihre Mitglieder über diese interessante Fachtagung. Weitere Details zur Fachtagung – wie Hotelhinweise und Rahmenveranstaltungen usw. – gehen Ihnen mit dem nächsten Rundschreiben Ende September zu.

Spendenaktion „Griechenland braucht unsere Hilfe“

Die Mitgliederversammlung in Hannover hat eine neue Spendenaktion beschlossen, um der Verelendung breiter Schichten der Bevölkerung Griechenlands entgegenzutreten. Natürlich können wir nicht die soziale Not der Menschen lösen, aber wir können mit unseren finanziellen Mitteln einen kleinen Beitrag leisten. Die Spendenaktion der VDGG für die SOS-Kinderdörfer in Athen, die Organisation „Ärzte der Welt“ und Suppenküchen und Tafeln in Thessaloniki erbrachte bisher ca. 11.000 €. Allen Spendern sei herzlich für ihre Unterstützung gedankt. Berichte, wofür Ihre Spenden verwendet wurden, werden dem nächsten Rundschreiben beigefügt.

Zur Unterstützung der ausgesuchten Spendenempfänger benötigen wir weitere Spenden. Bitte geben Sie das an Ihre Mitglieder weiter.

Wir wissen aber auch, dass sich einzelne Mitgliedsgesellschaften andere Organisationen für die Unterstützung der sozialen Not in Griechenland ausgesucht haben oder auch direkt finanzielle Mittel aus Benefizveranstaltungen und anderen Sammlungen nach Griechenland weitergeleitet haben. Auch konnte durch unseren Ehrenringpreisträger, Prof. Jan Murken, eine Spendenaktion der bayrischen Ärztekammer angeregt werden.

Es ist an der Zeit, der Öffentlichkeit mitzuteilen, welchen Beitrag die VDGG mit ihren Mitgliedsgesellschaften im vergangenen halben Jahr zur Linderung der sozialen Not in Griechenland geleistet hat. Bitte informieren Sie die Geschäftsstelle der VDGG umgehend über Ihre Aktivitäten und Initiativen, damit wir eine entsprechende Mitteilung an die Medien weitergeben können, um damit auch weitere Spenden anzuregen, die dringend notwendig sind. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung unserer Aktion.

Partnerschaften

Um die Erweiterung von Städtepartnerschaften und anderen Partnerschaften im Bereich
der Verwaltung und der Wissenschaften kümmert sich unser Vorstandsmitglied Heiko
Schultz, DGG Mittelfranken. Er lädt zu diesem Thema am 13.10.2012 zu einem Treffen
nach Nürnberg ein. Insbesondere unsere Mitglieder aus dem Süden der Republik sollten
diese Gelegenheit nutzen. Weitere Informationen erhalten Sie direkt von Herrn Schultz,
Hallerstr. 51, 90419 Nürnberg, Tel.: 0911 377 3990, 0172 880 5030, E-Mail:
heiko.schultz.mdl(at)arcor.de.  Bitte nehmen Sie Kontakt mit ihm auf.

Ehrenring 2013

Im kommenden Jahr wird auch wieder im Rahmen der Mitgliederversammlung in Bamberg der Ehrenring der Deutsch-Griechischen Gesellschaften an eine Persönlichkeit verliehen, die sich in besonderer Weise um die deutsch-griechischen Beziehungen verdient gemacht hat.

Bitte senden Sie Ihre Vorschläge und die Ihrer Mitglieder an die Geschäftsstelle.

Leben und Arbeiten in Deutschland,  Διαμονή και εργασία στη Γερμανία

Aufgrund der derzeitigen wirtschaftlichen Situation in Griechenland versuchen in den letzten Monaten viele Griechinnen und Griechen in Deutschland einen Job zu finden. Das Diakonische Werk der Landeskirchen Rheinland-Westfalen-Lippe hat deshalb unter dem o.a. Titel eine Broschüre in deutscher und griechischer Sprache verfasst, die Neuankömmlingen aus Griechenland helfen soll, in Deutschland Fuß zu fassen. Sie finden diese Broschüre auf unserer Internetseite, wobei wir unter der Rubrik „Vereine“ als Ansprechpartner genannt sind.

Helfen Sie den meist jungen Griechinnen und Griechen, wenn Sie angesprochen werden, in Ihrem Einflussbereich weiter. Auch die Geschäftsstelle der VDGG unterstützt Sie.

Über alle Themen können Sie sich und Ihre Mitglieder auf unserer Internetseite www.vdgg.de informieren. Schauen Sie doch auch einmal unter „Was machen wir“ VDGG Aktuell nach.

Termine:
Treffen zum Thema Partnerschaften: 13.10.2012 in Nürnberg
Fachtagung 09.-10.11.2012 in Köln
Vorstandssitzung 09.11.2012 in Köln
Mitgliederversammlung 2013: 15. – 17.03.2013 in Bamberg

Mit freundlichem Gruß

Ihr  Günter Leußler

 

 

Rundschreiben 2/12 der VDGG vom 26.06.2012 (Kurzform)

Aus der Vereinigung
Deutsch- Griechisches Wochenende 23. – 25. März 2012 in Hannover

Obwohl die Hannoversche Presse keine Notiz von unserem Wochenende in Hannover nahm, war es dank der hervorragenden Organisation unserer Freunde in Hannover eine herausragende Veranstaltung. Die Reden zum Festakt im Rathaus anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Vereinigung können Sie auf unserer Internetseite nachlesen. Die Mitgliederversammlung mit der Neuwahl des Vorstands der VDGG verlief harmonisch und sehr konstruktiv. Es wurden neue Projekte initiiert, für die wir um Ihre Unterstützung bitten. Auch der Festakt zum 50-jährigen Jubiläum der DGG Hannover zeigte, wie viele deutsch-griechische Wurzeln in der Niedersächsischen Landeshauptstadt erfolgversprechende Blüten treiben.

Den Beitrag des Griechischen Fernsehens zu unserer Festveranstaltung im Rathaus in Hannover können Sie sich im Internet unter http://www.ert.gr/webtv/index.php/component/k2/item/3684-H-krish-sthn-politikh-kai-stoys-thesmoys-28-04-2012.html (ab Minute 28) anschauen, wir wollen diesen auch in Kürze auf die VDGG Webseite stellen.

Ehrenring 2013

Im kommenden Jahr wird auch wieder im Rahmen der Mitgliederversammlung in Bamberg der Ehrenring der Deutsch-Griechischen Gesellschaften an eine Persönlichkeit verliehen, die sich in besonderer Weise um die deutsch-griechischen Beziehungen verdient gemacht hat.

Bitte senden Sie Ihre Vorschläge und die Ihrer Mitglieder an die Geschäftsstelle.

Neue Spendenaktion „Griechenland braucht unsere Hilfe“

Die Mitgliederversammlung in Hannover hat eine neue Spendenaktion beschlossen, um der Verelendung breiter Schichten der Bevölkerung entgegenzutreten. Natürlich können wir nicht die soziale Not der Menschen in Griechenland lösen, aber wir können mit unseren finanziellen Mitteln einen kleinen Beitrag leisten. Es wurden nur Projekte ausgesucht, von denen wir – bestätigt durch Vertrauensleute – sicher sind, dass unsere Spenden auch bei den Bedürftigen ankommen. Der Spendenaufruf ist diesem Rundschreiben in mehrfacher Ausfertigung beigefügt. Bitte kopieren Sie weitere Exemplare für Ihre Mitglieder

Bitte geben Sie und Ihre Mitglieder bei den Überweisungen auf das neue Spendenkonto die Organisation (SOS-Kinderdörfer, Ärzte der Welt, Suppenküchen und Tafeln in Thessaloniki) an, die Sie unterstützen möchten. Ohne diese Angabe wird die Spende jeweils zu einem Drittel auf die Organisationen aufgeteilt.

Eine Spendenquittung können wir leider nur ausstellen, wenn der Überweisungsträger auch die komplette Anschrift des Spenders enthält.

Über den Erfolg Ihrer Spenden werden wir die Spender auf dem Laufenden halten.
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung dieser Aktion.

Über die derzeitige Lebenssituation in Griechenland war in der ARD-Sendung „Hart aber fair“ am 18.06.2012 mit dem Thema „Die Griechenwahl – statt Ende mit Schrecken jetzt Schecks ohne Ende?“ durch das Mitglied des DKIZ Athen, Frau Nettersheim, viel Realität zu erfahren. Sie können sich die Sendung im Internet anschauen unter www.wdr.de/tv/hartaberfair/.

Leben und Arbeiten in Deutschland,  Διαμονή και εργασία στη Γερμανία

Aufgrund der derzeitigen wirtschaftlichen Situation in Griechenland versuchen in den letzten Monaten viele Griechinnen und Griechen in Deutschland einen Job zu finden. Das Diakonische Werk der Landeskirchen Rheinland-Westfalen-Lippe hat deshalb unter dem o.a. Titel eine Broschüre in deutscher und griechischer Sprache verfasst, die Neuankömmlingen aus Griechenland helfen soll, in Deutschland Fuß zu fassen. Sie finden diese Broschüre demnächst unter „Aktionen“ auf unserer Internetseite, wobei wir unter der Rubrik „Vereine“ als Ansprechpartner genannt sind.

Helfen Sie den meist jungen Griechinnen und Griechen, wenn Sie angesprochen werden, in Ihrem Einflussbereich weiter. Auch die Geschäftsstelle der VDGG unterstützt Sie.

Fachtagungen

Wegen der Wahlen in NRW und in Griechenland konnte die geplante Fachtagung zum Thema „Zerrbild und Wahrheit – das Bild der anderen im Spiegel der veröffentlichten und der öffentlichen Meinung in Deutschland und Griechenland“ bzw. das Treffen zur Intensivierung von deutsch-griechischen Partnerschaften noch nicht ausreichend vorbereitet werden. Nach der Sommerpause erreichen Sie die Einladungen für den Herbst 2012.

Hellenika

Bitte werben Sie in Ihren Mitgliedsgesellschaften für den Erwerb unseres Jahrbuches 2012, das pünktlich erschienen ist. Für Nachbestellungen bisher erschienener Jahrbücher zum Preis für die VDGG (6 €, bei Abnahme von 50 Exemplaren 4 €) wenden Sie sich bitte entweder direkt an den Lit-Verlag, Frau Prytysyuk, pritty@lit-verlag.de, oder sprechen Sie sich mit anderen Gesellschaften ab, damit die Rabatte ausgeschöpft werden können. Für die Koordination Ihrer Bestellungen wenden Sie sich bitte an die Vorstandsmitglieder Herrn Prof. Lienau oder Herrn Frank.

Aus den Gesellschaften

Die politische Kultur in Zypern und die Europäische Union

Die DGG Münster macht auf den POLITISCHEN FRÜHSCHOPPEN mit dem o.a. Thema aufmerksam, den das Institut für Interdisziplinäre Zypern-Studien zusammen mit dem Deutsch-Zyprischen Forum e.V. (DZF) am Samstag, dem 30. Juni 2012, in Münster veranstaltet.
Der Frühschoppen beginnt mit einem Vortrag des ausgewiesenen Zypern-Kenners Prof. Heinz A. Richter (Universität Mannheim): „Anmerkungen zur politischen Kultur Zyperns“
Den zweiten Teil bildet eine Diskussionsrunde mit
– Eckart Kuhlwein, Vorsitzender des Deutsch-Zyprischen Forums (Moderation)
– Agni Hassabi, stellv. Vorsitzende des Deutsch-Zyprischen Forums, Berlin
– Dr. Christoph Ramm, Assistent für Turkologie an der Universität Bern, Mitglied des
Vorstands des DZF
– Jerry Sommer, Publizist und Friedensforscher, Düsseldorf, Mitglied des Beirats des
DZF

Die Veranstaltung beginnt um 10.30 Uhr und endet gegen 13 Uhr.

Ort: Seminarraum im Hofgebäude, Schlaunstr. 2 (Zugang von der Rosenstraße), 48143 Münster (Informationen zur Lage des Hofgebäudes, in dem sich auch das Institut für Interdisziplinäre Zypern-Studien befindet, auf http://www.uni-muenster.de/ZypernInstitut/stadtplan.html).

Veröffentlichungen
Die politische Kultur Griechenlands
Im Rahmen der Schriften der Konrad-Adenauer-Stiftung hat Prof. Heinz A. Richter, Mannheim, den Artikel „Die politische Kultur Griechenlands – Zu den historischen Gründen eines fundamentalen Missverstehens“ veröffentlicht. Einen ähnlichen Artikel veröffentlicht derzeit die Griechenlandzeitung.

Um Druckkosten für die Vereinigung zu sparen, füge ich diesen Artikel elektronisch der Kurzfassung des Rundschreibens bei. Alle nicht per E-Mail Erreichbaren können den Artikel natürlich auch – wenn gewünscht – auf postalischem Weg erhalten.

Veranstaltungshinweise
s. Anmerkungen unter „Internet“ und „Neue Spendenaktion“ und unter www.vdgg.de.

Neuerscheinungen

Griechenland – Heimat meiner Seele. Einblicke in ein Bergdorf auf der Peloponnes

Das Buch mit dem o.a. Titel von Gertrud Ortner ist im Absolut-Genuss-Verlag zum Preis von 27,90 € erschienen. Der mit viel Bildmaterial ausgestattete Band beschreibt das Leben abseits vom Tourismus in einem Bergdorf, in dem die Autorin mit Ihrer Familie lebt. Weitere Informationen unter www.griechenlandbuch.at.

Geschichte Südosteuropas

Im Verlag Friedrich Pustet, Regensburg, ist das neue Standartwerk von K. Clewing und O. Schmitt (Hg.) mit dem o.a. Titel erschienen. Es bietet eine umfassende Darstellung der Geschichte vom Mittelalter bis zu Gegenwart. Preis: 39,95 €, 848 S.,  35 Karten und Abb..
Weitere Informationen unter www.pustet.de.

Griechenland im Spiegel der deutschen Presse

Auch diesem Rundschreiben liegt eine kleine Sammlung von Presseberichten bei. Wenn Sie seriöse Zeitungsartikel im deutschen Medienwald zu Griechenland finden, die auch andere Griechenlandfreunde interessieren könnten, schicken Sie mir diese einfach zu.

Hinweis in eigener Sache
Wenn Sie Hinweise zu Ihren und anderen Veranstaltungen, andere Infos und Neuerscheinungen dem Rundschreiben der VDGG beigefügt haben möchten, senden Sie mir diese in einer E-Mail mit Anhang als Word-Datei, die ich dann in das Rundschreiben einfügen kann.

Termine:
Mitgliederversammlung 2013: 15. – 17.03.2013 in Bamberg

Mit freundlichem Gruß

Ihr  Günter Leußler

 

 

Auszüge aus dem Rundschreiben 1/12 der VDGG vom 01.02.2011


Aus der Vereinigung

 

Deutsch- Griechisches Wochenende 23. – 25. März 2012 in Hannover

 

Die nächste Mitgliederversammlung der VDGG findet am 24.03.2012 in Hannover statt. Unsere Griechenlandfreunde in Hannover haben für das Festwochenende vom 23. – 25.03.2012, an dem sowohl das 50-jährige Bestehen der DGG Hannover als auch der 50. Geburtstag der Vereinigung zu feiern ist, ein umfangreiches, interessantes Programm vorbereitet. Die Einladung zur Mitgliederversammlung, das aktuelle Programm und ein Anmeldeformular sind dem Rundschreiben beigefügt.Tagungshotel ist das Hotel Wienecke XI, Hildesheimer Straße 380, 30519 Hannover

Tel.: 0511/ 12611538, Fax: 0511/12611540, Internet: www.wienecke.de. Ihre Reservierung muss bis zu 15.03.12 erfolgen. Danach werden vom Hotel keine Reservierungen mehr angenommen, da das Hotel ausgebucht ist. Stichwort: „DGG“. Preise: EZ/ÜF 69 €, DZ/ÜF 89,- – €.

Das Hotel ist mit der Stadtbahn Linie 1 (Richtung Laatzen/Sarstedt) und Linie 2 (Richtung Rethen) vom Hbf aus in ca. 17 Min. zu erreichen. Die Haltestelle unmittelbar beim Hotel heißt: „Wiehbergstraße“. Per PKW ist das Hotel über die A 37 „Messeschnellweg“  über die Ausfahrt: „Messe-Süd“ und die Kronsbergstraße bis zur Hildesheimer Straße, dann stadteinwärts und die Ausfahrt: „Mittelfeld“ über die Garkenburgstraße, bis zur Hildesheimer Straße, dann stadtauswärts zu erreichen.

 

Die Kostenerstattung für dieses Wochenende wird wieder wie üblich bei 75% Fahrtkosten Deutsche Bahn und einer Übernachtung (für Jugendbeauftragte ggf. zwei Übernachtungen) liegen.

Unsere Mitgliederversammlung ist eine Vertreterversammlung. Sollten Sie als Präsident oder Vorsitzender eines Mitglieds verhindert sein, einer Ihrer Stellvertreter oder ein beauftragtes Mitglied Ihrer Gesellschaft wird vielleicht gerne an unserem deutsch-griechischen Wochenende teilnehmen. In Hannover muss auch der Vorstand der VDGG neu gewählt werden.

Bitte senden Sie das beiliegende Anmeldeformular umgehend an die DGG Hannover, damit entsprechend weitergeplant werden kann. Auch die Geschäftsstelle wäre für eine Kopie Ihrer Anmeldung dankbar.

 

Jugendarbeit

 

Nachdem die Aktion in Gütersloh erfolgreich gestartet wurde, warten wir auf die Meldung weiterer Jugendbeauftragter aus unseren Mitgliedsgesellschaften. Bitte setzen Sie sich mit unserer Jugendbeauftragten Carina Brachtl in Verbindung.

Da das Engagement junger Menschen für Ihre und unsere Aktivitäten eine Aufgabe unserer Mitgliedsgesellschaften ist, müssen die entstehenden Kosten weitestgehend von den Mitgliedsgesellschaften getragen werden. Die Anschubfinanzierung leistet bisher das Jugendkonto der VDGG.

Bitte integrieren Sie die bisher benannten Jugendbeauftragten in die Aktivitäten Ihrer Gesellschaft.

Die auf der vergangenen Mitgliederversammlung gemachten Ankündigungen einzelner Gesellschaften, das Jugendkonto zu unterstützen, hat sich bisher nur in drei Zahlungen niedergeschlagen.

 

Internet

 

Wir sind nun seit vergangenem Herbst mit der neuen Seite „online“. Es sind – wie immer – noch kleine Korrekturen erforderlich, aber unter „Aktuelles“ finden Sie die neuesten Informationen der VDGG. Auch das Adressenverzeichnis befindet sich immer auf dem aktuellen Stand. Ihre Ansprechpartner für die Seite sind Michal Riedel, Wolfgang Wünsch und Günter Leußler.

Es gibt auf der neuen Seite eine Rubrik „Veranstaltungen“ und einen Terminkalender, in dem Sie Ihre Veranstaltungen veröffentlichen können. Wenn Sie Ihre Veranstaltungen auf der Seite der VDGG veröffentlichen wollen, melden Sie sich bitte bei der Geschäftsstelle. Sie erhalten dann Ihren Benutzernamen und das Kennwort und die Hinweise wie das geht. Ggf. werden wir bei größerem Interesse und falls notwendig eine entsprechende Schulung durchführen. Unser Angebot aus dem letzten Rundschreiben wurde bisher nicht in Anspruch genommen.

Ihre Veranstaltungshinweise sollten lediglich den Titel der Veranstaltung, den Veranstaltungsort mit Datum und Uhrzeit sowie Ihre Internetadresse enthalten. Damit wird die Veranstaltungsseite nicht zu voll. Die Besucher der Seite können den Einladungstext dann über Ihre Web-Seite abrufen.

Ebenso können Sie über Ihre Zugangsdaten den Ansprechpartnern für das Internet Veranstaltungshinweise, Zeitungsartikel und andere allgemein interessierende Beiträge zukommen lassen, die dann auf der Internetseite der VDGG veröffentlicht werden können.

 

Hellenika

 

Bitte werben Sie in Ihren Mitgliedsgesellschaften für den Erwerb unseres Jahrbuches 2011, das pünktlich erschienen ist. Für Nachbestellungen zum Preis für die VDGG (6 €, bei Abnahme von 50 Exemplaren 4 €) wenden Sie sich bitte entweder direkt an den Lit-Verlag, Frau Prytysyuk, pritty@lit-verlag.de oder sprechen Sie sich mit anderen Gesellschaften ab, damit die Rabatte ausgeschöpft werden können. Für die Koordination Ihrer Bestellungen wenden Sie sich bitte an die Vorstandsmitglieder Herrn Prof. Lienau oder Herrn Frank.

 

 

Aus den Gesellschaften

DGG Münster

Das traditionelle Griechenlandseminar findet in diesem Jahr unter dem Titel „Das Alte im neuen Griechenland“ am 25. und 26. 02. 2012 im Liudgerhaus, Überwasserkirchplatz 3, 48149 Münster statt.

Teilnahmegebühr: 20 €, Ehepaare 30 €, Studierende/Arbeitsuchende 10 €

Anmeldung bis zum 20.02.2012: Institut für Byzantinistik und Neogräzistik, Scharnhorststr. 110, 48151 Münster, Tel.: 0251 83 25110, Fax: 0251 83 25119, E-Mail: byz@uni-muenster.de.

Weitere Informationen erhalten Sie über den Vizepräsidenten der VDGG, Herrn Prof. Cay Lienau.

Veranstaltungshinweise

Vortrag der DGG Düsseldorf

Der Vortrag von Guy Féaux de la Croix, Gesandter der Deutschen Botschaft in Athen, mit dem Titel „EuropaLiebe – griechisch inspirierte Liebesbetrachtungen von Aphrodite und Platon bis zum Apostel Paulus“ findet am 14.02.2012 um 19 Uhr im Gemeinderaum der griechisch-othodoxen Kirche, Am Schönenkamp 1, Düsseldorf-Eller statt.

Konzert Mit Vasilis Lekkas in Schwetzingen

Am 18.02.2012 findet um 20 Uhr ein Konzert mit dem Sänger Vasilis Lekkas im Luther-Saal, Mannheimer Str. 36, Schwetzingen statt. Die Pressemitteilung mit allen weiteren Informationen ist diesem Rundschreiben beigefügt.

Neuerscheinungen

 

Garten der Götter – ein sinnlicher Streifzug durch die mediterrane Pflanzenwelt

 

Vom kleinen Garten am Haus hinaus in den großen Garten des Mittelmeeres! Autorin Waltraud Alberti lebt seit fast zwei Jahrzehnten auf der griechischen Insel Alónissos. Mit Wissen, Erfahrung und Liebe zeichnet sie 48 Porträts von Wildgemüse, Gewürzkräutern und Früchten, die sie in Griechenland studiert und ganz aus der Nähe kennen gelernt hat. Sie zeigt, wie man sie sammelt, aufbewahrt, zubereitet. Waltraud Alberti macht diese Pflanzen plastisch: durch Abstecher in die Mythologie, in die Heilkunde, durch persönliche Geschichten und Rezepte. Jeder Seite dieses Buches entströmen Düfte Griechenlands, Aromen des Südens. Ein sinnlicher, lehrreicher und kulinarischer Streifzug durch die Wunderwelt der mediterranen Flora, den man sogar in mitteleuropäischen Landen unternehmen kann.

Alberti, H. Waltraud: Garten der Götter. Pflanzen am Mittelmeer: Heilkraft, Mythos, Geschichten & Rezepte. Verlag der Griechenland Zeitung, Athen 2011, 208 Seiten, 295 Abbildungen (farbig), fest gebunden, Werkdruck, 24 x 17 cm. ISBN: 9783990210031. Preis: 24,80 Euro. Sonder- preise für Abonnenten der Griechenland Zeitung: Silber-Bonus: 21 €, Gold- Bonus: 17,30 €.

 

Bestellungen für Griechenland-Fans unter: www.hellasproducts.com/shop/index.php/cPath/270

 

Eine gute Zusammenstellung der Neuerscheinungen finden Sie auch auf der Internetseite der DGG Hagen: www.dgg-hagen.de.

Was schreiben deutsche Medien zur „Griechenlandkrise“?

Wenn Sie seriöse Zeitungsartikel im deutschen Medienwald zu Griechenland finden, die auch andere Griechenlandfreunde interessieren könnten, schicken Sie mir diese einfach zu.

Termine:

Vorstandssitzung: 11.02.2012 in Mülheim

Mitgliederversammlung 2012: 23. – 25.03.2012 in Hannover

 

 

Auszüge aus dem Rundschreiben 4/11 der VDGG 10.10.11

 

Aus der Vereinigung

Fachtagung 18.-19. 11. 2011 in Bonn

Die auf der Mitgliederversammlung beschlossene Fachtagung mit dem Thema „Klima-Energie-Umwelt – Herausforderungen und Chancen für Griechenland“ findet vom 18.-19.11.2011 im Gustav-Stresemann-Institut (GSI) in Bonn statt. Verbunden wird die Fachtagung mit einem attraktiven Rahmenprogramm mit Führungen in den Bonner Museen. Der Flyer und ein Anmeldeformular zu dieser Veranstaltung liegen diesem Rundschreiben bei. Bitte kopieren Sie diese Unterlagen zur Weitergabe an Ihre Mitglieder. Für eine kurzfristige, verbindliche Anmeldung an die Geschäftstelle der VDGG  wären wir wegen der weiteren Planung dankbar.

Wenn Sie am Sonntag, dem 20.11.2011 an einer weiteren Führung durch Bonns Museumswelt teilnehmen möchten und eine weitere Übernachtung im GSI benötigen, vermerken Sie dies bitte auf dem Anmeldeformular.

In Griechenland besteht ein großer Nachholbedarf zu diesen Themenkreisen. Wir möchten deshalb zu den Themen Anregungen geben und Interesse wecken, wie uns das mit unserem erfolgreichen Projekt „2011 Eichen für Kaissariani“ gelungen ist.

Deshalb laden wir neben den Mitgliedern aus unseren Gesellschaften Menschen ein, die Immobilien in Griechenland besitzen, deren Energieeffizienz verbessert werden könnte, oder die sich im Katastrophen- und Brandschutz engagieren. Außerdem geht die Einladung an Schüler und Studenten, die in den Bereichen Energiesparen und Umwelt
an ihren Institutionen positive Erfahrungen gemacht haben und diese als Anregung weitergeben möchten.

Bitte leiten Sie die Einladung zur Fachtagung an den betreffenden Interessiertenkreis in Ihrer Gesellschaft weiter.

2. Deutsch-Griechische Versammlung 3. – 6. 11. 2011 in Thessaloniki

Nachdem im Juni 2009 ein erstes Treffen von deutsch-griechischen oder griechisch-deutschen Vereinen, die in Griechenland aktiv sind, auf Einladung der Deutschen Botschaft in Athen stattgefunden hat, wird es vom 3. – 6. 11. 2011 unter der Federführung des Deutschen Generalkonsulats in Thessaloniki eine weitere Tagung geben, auf der neben den Kulturvereinen auch Vertreter von deutschen und griechischen Kommunen anwesend sein werden, um die Zusammenarbeit zwischen unseren Ländern zu intensivieren, insbesondere durch Städtepartnerschaften.

Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme an dieser Tagung haben, melden Sie sich bitte umgehend bei der Geschäftstelle. Bitte haben Sie Verständnis, dass die VDGG aus ihren Mitteln keine Zuschüsse für diese Tagung gewähren kann. Bitte recherchieren Sie, ob eine Delegation Ihrer Stadt nach Thessaloniki fährt. Vielleicht können Sie dann einen Zuschuss über Ihre Kommune erhalten.

Das aktuelle Programm der Tagung war dem letzten Rundschreiben beigefügt. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.grde.eu.

Internet
Wir sind mit der neuen Seite jetzt „online“ Es sind noch kleine Korrekturen erforderlich, aber unter „Aktuelles“ finden Sie immer die neuesten Informationen der VDGG. Auch das Adressenverzeichnis befindet sich immer auf dem aktuellen Stand. Ihre Ansprechpartner für die Seite sind Michal Riedel, Wolfgang Wünsch und Günter Leußler.

Ebenso können Sie über Ihre Zugangsdaten den Ansprechpartnern für das Internet Veranstaltungshinweise, Zeitungsartikel und andere allgemein interessierende Beiträge zukommen lassen, die dann auf der Internetseite der VDGG veröffentlicht werden können.

Hellenika
Bitte werben Sie in Ihren Mitgliedsgesellschaften für den Erwerb unseres Jahrbuches 2011, das pünktlich im Dezember erscheinen wird und sich deshalb als hervorragendes Geschenk zu Weihnachten für Griechenlandfreunde eignet.
Ihre Bestellungen nimmt Herr Prof. Lienau gerne entgegen.

Veranstaltungshinweise
Konzert mit Maria Farantouri in Düsseldorf
Am 28.11.2011 gibt Maria Farantouri um 20 Uhr im Savoy Theater Düsseldorf ein Konzert mit Liedern von Theodorakis, Hatzidakis und Rembetika. Karten zum Preis von 27 – 47 € erhalten Sie auch über den Vorsitzenden unseres Duisburger Mitglieds, Herrn Raptis.
Hinweis zu Veranstaltungshinweisen in eigener Sache
Viele Veranstaltungshinweise erreichen mich. Es ist aber sehr aufwendig, diese Hinweise in das Rundschreiben aufzunehmen, wenn der Text neu geschrieben werden muss. Deshalb die Bitte: Senden Sie mir zu den von Ihnen veranlassten Hinweisen eine Mail mit Anhang als Word-Datei, die ich dann in das Rundschreiben einfügen kann.

Neuerscheinungen

„Griechenland im Zweiten Weltkrieg 1939 – 1941“

Im Verlag Franz Philipp Rutzen ist zum o.a. Titel die zweite erweiterte Auflage von Heinz A. Richter erschienen. Preis: 49 €. Eine Information zu diesem Band liegt dem Rundschreiben bei.

Hinweis zu Buchneuerscheinungen in eigener Sache
Viele Hinweise zu Neuerscheinungen sind auch in den Infos der einzelnen Mitgliedsgesellschaften enthalten. Es ist aber sehr aufwendig, diese Hinweise in das Rundschreiben aufzunehmen, wenn der Text neu geschrieben werden muss. Das reicht schon für die von Verlagen geschickten Werbeblätter. Deshalb die Bitte: Senden Sie von Ihnen Buchtipps eine Mail mit Anhang als Word-Datei, die ich dann in das Rundschreiben einfügen kann.
Was schreiben deutsche Medien zur „Griechenlandkrise“?
Wenn Sie seriöse Zeitungsartikel im deutschen Medienwald zu Griechenland finden, die auch andere Griechenlandfreunde interessieren könnten, schicken Sie mir diese einfach zu.

Termine:
Fachtagung: 18. – 19.11.2011 in Bonn
Tagung Thessaloniki: 03. – 06.11.2011
Vorstandssitzung: 18.11.2011 in Bonn
Mitgliederversammlung 2012: 23. – 25.03.2012 in Hannover

 

Auszüge aus dem Rundschreiben 3/11 der VDGG

09.08.11

Aus der Vereinigung

Fachtagung 18.-20. 11. 2011 in Bonn

Die auf der Mitgliederversammlung beschlossene Fachtagung mit dem Thema „Klima-Energie-Umwelt – Herausforderungen und Chancen für Griechenland“ findet vom 18.-20.11.2011 im Gustav-Stresemann-Institut in Bonn statt. Verbunden wird die Fachtagung mit einem attraktiven Rahmenprogramm mit Führungen in den Bonner Museen. Ein erster Flyer und ein Anmeldeformular zu dieser Veranstaltung liegen diesem Rundschreiben bei. Bitte kopieren Sie diese Unterlagen zur Weitergabe an Ihre Mitglieder. Für eine verbindliche Anmeldung an die Geschäftstelle der VDGG bis zum 15.09.2011 wären wir wegen der weiteren Planung dankbar, natürlich werden auch danach eingehende Anmeldungen berücksichtigt.

In Griechenland besteht ein großer Nachholbedarf zu diesen Themenkreisen. Wir möchten deshalb zu den Themen Anregungen geben und Interesse wecken, wie uns das mit unserem erfolgreichen Projekt „2011 Eichen für Kaissariani“ gelungen ist.

Deshalb laden wir neben den Mitgliedern aus unseren Gesellschaften Menschen ein, die Immobilien in Griechenland besitzen, deren Energieeffizienz verbessert werden könnte, oder die sich im Katastrophen- und Brandschutz engagieren. Außerdem geht die Einladung an Schüler und Studenten, die in den Bereichen Energiesparen und Umwelt an ihren Institutionen positive Erfahrungen gemacht haben und diese als Anregung weitergeben möchten.

Bitte leiten Sie die Einladung zur Fachtagung an den betreffenden Interessiertenkreis in Ihrer Gesellschaft weiter.

2. Deutsch-Griechische Versammlung 3. – 6. 11. 2001 in Thessaloniki

Nachdem im Juni 2009 ein erstes Treffen von deutsch-griechischen oder griechisch-deutschen Vereinen, die in Griechenland aktiv sind, auf Einladung der Deutschen Botschaft in Athen stattgefunden hat, wird es vom 3. – 6. 11. 2011 unter der Federführung des Deutschen Generalkonsulats in Thessaloniki eine weitere Tagung geben, auf der neben den Kulturvereinen auch Vertreter von deutschen und griechischen Kommunen anwesend sein werden, um die Zusammenarbeit insbesondere durch Städtepartnerschaften zwischen unseren Ländern zu intensivieren.

An der ersten Tagung haben vier vom Vorstand bestimmte Vertreter der VDGG, aber auch weitere Interessierte aus unseren Mitgliedsgesellschaften teilgenommen. Für die offizielle Delegation gab es einen Reisekostenzuschuss von 200 € durch das Auswärtige Amt. Wie mir der Generalkonsul, Herr Hölscher-Obermeier, in den letzten Tagen mitgeteilt hat, wird es diesmal seitens des Auswärtigen Amtes keinen Zuschuss für unsere Teilnehmer geben. Bitte recherchieren Sie, ob eine Delegation Ihrer Stadt nach Thessaloniki fährt. Vielleicht können Sie dann einen Zuschuss über Ihre Kommune erhalten.

Der Vorstand wird im September über die Zusammensetzung der Delegation der VDGG beraten. Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme an dieser Tagung haben, ob offiziell oder privat, melden Sie sich bitte umgehend bei der Geschäftstelle. Bitte haben Sie Verständnis, dass die VDGG aus ihren Mitteln keine Zuschüsse für diese Tagung gewähren kann.

Das aktuelle Programm der Tagung liegt diesem Rundschreiben bei. Weitere Informationen und das Programm finden Sie auch unter www.grde.eu.

Hellenika

Bitte werben Sie in Ihren Mitgliedsgesellschaften für den Erwerb unseres Jahrbuches 2011, das pünktlich im Dezember erscheinen wird und sich deshalb als hervorragendes Geschenk zu Weihnachten für Griechenlandfreunde eignet.
Ihre Bestellungen nimmt Herr Prof. Lienau gerne entgegen. Das vorläufige Inhaltsverzeichnis, das noch aktualisiert wird, ist beigefügt.

Aus den Gesellschaften

Neues Mitglied „Griechisch-Deutscher Freundeskreis PHILIA e.V.“ Weinheim
Als neues Mitglied hat der Vorstand der Vereinigung auf seiner Telefonschalt- konferenz am 28.06.2011 den Griechisch-Deutschen Freundeskreis PHILIA e.V. Weinheim in die Vereinigung aufgenommen. Vorsitzende ist Frau Stella Kirgiane-Efremidis. Ihre postalischen Daten entnehmen Sie bitte dem beigefügten neuen Mitgliederverzeichnis.

Wir freuen uns auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem neuen Mitglied.

Veranstaltungshinweise

Newsletter der Griechischen Botschaft Berlin
Das Presse- und Informationsbüro der Griechischen Botschaft in Berlin gibt monatlich einen Newsletter zu Veranstaltungen zum Thema Griechenland in Deutschland heraus.
Sie können diese Informationen unter der E-Mail Adresse presseinfo@griechische-botschaft.de anfordern und auch selbst Ihre Veranstaltungen nach Berlin melden.
Kulturbrücken in Deutschland
Das Institut for Cultural Diplomacy (icd), veranstaltet vom 5. – 9. September 2011 in Berlin ein Seminar mit dem Thema „Kulturbrücken in Deutschland“. Weitere Informationen finden Sie unter www.kulturbrücken.de.

Interkulturelle Begegnung in Berlin
Die Aktion Sühnezeichen veranstaltet gemeinsam mit der Griechischen Gemeinde Köln und der Deutsch-Armenischen Gesellschaft vom 22.-27. Oktober 2011 eine Studienfahrt nach Berlin „auf den Spuren armenisch-deutsch-griechisch-türkischer Beziehungsgeschichten“. Preis (einschließlich Unterkunft und Verpflegung): 100€. Der geplante Ablauf der Studienfahrt liegt der Geschäftsstelle vor. Weitere Informationen unter www.asf-ev.de/de/ueber-uns/interkulturalitaet.html.
Bilderausstellung „Sun –torini“
Die galeri Dalmau, Bachgasse 24, 72070 Tübingen zeigt vom 04.-21.08.2011 die Bilderausstellung des Künstlers Dirk Schütz, Möglingen, mit dem Thema „Sun-torini“. Weitere Informationen unter www.galerie-dalmau.de.
Neuerscheinungen

„Griechenland – Ein Länderporträt“ von Eberhard Rondholz

Im Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10437 Berlin ist das o.a. Buch von Eberhard Rondholz, unserem Ehrenringpreisträger 2009, zum Preis von 16,90 € erschienen. Als herausragender Kenner Griechenland schreibt er ein differenziertes Länderporträt über die Vorzüge und Schattenseiten Griechenlands, das sich wohltuend von den allseits gepflegten Klischees abhebt.

Die DGG zu Kiel hat Eberhard Rondholz eingeladen zu einer Autorenlesung mit Lichtbildern am 08.09.2011 mit dem Thema „Ein anderer Blick auf Griechenland“. Es wäre schön, wenn auch andere Mitgliedsgesellschaften diese Veranstaltung in ihr Programm aufnähmen.

„Winter in Griechenland“ von Christoph U. Schminck-Gustavus

Im Wallsteinverlag, Geiststr. 11, 37073 Göttingen ist das Buch von Christoph U. Schminck-Gustavus mit dem Titel „Winter in Griechenland – Krieg –Besatzung –Shoah 1940-1944“ zum Preis von 29.90 € erschienen. Das Buch beschreibt die Schicksale griechischer Juden während der deutschen Besatzung in Griechenland. Weitere Informationen unter www.wallstein-verlag.de

Weitere Buchhinweise

„Der letzte Grieche“ von Aris Fioretos, Berlin

„Faule Kredite“ von Petros Markaris, Diogenes-Verlag

„Mani – Reisen auf der südlichen Peloponnes“ von Patrick Leight Fermor, Dörlemann-Verlag

„In der Sfakia. Geschichte und Geschichten – unsere Zeit im wilden Kreta“ von Peter Trudgill, Verlag Dr. Thomas Balistier

„Krise! Krise! – Schulden am Olymp – Tagebuch eines Frosches“ von Edith Engelmann

Die Neuerscheinungen des Romiosini-Verlages Köln finden Sie über die Internetseite unseres Mitglieds POP.

Was schreiben deutsche Medien zur „Griechenlandkrise“?
Wenn Sie seriöse Zeitungsartikel im deutschen Medienwald zu Griechenland finden, die auch andere Griechenlandfreunde interessieren könnten, schicken Sie mir diese einfach zu. Im nächsten Rundschreiben würde ich gerne eine kleine Sammlung der guten Artikel an alle weitergeben.

Termine:
Fachtagung: 18. – 19.11.2011 in Bonn
Tagung Thessaloniki: 03. – 06.11.2011
Vorstandssitzung: 18.11.2011 in Bonn
Mitgliederversammlung 2012: 23. – 25.03.2012 in Hannover