- VDGG - http://www.vdgg.de -

Verleihung des Ehrenringes der VDGG am 01.11.2019 an Dr. Karolos Papoulias

Am Freitag, 01.11.2019, verleiht die Vereinigung der Deutsch-Griechischen Gesellschaften in Berlin ihren Ehrenpreis in Form eines Ehrenringes an den ehemaligen griechischen Staatspräsidenten Dr. Karolos Papoulias. Die Ehrenringverleihung findet, zusammen mit dem Festakt zum 100-jährigen Bestehen der DGG Berlin, um 17 Uhr in der zur Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt-Universität gehörenden Heilig-Geist-Kapelle, Spandauer Str. 1 (Ecke Heiligegeistkirchplatz, 10178 Berlin (Mitte)), statt. Die Laudatio auf den Preisträger wird der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck halten, den Festvortrag zum Vereinsjubiläum hält Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Joachim Gehrke, Freiburg.

Für Karolos Papoulias waren die Beziehungen zwischen Deutschland und Griechenland von besonderer Bedeutung. Nicht nur, dass er während der Zeit der griechischen Militärdiktatur (1967-1974) in Köln sein Studium beendete und an der dortigen Universität zum Dr. jur. promovierte, er beteiligte sich auch am Widerstand gegen die Obristen durch seine Mitarbeit bei den griechischen Sendungen der Deutschen Welle. Nach der Militärdiktatur war er Mitbegründer der PASOK (Panhellenische Sozialistische Bewegung) und zweimal Außenminister seines Landes.

Von März 2005 bis März 2015 war er der 6. Staatspräsident Griechenlands und der erste Präsident Griechenlands, der einen engen Kontakt zur VDGG pflegte. So lud er bei seinem Staatsbesuch 2006 in Deutschland den Vorstand der Vereinigung zu einem Gespräch ein. Es wurde über die Probleme griechisch-stämmiger Kinder in der Schule und älterer, arbeitsloser Griechen in Deutschland gesprochen.

Mit Freude verfolge er das ehrenamtliche Engagement der Vereinigung und aller Deutsch-Griechischen Gesellschaften in Deutschland für sein Land und würdigte die Arbeit, die diese seit Jahrzehnten zum Verständnis Griechenlands in der Bundesrepublik und zur Vertiefung der deutsch-griechischen Beziehungen leisteten.

Er bedauerte, dass diese Aktivitäten in Griechenland viel zu wenig bekannt sind. Um gemeinsam dieses Defizit anzugehen, lud er die Vertreter der Vereinigung nach Griechenland in seinen Amtssitz ein. Der Besuch erfolgte am 05. 09.2007. Von Empfang im Amtssitz des Staatspräsidenten berichteten nicht nur das griechische Fernsehen, sondern auch viele Zeitungen des Landes.

Karolos Papoulias war und ist ein Glücksfall für die deutsch-griechischen Beziehungen. Auch durch seine in Deutschland lebenden Kinder ist er sehr eng mit unserem Land verbunden.

Die Laudatio auf den Ehrenpreisträger wird Joachim Gauck halten. Er war von März 2012 bis März 2017 der 11. Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. Im März 2014 weilte er zu einem Staatsbesuch in Griechenland, bei dem er gemeinsam mit Papoulias Erinnerungsorte der deutsch-griechischen Geschichte besuchte und u.a. am Mahnmal in Lingiades einen Kranz niederlegte.

Näheres zum Ehrenring und den bisherigen Preisträgern finden Sie hier [1].

Anlässlich der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen der DGG Berlin findet am 02.11.2019 (10 -16 Uhr) im Seminarzentrum der Freien Universität Berlin eine Vortragsreihe mit Beiträgen von Katja Sporn, Wolf-Dieter Heilmeyer, Vassileios Makrides, Dieter Roderich Reinsch und Bernd Sösemann statt. Das Programm wird auf den Webseiten der DGG Berlin (http://www.dggb.de)  und des CeMoG (https://www.cemog.fu-berlin.de) bekanntgegeben.