- VDGG - http://www.vdgg.de -

Sigrid Skarpelis-Sperk reiste mit dem Bundespräsidenten nach Griechenland

[1]

Die Präsidentin der Vereinigung der Deutsch-Griechischen Gesellschaften, Sigrid Skarpelis-Sperk, hat auf Einladung des Bundespräsidenten Joachim Gauck diesen bei seiner Griechenlandreise vom 05. – 07. März 2014 begleitet und mit Interesse die in Wort und Tat zum Ausdruck kommenden guten Beziehungen zwischen Deutschland und Griechenland wahrgenommen – auch wenn nicht alle kritischen Themen diskutiert wurden. So ging Bundsepräsident Joachim Gauck nicht auf die vom Präsidenten der Hellenischen Republik, Karolos Papoulias, in seiner Rede beim Staatsbankett angesprochene Forderung Griechenlands, über Reparationszahlungen Deutschlands an Griechenland und den Zwangskredit zu verhandeln, ein.
Viel Anerkennung erhielt Gauck aber für die ausdrückliche Bitte um Verzeihung für die von Deutschland im II. Weltkrieg begangenen Massaker an der Zivilbevölkerung, die er in Lingiades, einem der Orte dieser Massaker, aussprach.
In seiner Rede zum Staatsbankett sagte der Bundespräsident dem Deutsch-Griechischen Jugendwerk (dass u.a. von der Mitgliederversammlung 2013 der VDGG  gefordert  und in den Koalitionsvertrag aufgenommen wurde) seine Unterstützung zu und betonte den wichtigen Beitrag der Begegnung von jungen Griechen und Deutschen für eine Vertiefung der Verständigung zwischen den Nationen.

Die wichtigsten Reden dieser Begegnung finden Sie hier:
Rede von Karolos Papoulias zum Staatsbankett – deutsch [2]
Rede von Karolos Popoulias zum Staatsbankett – griechisch [3]
Rede von Joachim Gauck zum Staatsbankett – deutsch [4]
Rede von Joachim Gauck in Lingiades – deutsch [5]

Rede von Joachim Gauck in Lingiades – griechisch [6]

Weitere Reden des Bundespräsidenten anlässlich seiner Griechenlandreise  finden Sie auf der Internetseite des Bundespräsidenten. [7]